finanzen.net
+++ Jetzt neu: Vermögenswirksame Leistungen mit ETFs, kostenlose Altersvorsorge vom Chef +++-w-
13.08.2020 13:43

JOST Werke-Aktie kämpft sich ins Plus: JOST Werke leidet unter Corona-Krise - neue Prognose für September geplant

Ergebniseinbruch: JOST Werke-Aktie kämpft sich ins Plus: JOST Werke leidet unter Corona-Krise - neue Prognose für September geplant | Nachricht | finanzen.net
Ergebniseinbruch
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.10. zusätzlich! -W-

Der Nutzfahrzeugzulieferer JOST Werke traut sich wegen der hohen Unsicherheiten in der Corona-Krise noch keine neue Prognose zu.
Werbung
Der Nutzfahrzeugzulieferer JOST Werke will sich angesichts der Unsicherheiten in der Corona-Krise noch ein wenig Zeit lassen mit einem Jahresausblick. Am ersten September soll es dann soweit sein, denn bis dahin werden die wichtigsten Kunden in

Europa und Nordamerika ihre Sommerpause beendet haben und sich die Entwicklung besser einschätzen lassen, wie das SDAX-Unternehmen am Donnerstag in Neu-Isenburg bei Frankfurt mitteilte. Insgesamt gibt sich das Management aber schon einmal zuversichtlich und rechnet mit einer Markterholung ab dem laufenden dritten Quartal.

Im zweiten Quartal litt der Nutzfahrzeugzulieferer derweil noch unter der Corona-Krise und der mauen Lastwagen-Konjunktur. Die Nachfrage nach Lkw und Anhängern war überwiegend klar rückläufig. Während die Erlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 13 Prozent auf knapp 175 Millionen Euro absackten, brach das bereinigte operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern sogar um die Hälfte auf rund 11 Millionen Euro ein. Unter dem Strich stand trotz der negativen Auswirkungen noch ein Nettogewinn von 4,8 Millionen Euro. Allerdings hatte JOST Werke ein Jahr zuvor noch fast das Doppelte erwirtschaftet.

Analyst Jose Asumendi von der US-Bank JPMorgan verwies darauf, dass das bereinigte Ebit die Erwartungen übertroffen habe. Das Unternehmen habe vor allem von der Erholung in China und positiven Entwicklungen in der Pazifik-Region sowie einem besseren Produktmix profitiert, befand der Experte. In Nordamerika und Europa seien die Geschäfte dagegen von einer schwachen Nachfrage beeinträchtigt gewesen.

Konzernchef Joachim Dürr verdeutlichte, dass die Corona-Pandemie das Marktumfeld und Geschäft von JOST Werke weltweit stark belastet habe. Nicht nur Nordamerika und Europa habe stark gelitten, auch in der Region Asien-Pazifik-Afrika habe das Unternehmen strenge Quarantänemaßnahmen und Werksschließungen verkraften müssen. Dennoch habe JOST in allen Regionen kostendeckend arbeiten können, betonte Dürr, der die positive Entwicklung in China und das erworbene Geschäft von Ålö hervorhob. Dadurch sei es möglich gewesen, den starken Markteinbruch teilweise zu kompensieren.

Durch die Ålö-Übernahme fiel der Umsatz- und Ergebnisrückgang insgesamt deutlich geringer aus. Der seit Februar 2020 zum Konzern gehörende schwedische Hersteller von landwirtschaftlichen Frontladern steuerte im zweiten Quartal 46,5 Millionen Euro zu den Erlösen bei sowie ein bereinigtes Ebit von 5,9 Millionen Euro bei. Mit dem Zukauf will JOST im internationalen Geschäft mit Agrarmaschinen wachsen.

Finanzchef Christian Terlinde unterstrich derweil, dass die vom Unternehmen eingeleiteten Maßnahmen zur Liquiditätssicherung und Kostensenkung schon Wirkung gezeigt hätten. Zudem laufe die Ålö-Integration "auf Hochtouren", die Optimierungs- und Effizienzverbesserungsmaßnahmen befänden sich auf Kurs. "Wir blicken trotz Coronavirus-Pandemie zuversichtlich in das zweite Halbjahr 2020", sagte Terlinde.

JOST Werke ist laut eigenen Angaben ein weltweit führender Hersteller und Lieferant für die Nutzfahrzeugindustrie und stellt diverse Komponenten her. Der Konzern beschäftigt derzeit über 3500 Mitarbeiter in mehr als 20 Ländern auf fünf Kontinenten und ist seit Juli 2017 an der Frankfurter Börse notiert.

Die JOST-Aktien knüpften gegen Mittag via XETRA mit einem Plus von rund einem halben Prozent an ihre jüngste Erholung an. Im laufenden Jahr steht für die Anteilsscheine im Zuge der Marktturbulenzen ein Minus von rund 8 Prozent zu Buche. Anleger der ersten Stunde, die die Aktien beim Börsengang 2017 zu je 27 Euro gezeichnet haben, können sich derweil über einen Wertzuwachs von mehr als einem Viertel freuen.

/eas/jha/

NEU-ISENBURG (dpa-AFX)

Bildquellen: JOST Werke

Nachrichten zu JOST Werke AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu JOST Werke AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.09.2020JOST Werke buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
14.09.2020JOST Werke overweightJP Morgan Chase & Co.
08.09.2020JOST Werke buyWarburg Research
02.09.2020JOST Werke buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
19.08.2020JOST Werke overweightJP Morgan Chase & Co.
30.09.2020JOST Werke buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
14.09.2020JOST Werke overweightJP Morgan Chase & Co.
08.09.2020JOST Werke buyWarburg Research
02.09.2020JOST Werke buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
19.08.2020JOST Werke overweightJP Morgan Chase & Co.
08.11.2019JOST Werke NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.11.2019JOST Werke NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.08.2019JOST Werke NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.05.2019JOST Werke NeutralJP Morgan Chase & Co.
07.01.2019JOST Werke NeutralJP Morgan Chase & Co.

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für JOST Werke AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

JOST Werke Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX verlässt Handel leichter -- Nikola verschiebt Badger-Präsentation -- Bayer mit Gewinnwarnung -- STMicroelectronics wird optimistischer -- Deutsche Telekom im Fokus

Varta-Finanzvorstand geht zum Jahresende. Hapag-Lloyd Cruises bietet wieder Landgänge bei Kreuzfahrten an. VW bereitet wohl mögliche Abspaltung von Lamborghini vor. Insolvenzverfahren für Wirecard-Tochter WDRS eröffnet. Genehmigungsprozess für K+S-Salzeinleitung in finaler Phase. Brexit-Vertragsbruch: EU-Kommission startet Verfahren gegen London. PepsiCo wagt wieder eine Prognose - Wachstum im dritten Quartal.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BayerBAY001
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Bank AG514000
XiaomiA2JNY1
Siemens Energy AGENER6Y
Daimler AG710000
PalantirA2QA4J
Amazon906866
Plug Power Inc.A1JA81
CureVacA2P71U
Infineon AG623100