finanzen.net
20.02.2020 17:53

Air France-KLM-Aktie bricht ein: Belastungen durch Coronavirus bei bis zu 200 Millionen Euro

Flüge nach China ausgesetzt: Air France-KLM-Aktie bricht ein: Belastungen durch Coronavirus bei bis zu 200 Millionen Euro | Nachricht | finanzen.net
Flüge nach China ausgesetzt
Die Fluggesellschaft Air France-KLM rechnet wegen des Coronavirus mit hohen Belastungen.
Werbung
Zwischen Februar und April dürften sich die Folgen von Flugausfällen und geringerer Auslastung der Maschinen operativ mit 150 bis 200 Millionen Euro bemerkbar machen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Paris mit. Die Langstrecke sei weniger ausgelastet, aber auch im Frachtgeschäft machten sich die Auswirkungen der Lungenkrankheit bemerkbar, heißt es. Air France-KLM hat die Flüge nach China zunächst ausgesetzt und rechnet mit einer Wiederaufnahme im April.

Das Air France-Management erklärte in diesem Zusammenhang, dass der Ausblick für das laufende Jahr im Hinblick auf die Folgen des Ausbruchs der Krankheit noch nicht angepasst worden sei.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr belasteten derweil hohe Treibstoffkosten den Konzern. Die Zahl der Passagiere stieg zwar um fast 3 Prozent und auch der Umsatz legte währungsbereinigt um 1,5 Prozent auf rund 23 Milliarden Euro zu, unterm Strich verdiente Air France-KLM aber 130 Millionen Euro weniger als ein Jahr zuvor. Das Konzernergebnis lag damit bei 290 Millionen Euro. Für das laufende Jahr erwartet das Management wieder einen Rückgang der Treibstoffkosten um 300 Millionen Euro.

Das vierte Quartal lief für die Fluggesellschaft je nach Region sehr unterschiedlich. Während Strecken in der Karibik und im indischen Ozean gut liefen, sank die Auslastung in Asien, auch wegen der anhaltenden politischen Probleme in Hongkong. Auch in Lateinamerika lief es wegen der politischen und wirtschaftlichen Umstände schlechter./knd/eas/mis

So reagiert die Aktie

Die Aktien von Air France-KLM sind nach Bekanntgabe der erwarteten Millionen-Belastungen infolge des Coronavirus eingebrochen. Die in Paris gelisteten Papiere gehörten mit letztlich minus 3,49 Prozent auf 9,39 Euro zu den stärksten Verlierern in Europa. Der Kurs der Aktie lag am Vormittag zeitweilig fast 9 Prozent im Minus und verlor zuletzt noch rund 3 Prozent an Wert. Analyst Gerald Khoo von Liberum betonte, dass moderate Verbesserungen auf der Kostenseite nicht gereicht hätten, höhere Treibstoffkosten und die schwachen Frachtmärkte auszugleichen.

Analyst Adrian Yanoshik von Berenberg rechnet die höheren Kosten für Auswirkungen des Coronavirus in diesem Jahr zwar gegen niedrigere Treibstoffkosten auf. Khoo schreibt dagegen aber auch, dass das Coronavirus die Airline auch noch in den Sommermonaten beschäftigen könnte. Auch wenn er die Auswirkungen für "vorübergehend und beherrschbar" hält.

/knd/eas/mis

PARIS (dpa-AFX)

Bildquellen: Air France

Nachrichten zu Air France-KLM

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Air France-KLM

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.04.2020Air France-KLM UnderperformCredit Suisse Group
27.03.2020Air France-KLM HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.03.2020Air France-KLM UnderperformCredit Suisse Group
18.03.2020Air France-KLM HoldHSBC
16.03.2020Air France-KLM OutperformBernstein Research
16.03.2020Air France-KLM OutperformBernstein Research
12.03.2020Air France-KLM OutperformBernstein Research
10.03.2020Air France-KLM OutperformBernstein Research
03.03.2020Air France-KLM buyHSBC
20.02.2020Air France-KLM buyKepler Cheuvreux
27.03.2020Air France-KLM HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.03.2020Air France-KLM HoldHSBC
09.03.2020Air France-KLM NeutralUBS AG
25.02.2020Air France-KLM NeutralUBS AG
20.02.2020Air France-KLM NeutralUBS AG
02.04.2020Air France-KLM UnderperformCredit Suisse Group
25.03.2020Air France-KLM UnderperformCredit Suisse Group
12.03.2020Air France-KLM UnderperformCredit Suisse Group
25.02.2020Air France-KLM UnderperformCredit Suisse Group
06.01.2020Air France-KLM UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Air France-KLM nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Minus -- US-Arbeitsmarkt büßt massiv Stellen ein -- adidas braucht frisches Geld -- Tesla, PUMA, TRATON, Shop Apotheke, BNP im Fokus

DIC Asset senkt wegen Corona-Krise Gewinnprognose. Nordex profitiert von hoher Nachfrage in Europa. Bundesregierung in Gesprächen mit Lufthansa über Staatsbeteiligung. RTL zieht Ausblick und Dividendenvorschlag zurück. H&M: Q1-Zahlen besser als erwartet. Ryanair hält Gewinn noch im Prognoserahmen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
TecDAX: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
DAX: Die größten Verluste an nur einem Tag
An diesem Tagen verbuchte der DAX das höchste Minus
mehr Top Rankings

Umfrage

Corona-Crash und Chaostage an den Börsen. Wie handeln Sie in unsicheren Zeiten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Allianz840400
Alphabet C (ex Google)A14Y6H
BASFBASF11
MasterCard Inc.A0F602
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Airbus SE (ex EADS)938914