Höhere Verkaufspreise

Coca-Cola in Deutschland mit Umsatzplus dank Energy-Drinks

23.02.24 16:35 Uhr

NYSE-Wert Coca-Cola-Aktie freundlich: Coca-Cola steigert Deutschlandabsatz von Energy-Drinks wie Powerade, Fuze Tea und Monster | finanzen.net

Die klassischen Erfrischungsgetränke von Coca-Cola sind nach wie vor beliebt, aber der US-Konzern hat in Deutschland zuletzt besonders stark bei Energydrinks und Sportgetränken zugelegt.

Werte in diesem Artikel

Bei Powerade, Fuze Tea und Monster habe man im vergangenen Jahr bei Umsatz und Volumen jeweils ein Wachstum im zweistelligen Prozentbereich verzeichnen können, teilte das für Abfüllung, Verkauf und Vertrieb zuständige Unternehmen Coca-Cola Europacific Partners am Freitag mit.

Das Umsatzplus beruht auch auf gestiegenen Verkaufspreisen. Coca-Cola hatte die Preise 2022 und erneut 2023 erhöht. Das Unternehmen begründete dies mit Kostensteigerungen in der Lieferkette. Insgesamt steigerte Coca-Cola seinen Umsatz in Deutschland um 12,5 Prozent. Eine absolute Zahl dazu nannte das Unternehmen nicht.

Dem Marktforschungsunternehmen NIQ zufolge erzielte Coca-Cola im vergangenen Jahr in Deutschland die größte Umsatzsteigerung im Lebensmitteleinzelhandel. Erfrischungsgetränke wuchsen 2023 im Gesamtmarkt demnach auch insgesamt (8,5 Prozent). Das Volumen ging im Vergleich zum Vorjahr um 1,9 Prozent zurück. Das eher kleine Segment Sportgetränke legte mit einem Umsatzplus von 39,3 Prozent relativ am stärksten zu.

Coca-Cola Europacific Partners ist nach eigenen Angeben das größte Getränkeunternehmen in Deutschland und beschäftigt etwa 6500 Mitarbeiter.

Im Freitagshandel an der NYSE zeigt sich die Coca-Cola-Aktie zeitweise um 0,66 Prozent höher bei 61,55 US-Dollar.

/cr/DP/stk

BERLIN (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Coca-Cola

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Coca-Cola

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Katherine Welles / Shutterstock.com, 360b / Shutterstock.com

Nachrichten zu Coca-Cola Co.

Analysen zu Coca-Cola Co.

DatumRatingAnalyst
14.02.2024Coca-Cola OverweightJP Morgan Chase & Co.
14.02.2024Coca-Cola BuyUBS AG
13.02.2024Coca-Cola BuyUBS AG
13.02.2024Coca-Cola OverweightJP Morgan Chase & Co.
13.02.2024Coca-Cola OutperformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
14.02.2024Coca-Cola OverweightJP Morgan Chase & Co.
14.02.2024Coca-Cola BuyUBS AG
13.02.2024Coca-Cola BuyUBS AG
13.02.2024Coca-Cola OverweightJP Morgan Chase & Co.
13.02.2024Coca-Cola OutperformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
25.04.2023Coca-Cola NeutralGoldman Sachs Group Inc.
24.04.2023Coca-Cola NeutralGoldman Sachs Group Inc.
15.02.2023Coca-Cola NeutralGoldman Sachs Group Inc.
12.02.2022Coca-Cola NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.02.2022Coca-Cola NeutralGoldman Sachs Group Inc.
DatumRatingAnalyst
16.02.2018Coca-Cola SellGoldman Sachs Group Inc.
10.01.2018Coca-Cola SellGoldman Sachs Group Inc.
17.11.2017Coca-Cola SellGoldman Sachs Group Inc.
16.11.2017Coca-Cola SellGoldman Sachs Group Inc.
26.10.2017Coca-Cola SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Coca-Cola Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"