19.05.2017 19:29
Bewerten
(0)

Telekom nach Goldman-Empfehlung auf Hoch seit 2002

Hohes Gewinnwachstum: Telekom nach Goldman-Empfehlung auf Hoch seit 2002 | Nachricht | finanzen.net
Hohes Gewinnwachstum
DRUCKEN
Die Aktien der Deutsche Telekom haben am Freitag nach einer Empfehlung von Goldman Sachs wieder Fahrt aufgenommen.
Mit einem Plus von 2,39 Prozent auf 17,80 Euro gingen sie aus dem Handel. In der Spitze waren sie bis auf 17,845 Euro gestiegen, dem höchsten Stand seit Anfang 2002.

Analyst Andrew Lee von der US-Investmentbank hob sein Kursziel von 18,00 auf 21,80 Euro an. Damit hält er auf mittlere Sicht einen Wertzuwachs um fast ein Viertel für möglich und stufte die Papiere von "Neutral" auf "Buy" hoch. Zudem setzte er die Papiere auf die Empfehlungsliste "Conviction Buy List".

Lee lobt ein überdurchschnittliches Gewinnwachstum der Deutsche Telekom, während die Aktienbewertung unter dem Branchendurchschnitt liege. Hinzu komme die starke Entwicklung der Mobilfunktochter T-Mobile US. Die Zuversicht in puncto deren langfristiger Wachstumsperspektiven sei gestiegen.

So äußerte sich sein Kollege Brett Feldman positiv zu den Aussichten für das Kundenwachstum sowie den möglichen Ausschüttungen an die Aktionäre der US-Tochter. Übernahmefantasie sei nicht die einzige Triebfeder für die Papiere, schrieb Feldman in seiner Studie. Er sieht für die Papiere reichlich Luft nach oben und hob das Kursziel von 74 auf 81 US-Dollar an. Er zeigte sich von seiner unveränderten Kaufempfehlung besonders überzeugt und nahm die Titel in die "Conviction Buy List" auf.

Bei T-Mobile US hoffen die Anleger schon lange auf eine Konsolidierung des US-amerikanischen Mobilfunkmarktes. Dabei setzen sie nun auch auf eine weniger strenge Regulierung unter der Regierung Trump. T-Mobile US macht sich denn auch für die erwartete Fusionswelle bereit. Bei möglichen anstehenden Deals wolle man eine Schlüsselrolle spielen, sagten Manager des schnell wachsenden Anbieters erst in dieser Woche auf einer Konferenz in New York. Der logische Partner sei der Mobilfunkrivale Sprint. Zusammen könnten die beiden günstiger Mobilfunknetze auf Basis künftiger Technologien bauen, um die Platzhirsche Verizon und AT&T anzugreifen.

Diese Übernahmespekulationen mit Blick auf die US-Tochter, deren glänzend laufende Geschäfte und nicht zuletzt der Aufschwung der Bonner selbst im heimischen deutschen Markt haben die Aktien der Telekom in den vergangen Monaten angetrieben. Allein seit Anfang Dezember hatten sie in der Spitze um etwa 22 Prozent zugelegt. In den vergangen rund 4 Jahren hat sich ihr Wert nahezu verdoppelt. Der Dax (DAX 30) brachte es im gleichen Zeitraum auf ein Plus von rund 50 Prozent. Mit einem Marktwert von aktuell mehr als 83 Milliarden Euro zählt die Telekom zudem zu den wertvollsten börsennotierten deutschen Konzernen.

Von alten Höhen ist die "T-Aktie" aber noch weit entfernt. Im März 2000 zur Hochzeit der Dot.com-Blase kosteten die Papiere mehr als 100 Euro. Ihr Wert hatte sich im Vergleich zum Ausgabepreis von umgerechnet 14,57 Euro beim Börsengang 1996 versiebenfacht. Was folgte, war allerdings ein tiefer Fall auf weniger als 10 Euro. Unter dem Strich scheint die Bilanz also eher mau. Allerdings sind dabei die Dividendenausschüttungen nicht berücksichtigt, die das Bild deutlich aufhellen.

dpa-AFX

Bildquellen: Tobias Steinert / Shutterstock.com, M DOGAN / Shutterstock.com, Bocman1973 / Shutterstock.com, ricochet64 / Shutterstock.com
Anzeige

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf Deutsche TelekomDS1H74

Nachrichten zu Deutsche Telekom AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Telekom AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.02.2018Deutsche Telekom buyDeutsche Bank AG
12.02.2018Deutsche Telekom overweightBarclays Capital
08.02.2018Deutsche Telekom market-performBernstein Research
08.02.2018Deutsche Telekom overweightJP Morgan Chase & Co.
01.02.2018Deutsche Telekom buyGoldman Sachs Group Inc.
14.02.2018Deutsche Telekom buyDeutsche Bank AG
12.02.2018Deutsche Telekom overweightBarclays Capital
08.02.2018Deutsche Telekom overweightJP Morgan Chase & Co.
01.02.2018Deutsche Telekom buyGoldman Sachs Group Inc.
30.01.2018Deutsche Telekom buyCommerzbank AG
08.02.2018Deutsche Telekom market-performBernstein Research
30.01.2018Deutsche Telekom neutralCitigroup Corp.
30.01.2018Deutsche Telekom HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.01.2018Deutsche Telekom market-performBernstein Research
22.01.2018Deutsche Telekom Sector PerformRBC Capital Markets
19.12.2017Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.
06.11.2017Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.
26.10.2017Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.
13.09.2017Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.
24.05.2017Deutsche Telekom verkaufenJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Telekom AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Thema: Künstliche Intelligenz

Im neuen Anlegermagazin stellen wir Ihnen drei Aktien aus dem Software-Sektor vor, die beim Megatrend "Künstliche Intelligenz" gut positioniert sind. Außerdem: Der US-Medienkonzern Walt Disney verspricht langfristigen Anlegern die Chance auf attraktive Renditen. Gilt das auch für RTL und ProSiebenSat1?
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen kaum verändert -- Finanzspritze für Tesla-Rivale Faraday Future -- Allianz verdient weniger im vierten Quartal -- Coca-Cola, HNA, Deutsche Bank, VW im Fokus

32 Sammelklagen gegen Intel. Chefs von US-Banken erhalten kräftige Gehaltserhöhungen. Überraschende Kehrtwende bei JPMorgan - "Bitcoin-ETFs sind der heilige Gral". Wetten und Manipulationen: War der Börsencrash erst der Anfang? Kaufempfehlung liefert HHLA-Aktie Rückenwind.

Top-Rankings

KW 7: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 7: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Arbeiten und Leben im Ausland: Die besten Länder für Expatriats und Auswanderer
Welches Land schneidet am besten ab?
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das sind die größten Privatbanken weltweit
Welche Bank macht 2017 das Rennen?
Diese deutschen Börsengänge haben sich 2017 für Anleger gelohnt
Welche Aktie verzeichnete die beste Performance?
Hier verdient man am besten
Bei diesen deutschen Unternehmen gibt es das höchste Gehalt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wen wünschen Sie sich als künftigen deutschen Außenminister?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Euro am Sonntag
08:00 Uhr
Kraftfahrt-Amt entlastet BMW
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000
Siemens AG723610
adidas AGA1EWWW
Steinhoff International N.V.A14XB9
BASFBASF11
CommerzbankCBK100