10.12.2020 10:17

E.ON und Amprion wollen beim Netzausbau stärker zusammenarbeiten

Memorandum of Understanding: E.ON und Amprion wollen beim Netzausbau stärker zusammenarbeiten | Nachricht | finanzen.net
Memorandum of Understanding
Folgen
Der Energieversoger E.ON als Deutschlands größter Verteilnetzbetreiber und der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion wollen beim Umbau des Energiesystems künftig enger zusammenarbeiten.
Werbung
Dazu wurde ein Memorandum of Understanding (MoU) vereinbart, wie beide Unternehmen mitteilten. Ziel ist es, die Erneuerbaren Energien mit Blick auf den Atomausstieg 2022 und den Kohleausstieg bis 2038 besser ins Stromsystem zu integrieren.

Konkret wollen E.ON und Amprion Konzepte für gemeinsam genutzte, innovative Betriebsmittel und Assets wie etwa dezentrale Batteriegroßspeicher entwickeln. Mit einer besseren Netzplanung soll auch der Ausbau der Übertragungs- und Verteilnetze stärker koordiniert werden. Ein drittes Kooperationsfeld ist die Steuerung der Netze: Denn die Abschaltung thermischer Kraftwerke und der Zubau der unregelmäßigen Ökostromquellen Wind und Sonne stellt die Systemführung vor neue Herausforderungen.

BERLIN (Dow Jones)

Bildquellen: 360b / Shutterstock.com, Patrik Stollarz/AFP/Getty Images

Nachrichten zu E.ON SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu E.ON SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.10.2021EON SE OutperformCredit Suisse Group
20.09.2021EON SE UnderweightMorgan Stanley
15.09.2021EON SE OverweightBarclays Capital
09.09.2021EON SE NeutralUBS AG
09.09.2021EON SE BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.10.2021EON SE OutperformCredit Suisse Group
15.09.2021EON SE OverweightBarclays Capital
09.09.2021EON SE BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.09.2021EON SE OutperformCredit Suisse Group
12.08.2021EON SE BuyDeutsche Bank AG
09.09.2021EON SE NeutralUBS AG
20.08.2021EON SE Sector PerformRBC Capital Markets
13.08.2021EON SE NeutralUBS AG
11.08.2021EON SE HoldJefferies & Company Inc.
14.07.2021EON SE HoldJefferies & Company Inc.
20.09.2021EON SE UnderweightMorgan Stanley
11.05.2021EON SE UnderweightMorgan Stanley
11.12.2020EON SE UnderweightMorgan Stanley
12.11.2020EON SE SellGoldman Sachs Group Inc.
11.11.2020EON SE SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für E.ON SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow letztlich über 35.000er-Marke -- DAX beendet Woche im Plus -- VW-Absatz im September deutlich tiefer -- SEC wohl nicht gegen BTC-ETF -- Goldman Sachs, J&J, Lufthansa, Drägerwerk, Moderna im Fokus

Verwertungsgesellschaft will von Google Millionenbetrag für 2022. AstraZeneca: Kombination aus Tremelimumab und Imfinzi erreicht Ziele in Leberkrebs-Studie. IG Metall droht Opel-Mutter Stellantis mit massivem Konflikt. BioNTech und Pfizer beantragen in Europa Impfstoff-Zulassung für Kinder. Porsche setzt im dritten Quartal weniger Pkw ab. Rio Tinto erwartet bei mehreren Rohstoffen geringere Fördermengen.

Umfrage

Welches Regierungsbündnis ziehen Sie vor?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln