04.03.2021 23:11

Tesla-Smartphone-Entwurf - zukünftige Apple-Konkurrenz?

Neurasmartphone Model π: Tesla-Smartphone-Entwurf - zukünftige Apple-Konkurrenz? | Nachricht | finanzen.net
Neurasmartphone Model π
Folgen
Tesla-Chef Elon Musk ist bekannt für sein Ideenreichtum und seine zukunftsträchtigen Visionen. Da scheint auch ein eigenes Smartphone aus dem Tesla-Universum nur eine Frage der Zeit zu sein. So könnte ein solches Tesla-Smartphone aussehen.
Werbung
• Antonio De Rosa entwirft mögliches Tesla-Smartphone-Design
• Zahlreiche Features von Musk-Unternehmen vereint
• Smartphone als Schnittstelle zwischen allen Tesla-Produkten

Aus dem Hause Tesla gibt es bereits weit mehr als nur Autos. Der Hersteller von Elektrofahrzeugen hat sich längst von einem reinen Autoproduzenten zu einem Technologieunternehmen weiterentwickelt und mischt mittlerweile auch bei Batterien, Ladestationen, Solardächern und Umweltzertifikaten mit. Angesichts der zunehmenden Expansion in den Tech-Bereich fragen sich nicht wenige Tesla-Fans, wann sie denn auch mit einem firmeneigenen Smartphone rechnen dürften. Die Frage ist berechtigt, steht die digitale Vernetzung bei dem US-Unternehmen doch stets im Fokus seiner Produkte.

Italienischer Designer mit Entwurf für mögliches Tesla-Smartphone

Und so hat sich der italienische Designer Antonio De Rosa von ADR Studio dieser Frage angenommen und auf seinem YouTube-Kanal sein Konzept eines möglichen Tesla-Smartphones vorgestellt. Dabei vereint er jedoch nicht nur verschiedene Features des E-Autobauers, sondern bezieht auch die weiteren Firmen des Tesla-Chefs Elon Musk mit in seine Vorstellung ein - und hat dabei einige interessante Ideen entwickelt. Genannt hat er es Tesla Neurasmartphone Model π.

Mögliche Neuralink-Verbindung

So erinnert das Design des Tesla-Phones farblich an den Cybertruck und wurde gemäß des Videos "von Feuer geschmiedet". Im Gegensatz zu jedem anderen herkömmlichen Smartphone stellt sich De Rose jedoch vor, dass es den Nutzern möglich wäre, das eigene Gehirn mit dem Handy zu verbinden, nämlich durch eine Neuralink-Verbindung. Neuralink ist ein neurotechnologisches Unternehmen, das Musk gemeinsam mit anderen Mitstreitern 2016 gründete, um an Schnittstellen zwischen dem menschlichen Gehirn und Computern zu arbeiten, um beispielsweise Menschen mit Lähmungen oder auch Alzheimer oder Demenz zu helfen.

Kamera mit Nachtmodus

Dies ist jedoch noch das einzige visionäre Feature, das das Tesla-Phone bieten könnte. Wie in dem Video weiterhin zu sehen ist, soll die Vierfach-Kamera es möglich machen, "im Dunkeln zu sehen". So seien Aufnahmen in exzellenter Auflösung auch noch bei den schlechtesten Lichtverhältnissen möglich, mit dem Modus "Astro Fotografie". Daneben bietet es noch viele weitere Foto-Optionen wie Weitwinkel oder Ultraweitwinkel.

Mit dem Smartphone Kryptowährungen schürfen

Natürlich wäre ein Tesla Smartphone-Konzept nicht vollständig ohne eine Verbindung von Kryptowährungen. Schließlich ist CEO Elon Musk bekennender Krypto-Fan und hat jüngst Teslas 1,5 milliardenschweres Bitcoin-Investment bekannt gegeben. Passenderweise ist es möglich, mit dem Tesla-Phone Kryptowährungen zu schürfen, die Beispielkryptowährung in dem Video ist hier der Marscoin, von dem Musk ebenfalls bereits über Twitter sagte, dass es die Währung ganz sicher irgendwann geben werde - und bei der bereits existierenden gleichnamigen Cyberdevise prompt einen Kurssprung auslöste.

Mit Solarenergie aufladbar

Passend zu Teslas Angebot von Solarziegeln, ist das imaginäre Smartphone natürlich mit Sonnenenergie wieder aufladbar und zwar mithilfe eines auf der Rückseite des Telefons angebrachten "transparenten Solarpaneels". Natürlich darf auch eine schnelle und zuverlässige Internetanbindung für ein Hightech-Smartphone nicht fehlen. Hier könnte wiederum auf den Internet-Dienst Starlink von Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX zurückgegriffen werden. So ist es das erklärte Ziel von Starlink, insgesamt bis zu 12.000 Satelliten ins All zu bringen, um einen zuverlässigen Breitbandinternetzugang auf der ganzen Welt zu ermöglichen. Das von ADR Studio konzipierte Tesla-Smartphone verfügt natürlich schon über eine solche werksseitige Starlink-Internetanbindung.

Eigenen Tesla fernsteuern

Das nächste Feature des Handys wirkte daneben schon fast banal. So kann mithilfe des Tesla-Phones natürlich auch auf den eigenen Stromer zugegriffen und dieser gestartet werden. Im Zusammenhang mit Teslas Ambitionen des Autonomen Fahrens ist auch eine Fernsteuerung per Telefon möglich.

Als letzte Eigenschaft greift De Rosa noch den Flammenwerfer auf, den Musk mit seinem Tunnelunternehmen The Boring Company auf den Markt brachte. Auch dieser lässt sich natürlich mit dem Tesla-Phone verbinden und steuern, um beispielsweise "Marshmallows zu flambieren", wie es auf der Webseite ADR Studios zu dem Tesla-Smartphone heißt.

Apple müsste sich warm anziehen

Die Idee hinter dem Konzept-Handy ist klar: Alle verschiedenen Tesla-Objekte unter einen Hut bringen und über ein einziges Gerät steuerbar zu machen. Ganz, wie es der Smartphone-Hersteller Apple bereits mit seinem iPhone geschafft hat. Natürlich sind derzeit keine Pläne seitens des E-Autobauers bekannt, ein eigenes Smartphone auf den Markt zu bringen. Doch sollte es eines Tages so weit sein, dürfte sicher sein, dass es unter Tesla-Fans auf große Begeisterung stoßen wird.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Justin Sullivan/Getty Images, John Keeble/Getty Images

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.03.2021Apple buyUBS AG
26.03.2021Apple NeutralUBS AG
11.03.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
08.03.2021Apple market-performBernstein Research
15.02.2021Apple buyDeutsche Bank AG
31.03.2021Apple buyUBS AG
11.03.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
15.02.2021Apple buyDeutsche Bank AG
15.02.2021Apple overweightMorgan Stanley
08.02.2021Apple OutperformRBC Capital Markets
26.03.2021Apple NeutralUBS AG
08.03.2021Apple market-performBernstein Research
29.01.2021Apple NeutralCredit Suisse Group
28.01.2021Apple market-performBernstein Research
28.01.2021Apple NeutralUBS AG
19.11.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
14.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
16.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
08.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow schließt nach Rekord höher -- DAX geht mit Gewinnen ins Wochenende -- Boeing warnt erneut vor Problemen mit 737 MAX -- Post hebt Prognose an -- BioNTech, PUMA-Aktie, Airbus, TUI, Tesla im Fokus

Mitarbeiter stimmen gegen erste US-Gewerkschaft bei Amazon. Auch Thrombose-Fälle bei Impfstoff von Johnson & Johnson. Google zieht Berufung gegen Urteil zu Bund-Gesundheitsportal zurück. SÜSS MicroTec will 2021 weiter zulegen. Banco Santander reorganisiert die Berichtssegmente. Delivery Hero investiert Millionenbetrag in spanische Glovo.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die besten Wall Street Filme
Diese Streifen präsentieren die Welt des großen Geldes
Die Gehälter der Top-Politiker
Das verdienen die wichtigsten Staats- und Regierungschefs
World Happiness Report 2021
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten.
Top 10: Die zehn teuersten Unternehmen in Deutschland
Das sind die zehn teuersten Unternehmen Deutschlands
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie weit kann die DAX-Rally den Leitindex bis Ende 2021 tragen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln