05.07.2022 17:53

Shop Apotheke-Aktie zweistellig im Plus: Kräftiges Umsatzwachstum im zweiten Quartal

Prognose bestätigt: Shop Apotheke-Aktie zweistellig im Plus: Kräftiges Umsatzwachstum im zweiten Quartal | Nachricht | finanzen.net
Prognose bestätigt
Folgen
Eine starke Nachfrage nach verschreibungsfreien Medikamenten treibt den Online-Arzneimittelhändler Shop Apotheke kräftig an.
Werbung
Der Konzernumsatz habe im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um knapp 15 Prozent auf 287 Millionen Euro zugelegt, teilte Shop Apotheke am Dienstag nach vorläufigen Berechnungen im niederländischen Sevenum mit. Zum Ende des ersten Halbjahres liege die Zahl der aktiven Kunden bei 8,6 Millionen, was einem Plus von 0,3 Millionen im zweiten Quartal und 1,5 Millionen im Jahresvergleich entspreche.

Die Online-Apotheke konnte ihren Umsatz konzernweit mit verschreibungsfreien Medikamenten im zweiten Quartal im Jahresvergleich um 11,2 Prozent steigern. Dazu trug vor allem der deutschsprachige Markt bei. Das entsprechende Plus in der sogenannten Dach-Region mit den Märkten Deutschland, Österreich, Schweiz lag bei 14,4 Prozent. Während in den anderen europäischen Märkten der Umsatz um fast 28 Prozent kletterte, ging der Segmenterlös mit rezeptpflichtigen Produkten leicht zurück.

Für das Geschäftsjahr 2022 bestätigt der Vorstand die Prognose. Der SDAX-Konzern peilt bei den nicht verschreibungspflichtigen Arzneimitteln ein Umsatzplus von 15 bis 25 Prozent an. Die bereinigte Ebitda-Marge soll minus 1,5 bis plus 1,5 Prozent betragen. Im Jahr 2021 war Shop Apotheke wegen temporärer Engpässe in der Logistik operativ in die Verlustzone gerutscht. Die endgültigen Zahlen zum zweiten Quartal und ersten Halbjahr will das Unternehmen am 3. August veröffentlichen.

Für Analyst Alexander Thiel vom Analysehaus Jefferies hat Shop Apotheke in einem schwierigen Marktumfeld ordentlich abgeschnitten und seine Erwartungen knapp übertroffen. Das Wachstum der Online-Apotheke habe sich im Vergleich zum Vorquartal beschleunigt, schrieb Analyst Michael Heider vom Analysehaus Warburg Research. Das Unternehmen sei exzellent positioniert, um von der Einführung des E-Rezepts in Deutschland zu profitieren.

Große Hoffnungen hatte sich Shop Apotheke auf die flächendeckende Einführung des elektronischen Rezepts gemacht. Als der ursprünglich für den Jahreswechsel vorgesehene Start dann vom Bundesgesundheitsministerium verschoben wurde, war das Unternehmen - wie andere Online-Arzneimittelhändler auch - an der Börse weiter unter Druck geraten. Konzernchef Stefan Feltens ist laut der Mitteilung jedoch zuversichtlich, dass die Einführung des elektronischen Rezepts im Laufe der kommenden Monate bundesweit vorangetrieben wird.

Erst kürzlich befanden die Gesellschafter der für das Projekt federführenden Gesellschaft Gematik über einen neuen Zeitplan. Unter anderem müssen alle Apotheken ab dem 1. September das E-Rezept akzeptieren. Verbindlichkeit für Mediziner gibt es zunächst aber nicht. Dabei wird aber gehofft, dass sich den zwei Pilotregionen Westfalen-Lippe und Schleswig-Holstein immer mehr Ärzte und Kliniken deutschlandweit anschließen werden. Ab Dezember würde das E-Rezept dann verbindlich, sollten die Gematik-Gesellschafter die regionale Einführung als Erfolg werten.

So reagiert die Shop Apotheke-Aktie

Starke Quartalszahlen der Shop Apotheke haben am Dienstag an der Börse für Erleichterung gesorgt. Der Kurs der Aktie schnellte in der Spitze um fast 15 Prozent nach oben, nachdem er am Vortag noch auf den niedrigsten Stand seit knapp zwei Monaten gefallen war. Zum Handelsschluss betrug der Kursgewinn via XETRA 12,12 auf 88,64 Euro, das bedeutete Platz eins im SDAX der kleineren Börsentitel. An der Züricher Börse legten die Papiere des Wettbewerbers Zur Rose um 3,26 Prozent zu auf 76 Franken.

Dank einer großen Nachfrage nach nicht verschreibungspflichtigen Medikamenten stieg der Konzernumsatz des Online-Arzneimittelhändlers im zweiten Quartal um 15 Prozent. Zum Ende des ersten Halbjahres beläuft sich die Zahl der aktiven Kunden auf 8,6 Millionen, das sind 0,3 Millionen mehr als im zweiten Quartal. Die Zielvorgaben für das Geschäftsjahr 2022 bestätigt der Vorstand.

Das Unternehmen scheine das Schlimmste hinter sich zu haben, schrieb Analyst Daniel Grigat vom Investmenthaus Stifel. Das beschleunigte Umsatzwachstum in einem schwierigen Marktumfeld sei ermutigend, auch wenn er mit noch mehr Umsatz gerechnet habe. Der Umsatz mit rezeptpflichtigen Medikamenten habe vom ersten zum zweiten Quartal um zehn Prozent zugelegt. Auch das sei ermutigend, denn im vergleichbaren Vorjahreszeitraum sei der entsprechende Umsatz noch um mehr als 30 Prozent eingebrochen.

Der Aktienkurs der Shop Apotheke hatte vom Zwischenhoch Ende November bei knapp 166 Euro bis zum Tief Anfang März bei gut 65 Euro mehr als 60 Prozent eingebüßt. Er fiel in dieser Schwächephase der Entzauberung der einstigen Corona-Profiteure zum Opfer, zu denen etwa auch Delivery Hero, HelloFresh und Zalando gehörten. Bei der Shop Apotheke kamen zeitweise Logistikprobleme erschwerend hinzu und die Tatsache, dass sich mit dem elektronischen Rezept die Einführung eines Hoffnungsträgers immer wieder verzögerte.

Der starke Kursanstieg von Shop Apotheke an diesem Dienstag könnte in Teilen auch sogenannten Short-Eindeckungen geschuldet sein. Anleger, die auf fallende Kurse gesetzt haben, müssen diese leer verkauften Aktien am Markt zurückkaufen, was den Kurs zusätzlich antreibt. Laut den Angaben des Bundesanzeigers waren zuletzt Leerverkäufer in der Höhe von knapp 4 Prozent des Aktienkapitals aktiv.

Aus charttechnischer Sicht könnte sich die Lage wieder etwas aufhellen. Denn mit Kursen über 88 Euro liegt die Aktie wieder über der 50-Tage-Linie, die als mittelfristiger Trendindikator gilt.

/mne/ngu/stk

SEVENUM (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Shop Apotheke Europe NV
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Shop Apotheke Europe NV
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Shop Apotheke

Nachrichten zu Shop Apotheke Europe NV

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Shop Apotheke Europe NV

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.08.2022Shop Apotheke Europe NV OverweightBarclays Capital
05.08.2022Shop Apotheke Europe NV HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
04.08.2022Shop Apotheke Europe NV BuyDeutsche Bank AG
04.08.2022Shop Apotheke Europe NV OverweightBarclays Capital
04.08.2022Shop Apotheke Europe NV HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09.08.2022Shop Apotheke Europe NV OverweightBarclays Capital
04.08.2022Shop Apotheke Europe NV BuyDeutsche Bank AG
04.08.2022Shop Apotheke Europe NV OverweightBarclays Capital
03.08.2022Shop Apotheke Europe NV BuyJefferies & Company Inc.
03.08.2022Shop Apotheke Europe NV BuyWarburg Research
05.08.2022Shop Apotheke Europe NV HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
04.08.2022Shop Apotheke Europe NV HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
02.06.2022Shop Apotheke Europe NV HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
03.03.2022Shop Apotheke Europe NV HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
18.02.2022Shop Apotheke Europe NV HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.01.2022Shop Apotheke Europe NV ReduceKepler Cheuvreux
22.12.2021Shop Apotheke Europe NV ReduceKepler Cheuvreux
21.12.2021Shop Apotheke Europe NV ReduceKepler Cheuvreux
25.11.2021Shop Apotheke Europe NV ReduceKepler Cheuvreux
19.11.2021Shop Apotheke Europe NV ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Shop Apotheke Europe NV nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Shop Apotheke Europe NV Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Warten auf Inflationsdaten: Dow letztlich schwächer -- DAX schließt tiefer -- Trotz Millionenverlust bleibt Conti optimistisch -- Munich Re beim Gewinn über Erwartungen -- VW, Google, Airbus im Fokus

EDF verlangt staatliche Entschädigung für Schritt gegen Strompreisanstieg. adidas-Chef räumt Fehler in China ein. Micron plant Milliardeninvestition in den USA. Scout24 steigert Gewinn dank lukrativen Premium-Abos. HAMBORNER REIT veröffentlicht Details zu Jahresprognose. CEWE wächst im zweiten Quartal dank Preiserhöhungen. Trotz mehr Umsatz rutscht Fraport in die roten Zahlen.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln