finanzen.net
28.07.2017 20:35
Bewerten
(1)

Santander Deutschland streicht rund 100 Filialen und 600 Stellen

MÖNCHENGLADBACH (dpa-AFX) - Der spanische Bankkonzern Santander will in Deutschland rund 100 Filialen schließen. Die hierzulande bisher getrennten Vertriebsnetze der Santander Consumer Bank und der Santander Bank sollen zusammengelegt werden, bestätigte eine Sprecherin der Santander Consumer Bank AG am Freitagabend in Mönchengladbach. Im Zuge dieser Vereinheitlichung werde die Zahl der bundesweit bisher mehr als 300 Filialen um rund 100 reduziert.

Bei dem Umbau zu einer "modernen omni-channel Bank" fallen etwa 600 Arbeitsplätze im Vertrieb und in der Verwaltung weg. Die "Rheinische Post" (Samstag) berichtete vorab über die Einschnitte unter Berufung auf ein Schreiben an die Mitarbeiter. Im Detail fallen 350 Stellen im Vertrieb weg. In der Hauptverwaltung sind es 250 Stellen. Davon entfallen rund 100 auf die Zentrale in Mönchengladbach. Der frühere SEB-Standort Frankfurt mit rund 150 Stellen soll geschlossen werden.

Der Bankvorstand kündigte an, unverzüglich Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern aufzunehmen, um eine sozialverträgliche und einvernehmliche Lösung für die betroffenen Mitarbeiter zu finden. Angestrebt wird, die Maßnahmen ab dem 1. April 2018 umzusetzen. Der spanische Bankkonzern hat in Deutschland etwa 4000 Mitarbeiter./vd/DP/he

Nachrichten zu Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11:26 UhrSantander buyUBS AG
23.01.2020Santander buyUBS AG
22.01.2020Santander HoldDeutsche Bank AG
20.01.2020Santander OutperformCredit Suisse Group
20.01.2020Santander UnderperformJefferies & Company Inc.
11:26 UhrSantander buyUBS AG
23.01.2020Santander buyUBS AG
20.01.2020Santander OutperformCredit Suisse Group
18.12.2019Santander OutperformRBC Capital Markets
22.11.2019Santander OutperformRBC Capital Markets
22.01.2020Santander HoldDeutsche Bank AG
16.12.2019Santander NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.12.2019Santander HoldDeutsche Bank AG
06.11.2019Santander NeutralUBS AG
31.10.2019Santander NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.01.2020Santander UnderperformJefferies & Company Inc.
04.11.2019Santander SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.10.2019Santander UnderperformJefferies & Company Inc.
03.07.2019Santander UnderperformJefferies & Company Inc.
30.04.2019Santander UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX auf Richtungssuche --RWE-Aktien auf Hoch seit September 2014 -- Apple mit Rekordzahlen -- Software AG schwächelt im Zukunftsgeschäft -- Dialog, Siltronic, Lufthansa, Comdirect, Novartis im Fokus

KPN-Aktien sacken auf Vorjahrestief ab. Regulierer geht gegen Preiserhöhungen der Post bei Paketen vor. Santander verdient signifikant mehr. GfK-Konsumklima steigt überraschend. Airbus erzielt in Bestechnungsskandal Grundsatzeinigung mit Behörden. LVMH wächst deutlich und erhöht Dividende.

Umfrage

Wie wird sich der Leitzins in der Eurozone ihrer Meinung nach bis zum Jahresende 2020 entwickeln?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Varta AGA0TGJ5
Lufthansa AG823212
Microsoft Corp.870747
SAP SE716460
EVOTEC SE566480
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Amazon906866