+++ Bester Zertifikate-Anbieter bestätigt 🏆 15. Gesamtsieg für Raiffeisen Centrobank beim Zertifikate Award Austria +++-w-
18.08.2021 15:57

BVB-Aktie dreht ins Plus: Haaland bleibt laut Zorc auf jeden Fall in Dortmund - Bayern entzaubern BVB

Supercup: BVB-Aktie dreht ins Plus: Haaland bleibt laut Zorc auf jeden Fall in Dortmund - Bayern entzaubern BVB | Nachricht | finanzen.net
Supercup
Folgen
Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat einen Wechsel von Torjäger Erling Haaland kurz vor Ende der Transferperiode kategorisch ausgeschlossen.
Werbung
"Er bleibt auf jeden Fall diese Saison. Was danach ist, wissen wir alle noch nicht", sagte Zorc am Dienstag dem TV-Sender Sat.1 am Rande des Supercup-Spiels gegen den FC Bayern München.

Haaland hatte am Samstag beim Liga-Auftakt gegen Eintracht Frankfurt (5:2) mit zwei Toren und drei Vorlagen geglänzt. Der begehrte Mittelstürmer hat beim deutschen Pokalsieger noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024, der eine Ausstiegsklausel für 2022 beinhalten soll. Immer wieder ist vom Interesse großer Clubs, speziell aus England, die Rede.

"Er freut sich auch, dass er endlich vor Zuschauern spielen kann. Das war mit ein Grund, warum er zum BVB gewechselt ist. Das hat er sehr vermisst. Man hat am Samstag gesehen, wie er aufblüht, wenn er die Interaktion mit dem Publikum hat. Da freuen wir uns noch auf schöne Spiele", fügte Zorc hinzu.

Hummels hofft auf Rückkehr in BVB-Kader

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Mats Hummels hofft am Samstag auf eine Rückkehr in den Kader von DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund. Der Verteidiger klagte zuletzt über Probleme an der Patellasehne. "Der Plan ist, dass ich in Freiburg zumindest dabei bin. Dass ich mitfliege, in welcher Rolle auch immer", sagte Hummels dem TV-Sender Sky. Am Samstag gastiert der BVB in der Bundesliga beim SC Freiburg (15.30 Uhr).

Er habe schon lange nicht trainiert, die letzten Tage seien aber positiv gewesen. "Jeder Schritt, den wir machen, funktioniert gut. Ich bin zum Teil ins Mannschaftstraining eingestiegen. Mal schauen, wie weit ich bin", fügte Hummels hinzu.

Bayern entzaubern BVB - Nagelsmann will 'Titelhamster' werden

Erster Sieg, erster Titel. Als Kapitän Manuel Neuer den Supercup nach dem 3:1 (1:0) über den Erzrivalen BVB in den Nachthimmel von Dortmund reckte, war die Begeisterung der Münchner groß. Auch wenn diese Trophäe eher von untergeordneter Bedeutung ist, wurde der Erfolg ausgiebig bejubelt. Nach vier erfolglosen Testspielen in der holprigen Vorbereitung und dem mäßigen 1:1 zum Ligaauftakt in Mönchengladbach gelang dem FC Bayern eine beeindruckende Machtdemonstration gegen den zuvor hoch gehandelten Erzrivalen. "Das bedeutet viel. Es ist der nächste Titel. Wir können nach vorne schauen", kommentierte Matchwinner Robert Lewandowski.

Mit zwei Toren (41. und 74. Minute) und einem Assist führte der Pole sein Team zum verdienten Erfolg und trug damit in tragender Rolle dazu bei, dass aufkommende Zweifel an der Souveränität der Bayern vertrieben wurden. Er traf damit im 14. Pflichtspiel nacheinander - eine Serie, die im deutschen Profifußball nur der am Sonntag verstorbene Gerd Müller in der Saison 1969/70 in 16 Partien überbot. "Er hat einen unglaublichen Spirit reingebracht. Er war wie eine Lebensversicherung, überragend gut", lobte Trainer Julian Nagelsmann seinen Profi, der das Duell mit dem Dortmunder Torjäger Erling Haaland klar für sich entschied.

Dank der Treffer von Lewandowski und Thomas Müller (49.) ist das Warten des neuen Bayern-Trainers auf seinen ersten Titel im Profifußball zu Ende. Gleichwohl tat sich der einstige Leipzig-Coach mit Gratulationen noch schwer. "Der Titel ist eine Belohnung für die letzte Saison. Das ist ein Titel, der Hansi und der Mannschaft gebührt", sagte er mit Bezug auf seinen Münchner Vorgänger Hansi Flick. Doch der mit harter Arbeit, großer Effektivität und spielerischer Finesse herausgespielte Sieg in Dortmund stärkte bei Nagelsmann den Glauben an weitere Erfolge. "Ich wünsche mir mehr Titel als nur einen. Ich habe ja auch so kleine Hamsterzähne. Ich würde gerne ein Titel-Hamster sein", scherzte er.

Dagegen musste sein Gegenüber Marco Rose seine erste Niederlage in einem Pflichtspiel an neuer Wirkungsstätte hinnehmen. Nach dem guten Auftritt im DFB-Pokal bei Wehen Wiesbaden (3:0) und dem famosen Ligastart gegen Frankfurt (5:2) wurde seinem Team von den Bayern die Grenzen aufgezeigt. Immerhin machte es die Borussia nach dem Traumtor von Marco Reus (64.) zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer noch mal spannend. "Nach dem 2:1 waren wir richtig am Drücker. Auch wenn wir verloren haben, nehme ich viel Positives mit für die nächsten Aufgaben", sagte Rose. Der BVB-Coach ist guter Dinge, dass der Aufwärtstrend anhält: "Wir wollen mutig bleiben. Und wir wollen aus unseren Fehlern lernen."

Am Mittwoch schafft die BVB-Aktie den Sprung in die Gewinnzone und notiert zuletzt 1,03 Prozent höher bei 6,84 Euro.

DORTMUND (dpa-AFX)

Bildquellen: Alexandre Simoes/Borussia Dortmund/Getty Images

Nachrichten zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.10.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.09.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.08.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
19.08.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.05.2021BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.10.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.09.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.08.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
19.08.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.05.2021BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.11.2017BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
29.11.2016BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
16.12.2014BVB (Borussia Dortmund) HaltenGSC Research GmbH
08.10.2010Borussia Dortmund GmbHCo haltenBankhaus Lampe KG
10.06.2010Borussia Dortmund wurde ausgestopptFocus Money
14.08.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
19.06.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
17.04.2007Borussia Dortmund DowngradeGSC Research
18.08.2006Borussia Dortmund reduzierenAC Research
22.05.2006Borussia Dortmund verkaufenEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BVB (Borussia Dortmund) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow letztlich über 35.000er-Marke -- DAX beendet Woche im Plus -- VW-Absatz im September deutlich tiefer -- SEC wohl nicht gegen BTC-ETF -- Goldman Sachs, J&J, Lufthansa, Drägerwerk, Moderna im Fokus

Verwertungsgesellschaft will von Google Millionenbetrag für 2022. AstraZeneca: Kombination aus Tremelimumab und Imfinzi erreicht Ziele in Leberkrebs-Studie. IG Metall droht Opel-Mutter Stellantis mit massivem Konflikt. BioNTech und Pfizer beantragen in Europa Impfstoff-Zulassung für Kinder. Porsche setzt im dritten Quartal weniger Pkw ab. Rio Tinto erwartet bei mehreren Rohstoffen geringere Fördermengen.

Umfrage

Welches Regierungsbündnis ziehen Sie vor?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln