Verhandlungen

Airbus- und Boeing-Aktien uneins: Turkish Airlines plant wohl noch mehr Jets zu bestellen

29.04.24 16:44 Uhr

NYSE-Wert Boeing-Aktie und Airbus-Aktie uneinheitlich: Turkish Airlines will nach Großbestellung mehr Jets kaufen | finanzen.net

Die Fluggesellschaft Turkish Airlines verhandelt nach ihrer jüngsten Großbestellung über den Kauf von noch mehr Jets.

Werte in diesem Artikel

Das Unternehmen spreche mit den Herstellern Airbus und Boeing über weitere 235 Flugzeuge, sagte Verwaltungsratschef Ahmet Bolat am Montag in Istanbul. Unterdessen sollen der weltgrößte Flugzeughersteller Airbus und der Triebwerksbauer Rolls-Royce mehr Bauteile bei Zulieferern in der Türkei fertigen lassen.

Laut Bolat geht es bei der strategischen Partnerschaft um ein Auftragsvolumen von 20 Milliarden US-Dollar (18,7 Mrd Euro) oder mehr - allerdings über viele Jahre hinweg. Airbus stellte in Istanbul für die Zeit bis 2030 ein Volumen von insgesamt 6 bis 7 Milliarden Dollar für Zulieferer aus der Türkei in Aussicht.

Im Dezember hatte Turkish Airlines den Kauf von 230 Passagier- und Frachtjets von Airbus bekannt gegeben, darunter 80 Exemplare des Großraumjets A350. Außerdem sicherte sich Turkish Airlines Optionen auf 125 weitere Airbus-Flugzeuge, sodass das Geschäft insgesamt 355 Maschinen umfasst. Die türkische Fluggesellschaft will ihre Flotte deutlich vergrößern und auch den großen Golf-Airlines wie Emirates und Qatar Airways mehr Konkurrenz machen.

Für die Airbus-Aktie geht es via XETRA um 0,90 Prozent abwärts auf 155,66 Euro. Die Boeing-Aktie gewinnt im NYSE-Handel unterdessen 2,74 Prozent auf 171,80 US-Dollar.

/stw/men/he

ISTANBUL (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Airbus

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Airbus

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Airbus Group, Maxene Huiyu / Shutterstock.com

Nachrichten zu Airbus SE (ex EADS)

Analysen zu Airbus SE (ex EADS)

DatumRatingAnalyst
20.06.2024Airbus SE (ex EADS) OverweightBarclays Capital
17.06.2024Airbus SE (ex EADS) OutperformRBC Capital Markets
17.06.2024Airbus SE (ex EADS) BuyJefferies & Company Inc.
14.06.2024Airbus SE (ex EADS) NeutralUBS AG
07.06.2024Airbus SE (ex EADS) KaufenDZ BANK
DatumRatingAnalyst
20.06.2024Airbus SE (ex EADS) OverweightBarclays Capital
17.06.2024Airbus SE (ex EADS) OutperformRBC Capital Markets
17.06.2024Airbus SE (ex EADS) BuyJefferies & Company Inc.
07.06.2024Airbus SE (ex EADS) KaufenDZ BANK
07.06.2024Airbus SE (ex EADS) BuyGoldman Sachs Group Inc.
DatumRatingAnalyst
14.06.2024Airbus SE (ex EADS) NeutralUBS AG
26.04.2024Airbus SE (ex EADS) NeutralUBS AG
11.04.2024Airbus SE (ex EADS) NeutralUBS AG
15.03.2024Airbus SE (ex EADS) NeutralUBS AG
07.03.2024Airbus SE (ex EADS) Sector PerformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
07.06.2024Airbus SE (ex EADS) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.05.2024Airbus SE (ex EADS) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.04.2024Airbus SE (ex EADS) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.04.2024Airbus SE (ex EADS) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.04.2024Airbus SE (ex EADS) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus SE (ex EADS) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"