02.07.2018 21:13

Amazon macht nächsten Schritt zur Eroberung des chinesischen Marktes

Verschärfter Wettbewerb: Amazon macht nächsten Schritt zur Eroberung des chinesischen Marktes | Nachricht | finanzen.net
Verschärfter Wettbewerb
Folgen
Der Online-Händler Amazon verstärkt seine Bemühungen, auf dem chinesischen Markt Fuß zu fassen. Einen Hinweis dazu liefert eine Stellenausschreibung des US-Konzerns.
Werbung
China ist der weltgrößte e-commerce-Markt. Doch bisher tat sich Amazon hier schwer, zu groß ist der Vorsprung der heimischen Wettbewerber Alibaba und JD.com. Obwohl sich Amazon bereits seit über zehn Jahren um die chinesische Kundschaft bemüht, konnte der Online-Riese bisher laut iResearch gerade mal einen Marktanteil von 2 Prozent erreichen.

Kreditprogramm für Kleinunternehmen

Um nun einen größeren Marktanteil zu erobern, will der US-Konzern anscheinend ein Kreditprogramm für Kleinunternehmen anbieten. Dies soll mehr Händler dazu bewegen, ihre Waren über die Amazon-Plattform anzubieten.

Wie der US-Sender "CNBC" mit Verweis auf eine Stellenausschreibung berichtet, sucht Amazon im Rahmen einer "neuen strategischen Initiative in China" für sein Kreditgeschäft einen Manager mit end-to-end-Verantwortung für Scaling-Operationen und Partnerprogramme. Interessierte Bewerber sollten Englisch und Mandarin sprechen können und über Erfahrung im Kreditgeschäft für Kleinunternehmen verfügen.

Google erhöht Druck

Bereits seit 2011 gibt es bei Amazon ein Kreditprogramm für Kleinunternehmen. Eigentlich hat der Online-Händler bereits 2015 angekündigt, dieses künftig u.a. auch in China bereitstellen zu wollen. Doch zwei Jahre später ging aus einer Pressemitteilung hervor, dass bis zu diesem Zeitpunkt nur Kredite in den USA, Japan und im Vereinigten Königreich (UK) angeboten wurden.

Doch nun ist der Druck auf Amazon deutlich gestiegen: Vergangene Woche hat der Suchmaschinen-Gigant Google angekündigt, dass er im Rahmen einer strategischen Partnerschaft 550 Millionen Dollar in den chinesischen Online-Händler JD.com investieren will.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Amazon
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Amazon
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Gil C / Shutterstock.com, Joe Ravi / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.07.2022Amazon OutperformCredit Suisse Group
29.07.2022Amazon BuyDeutsche Bank AG
29.07.2022Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
29.07.2022Amazon OutperformRBC Capital Markets
29.07.2022Amazon BuyUBS AG
29.07.2022Amazon OutperformCredit Suisse Group
29.07.2022Amazon BuyDeutsche Bank AG
29.07.2022Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
29.07.2022Amazon OutperformRBC Capital Markets
29.07.2022Amazon BuyUBS AG
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Stabilisierungsversuch: DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen tiefrot -- United Internet hebt Gewinnprognose an -- Euroraum-Inflation, Nike, Fresenius, FMC, Gaspreis im Fokus

Sixt erwartet "im Großen und Ganzen stabile Entwicklung". Nord Stream-Pipelines: Gas-Austritt lässt nach. EZB-Ratsmitglied Visco warnt vor zu großen Zinsschritten. Zuckerberg will bei Meta sparen. Commerzbank-Aktie: Weitere 50 Filialen werden geschlossen. Bisheriger Investmentchef wird offenbar Société Générale-Chef.

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln