+++ Wie funktionieren ETFs und wie gelingt der Vermögensaufbau mit einem ETF-Sparplan? Erfahren Sie mehr im großen ETF-Special! +++-w-
22.10.2020 16:43

Jungheinrich-Aktie gewinnt: Jungheinrich erhöht Prognose für 2020

Vorläufige Zahlen: Jungheinrich-Aktie gewinnt: Jungheinrich erhöht Prognose für 2020 | Nachricht | finanzen.net
Vorläufige Zahlen
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Der Gabelstaplerhersteller Jungheinrich wird nach einer Erholung des Geschäfts zuversichtlicher für das laufende Jahr.
Werbung
Die Kundennachfrage belebe sich seit mehreren Wochen sukzessive, teilte das im SDAX notierte Unternehmen überraschend am Mittwochabend mit. Deshalb seien im Restjahr höhere Umsätze zu erwarten als zunächst gedacht. Zudem dürften sich die eingeleiteten Sparmaßnahmen weiter positiv im Ergebnis niederschlagen.

Das Jungheinrich-Management rechnet für das Gesamtjahr jetzt mit einem Konzernumsatz und Auftragseingang von 3,5 bis 3,7 Milliarden Euro. Das sind jeweils rund 100 Millionen Euro mehr als bisher veranschlagt. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) dürfte mit nun 180 bis 230 Millionen Euro die bisherige Prognose von 130 bis 180 Millionen Euro ebenfalls übertreffen. Für die Ebit-Rendite ergebe sich damit eine neue Bandbreite von 5,1 bis 6,2 Prozent (bisher: 3,8 bis 5,0).

Allerdings stellte der Vorstand die Prognose unter die Voraussetzung, dass es bis zum Jahresende nicht zu umfangreicheren weiteren Lockdowns aufgrund der Corona-Pandemie kommt.

In den ersten neun Monaten gingen Umsatz und Ergebnis von Jungheinrich wegen der Corona-Pandemie zurück. Der Umsatz sank im Jahresvergleich um rund acht Prozent auf 2,72 Milliarden Euro. Das Ebit brach um fast ein Viertel auf 150,2 Millionen Euro ein. Der Gewinn vor Steuern sank noch etwas stärker auf 133,8 Millionen Euro. Die Ebit-Rendite fiel um 1,1 Prozentpunkte auf 5,5 Prozent.

Den vollständigen Quartalsbericht will Jungheinrich am 10. November 2020 veröffentlichen.

Jungheinrich-Aktie auf Hoch seit 2018

Der Aktienkurs kletterte via XETRA in einem schwachen Umfeld im Tageshoch bis auf 36,28 Euro. Zuletzt stand noch ein Plus von 3,23 Prozent bei 35,82 Euro an der Tafel. Commerzbank-Analyst Sebastian Growe empfiehlt die Aktie genauso wie die von Wettbewerber Kion zum Kauf. Bei Jungheinrich sei die "Optimerungsstory" noch nicht ausgereizt, so Growe. Er bevorzugt jedoch die Aktie des Konkurrenten Kion. Denn das Unternehmen sei als Marktführer in der Warenlager-Automatisierung "eine Klasse für sich".

Jungheinrich habe bisher wie erwartet abgeschnitten, schrieb Analyst Stefan Augustin von Warburg Research. Doch die neue Jahresprognose falle herausragend aus. Sein Kollege von Peter Rothenaicher von der Baader Bank meinte, der Gabelstaplerhersteller habe insbesondere mit seiner operativen Ergebnismarge (Ebit) positiv überrascht. Nach dem bereits starken Kursanstieg sei die Aktie aber nicht mehr günstig.

/knd/stw/stk

HAMBURG (dpa-AFX)

Bildquellen: Jungheinrich

Nachrichten zu Jungheinrich AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Jungheinrich AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13:31 UhrJungheinrich HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.11.2020Jungheinrich VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.11.2020Jungheinrich HoldKepler Cheuvreux
26.11.2020Jungheinrich HoldWarburg Research
26.11.2020Jungheinrich addBaader Bank
26.11.2020Jungheinrich addBaader Bank
11.11.2020Jungheinrich buyWarburg Research
10.11.2020Jungheinrich addBaader Bank
10.11.2020Jungheinrich buyWarburg Research
02.11.2020Jungheinrich addBaader Bank
13:31 UhrJungheinrich HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.11.2020Jungheinrich HoldKepler Cheuvreux
26.11.2020Jungheinrich HoldWarburg Research
12.11.2020Jungheinrich HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
26.10.2020Jungheinrich HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
30.11.2020Jungheinrich VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.10.2020Jungheinrich ReduceBaader Bank
11.08.2020Jungheinrich ReduceBaader Bank
03.08.2020Jungheinrich ReduceBaader Bank
23.07.2020Jungheinrich ReduceBaader Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Jungheinrich AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow höher -- VW kann CO2-EU-Vorgaben nicht erfüllen -- Merck nach Milliarden-Zukauf auf Kurs -- Moderna, BioNTech, Pfizer, KION im Fokus

Boeing-Aktie kräftig im Minus: Boeing drosselt 787-Dreamliner-Produktion weiter. Deutsche Bank besiegelt Partnerschaft mit Google zur IT-Erneuerung. Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Wirtschaftsprüfer von Wirecard. Chefwechsel bei Glencore. Lufthansa kündigt Zubringerdienste für Condor. US-Jobwachstum lässt im November stark nach. EU-Haushalt für 2021 steht - allerdings nur unter Vorbehalt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im November 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2020
Diese Geschenke landen 2020 unter dem Weihnachtsbaum
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im November 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
3. Quartal 2020: Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die 15 Top-Verdiener unter den Gamern
Das sind die 15 millionenschweren Top-Verdiener in der Gamingbranche
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln