finanzen.net
29.11.2019 17:49
Bewerten
(3)

Tele Columbus kämpft weiter mit Umsatzschwund - Aktie mit zweistelligem Kurssprung

Wachstumspfad: Tele Columbus kämpft weiter mit Umsatzschwund - Aktie mit zweistelligem Kurssprung | Nachricht | finanzen.net
Wachstumspfad
Der Kabelnetzbetreiber Tele Columbus hat weiter an schwächeren Erlösen zu knabbern.
Im dritten Quartal schrumpfte der Umsatz um 3,5 Prozent auf 123,2 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Freitag in Berlin mitteilte. Im Kabelfernsehgeschäft verliert das Unternehmen Kunden, der Markt sei herausfordernd, hieß es. Mit Internet und Telefonie konnte Tele Columbus aber zulegen. "Wir sind überzeugt, Tele Columbus mit kontinuierlichen Verbesserungen unserer Leistung zurück auf den Wachstumspfad zu führen", sagte Vorstandschef Timm Degenhardt. Die Prognosen bestätigte er.

Das um Sonderposten bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen wuchs um 4,5 Prozent auf 61,2 Millionen Euro. Dafür war aber vor allem die Änderung von Bilanzierungsrichtlinien verantwortlich, ohne diese hätte das Plus nur 1,2 Prozent betragen. Unter dem Strich stand rechnerisch jedoch im dritten Quartal ein auf die Aktionäre entfallender Verlust von knapp 12 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum hatte Tele Columbus rund 5 Millionen Euro Gewinn gemacht.

Zuletzt war die Beteiligungsgesellschaft Rocket Internet mit 12,3 Prozent bei Tele Columbus eingestiegen. Der Telekommunikationsanbieter und Internetdienstleister United Internet ist mit 29,7 Prozent größter Aktionär. Laut United-Internet-Chef Ralph Dommermuth ist die Beteiligung rein finanzieller Natur, obwohl das Unternehmen mit dem Anbieter Versatel auch ein Glasfasernetz betreibt. Am Markt wird schon länger spekuliert, Dommermuth könnte sich Tele Columbus irgendwann ganz einverleiben wollen.

Tele Columbus-Aktie auf Hoch seit Januar 2019

Die Aktien von Tele Columbus haben am Freitag nach Zahlenvorlage ihren Mitte Oktober begonnenen Aufwärtstrend mit dem höchsten Kurs seit Januar 2019 fortgesetzt. In der Spitze kletterten die Anteile des Kabelnetzbetreibers und ehemaligen SDAX-Mitglieds via XETRA bis auf 2,93 Euro. Zum Handelsende verzeichneten sie noch ein Plus von 18,76 Prozent auf 2,91 Euro.

Das bereinigte operative Ergebnis sei stark ausgefallen und auch der Umsatzmix sei besser als erwartet gewesen, schrieb Analyst Akhil Dattani von JPMorgan in einer aktuellen Studie. Nicht ganz überzeugen konnten ihn allerdings die Kennziffern für das operative Geschäft wie beispielsweise die Kundenzahlen für Kabel und Internet.

Commerzbank-Analyst Stephan Klepp hatte bereits vor Veröffentlichung der Quartalszahlen sein Kursziel für die Anteile von 3,00 auf 4,60 Euro deutlich angehoben. Auf alleinstehender Basis schätzt er die Perspektiven für das Unternehmen wieder besser ein. Er sieht außerdem gestiegene Chancen für einen wertsteigernden Verkauf des Netzwerk-Geschäfts.

Die Börsengeschichte von Tele Columbus ist wenig erfolgreich. Nach dem Rekordhoch bei fast 16 Euro kurz nach dem Börsengang 2015 ging es fast durchweg bergab.

BERLIN (dpa-AFX)

Bildquellen: 360b / Shutterstock.com

Nachrichten zu United Internet AG

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu United Internet AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13:46 UhrUnited Internet buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
05.12.2019United Internet NeutralGoldman Sachs Group Inc.
03.12.2019United Internet buyWarburg Research
18.11.2019United Internet buyWarburg Research
14.11.2019United Internet overweightBarclays Capital
13:46 UhrUnited Internet buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
03.12.2019United Internet buyWarburg Research
18.11.2019United Internet buyWarburg Research
14.11.2019United Internet overweightBarclays Capital
13.11.2019United Internet buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
05.12.2019United Internet NeutralGoldman Sachs Group Inc.
12.11.2019United Internet HaltenDZ BANK
12.11.2019United Internet HoldJefferies & Company Inc.
12.11.2019United Internet NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.11.2019United Internet HoldJefferies & Company Inc.
17.07.2019United Internet UnderperformMacquarie Research
04.12.2015United Internet SellCitigroup Corp.
09.09.2015United Internet SellCitigroup Corp.
20.08.2015United Internet ReduceKepler Cheuvreux
20.08.2015United Internet SellCitigroup Corp.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für United Internet AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Handel endet fester -- Fed legt Zinspause ein -- Aramco feiert Mega-Börsengang -- Shortseller belasten Wirecard -- Chevron, BVB, HORNBACH, HSB im Fokus

Einigung gescheitert - USA stürzen WTO in größte Krise seit 25 Jahren. Daimler baut Antrieb für Elektroautos künftig in Stuttgart selbst. JPMorgan: HelloFresh nach kometenhaftem Aufstieg hoch bewertet. Bundesregierung will Thomas-Cook-Kunden finanziell helfen - Umsetzung unklar. Deliveroo-Investment von Amazon gerät in Fokus von Wettbewerbshütern.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der DAX 30-Werte im November 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Die Performance der Rohstoffe in in KW 49 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Hohe Gehälter:
Welche Arbeitgeber am meisten zahlen
mehr Top Rankings

Umfrage

Was wünschen Sie sich von der Großen Koalition?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BVB (Borussia Dortmund)549309
BASFBASF11
K+S AGKSAG88
Deutsche Telekom AG555750
Varta AGA0TGJ5
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB