07.05.2020 18:20

Telefonica bekräftigt trotz Corona-Krise Dividendenpläne - Aktie stabil

Zahlen rückläufig: Telefonica bekräftigt trotz Corona-Krise Dividendenpläne - Aktie stabil | Nachricht | finanzen.net
Zahlen rückläufig
Folgen
Der spanische Telekomkonzern Telefonica hält trotz der hohen Unsicherheit in der Corona-Krise an der Dividendenzahlung fest.
Werbung
Im laufenden Jahr sollen insgesamt 40 Cent je Aktie ausgeschüttet werden, teilte Telefonica am Donnerstag in Madrid mit. Möglich sei dies wegen der soliden Liquidität sowie einer trotz der Krise stabilen Geschäftsentwicklung. Die Ausschüttung werde wie geplant in zwei Tranchen zu je 20 Cent im Juni und Dezember erfolgen. Den Ausblick auf das laufende Jahr zog der Konzern wegen der Corona-Krise aber zurück, bestätigte aber die mittelfristige Prognose.

Telefonica-Zahlen wegen Coronavirus zu Jahresbeginn rückläufig

Telefonica hat im ersten Quartal rückläufige Zahlen bei Umsatz und Ergebnis verbucht, weil die Coronavirus-Pandemie den Druck im Geschäft mit Endkunden und Weiterverkäufern erhöht hat.

Das spanische Telekomkonzern meldete einen vierteljährlichen Nettogewinn von 406 Millionen Euro, verglichen mit 926 Millionen Euro im ersten Quartal 2019.

Der Betriebsgewinn belief sich auf 1,09 Milliarden Euro, rund 640 Millionen weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Das EBITDA fiel um rund 500 Millionen auf 3,76 Milliarden Euro, die entprechende Marge ging von 35,6 Prozent im Vorjahreszeitraum auf 33,1 Prozent zurück. Die Einnahmen sanken von 11,98 Milliarden auf 11,37 Milliarden Euro.

Telefonica hat die Prognose für das Jahr 2020 angesichts der Unsicherheiten zurückgezogen, will für 2019 aber weiter eine Dividende von 0,40 Euro wie im Vorjahr zahlen.

"Telefonica ist nicht immun gegen diese Krise, aber widerstandsfähig", sagte CEO Jose Maria Alvarez-Pallete. "Die Krise hat sich nur begrenzt auf unsere Ergebniszahlen im ersten Quartal ausgewirkt. Unsere vier Schlüsselmärkte haben sich in einem einzigartigen und herausfordernden Umfeld gut behauptet."

Die Telefonica-Aktie stieg in Madrid minimale 0,07 Prozent und schloss bei 4,2840 Euro.

/

MADRID (dpa-AFX) / BARCELONA (Dow Jones)

Bildquellen: Gil C / Shutterstock.com

Nachrichten zu Telefonica S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Telefonica S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.03.2021Telefonica NeutralGoldman Sachs Group Inc.
26.02.2021Telefonica NeutralCredit Suisse Group
25.02.2021Telefonica Equal weightBarclays Capital
25.02.2021Telefonica NeutralGoldman Sachs Group Inc.
25.02.2021Telefonica UnderperformJefferies & Company Inc.
19.02.2021Telefonica buyDeutsche Bank AG
27.07.2020Telefonica buyDeutsche Bank AG
27.05.2020Telefonica overweightMorgan Stanley
04.05.2020Telefonica buyDeutsche Bank AG
20.04.2020Telefonica OutperformCredit Suisse Group
04.03.2021Telefonica NeutralGoldman Sachs Group Inc.
26.02.2021Telefonica NeutralCredit Suisse Group
25.02.2021Telefonica Equal weightBarclays Capital
25.02.2021Telefonica NeutralGoldman Sachs Group Inc.
07.12.2020Telefonica NeutralUBS AG
25.02.2021Telefonica UnderperformJefferies & Company Inc.
25.02.2021Telefonica UnderweightJP Morgan Chase & Co.
18.01.2021Telefonica UnderweightJP Morgan Chase & Co.
14.01.2021Telefonica UnderperformJefferies & Company Inc.
08.12.2020Telefonica UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Telefonica S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht verlustreich ins Wochenende -- US-Börsen schließen markant im Plus -- VW beschleunigt Wandel zur E-Mobilität -- Allianz mit weniger Gewinn -- Nordex, Slack, AstraZeneca im Fokus

Daimler baut Stammwerk in Stuttgart zu Elektro-Campus um. Uber und Co. bekommen mehr Freiheit - Bundestag beschließt Gesetz. Apple weiter klare Nummer eins bei Computer-Uhren. YouTube hält Tür für gesperrten Trump offen. US-Jobwachstum übertrifft im Februar die Erwartungen. Vielflieger-Daten gehackt - Lufthansa und Partner betroffen. Streit um Sparkurs bei TUIfly wohl vor möglicher Lösung.

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln