31.07.2020 22:23

Merck & Co wird wieder zuversichtlicher - Aktie fester

Zahlen über Erwartungen: Merck & Co wird wieder zuversichtlicher - Aktie fester | Nachricht | finanzen.net
Zahlen über Erwartungen
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 30.11. zusätzlich! -W-

Der US-Pharmakonzern Merck & Co hat wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie im zweiten Quartal weniger umgesetzt als im Vorjahr, die Gewinne aber trotzdem gesteigert.
Werbung
Die Zahlen fielen besser aus als erwartet. Zudem zeigte sich Merck am Freitag für das Gesamtjahr wieder etwas optimistischer als zuvor.

Der Umsatz sank in den Monaten April bis Mai um 8 Prozent auf knapp 10,9 Milliarden US-Dollar, wie der Konzern am Freitag mitteilte. Hier machten sich niedrigere Medikamentenverkäufe im Zuge der Pandemie bemerkbar, hieß es. Unter dem Strich verdiente Merck & Co mit 3 Milliarden Dollar 12 Prozent mehr als im Vorjahr. Das bereinigte Ergebnis je Aktie verbesserte sich um 6 Prozent auf 1,37 Dollar.

Merck habe bereit im Quartalsverlauf eine Erholung verspürt, hieß es. Für das Gesamtjahr zeigte sich das Unternehmen daher wieder zuversichtlicher und erhöhte seine Prognosen. So erwartet das Management nun einen bereinigten Gewinn je Aktie von 5,63 bis 5,78 Dollar sowie einen Umsatz von 47,2 Milliarden bis 48,7 Milliarden Dollar. Erst Ende April hatte Merck seinen Ausblick wegen des Coronavirus gesenkt. Das Unternehmen arbeitet derzeit an Impfstoffen gegen COVID-19. Das Programm soll beschleunigt werden. Merck & Co. will bis Ende September mit der ersten Humanstudie eines seiner experimentellen Coronavirus-Impfstoffe gegen COVID-19 beginnen und bereitet sich auf die mögliche Produktion von Hunderten von Millionen Impfstoffdosen vorbereitet. Der Konzern hat den Impfstoff, im Rahmen der kürzlichen Übernahme von Themis Bio erworben.

Ein zweiter potenzieller COVID-19-Impfstoff, den Merck zusammen mit der gemeinnützigen Internationalen AIDS-Impfstoffinitiative IAVI entwickelt, wird Ende des Jahres mit den Tests beginnen.

An der NYSE ging es für die Merck-Aktie am Freitag 1,58 Prozent auf 80,24 US-Dollar hoch.

KENILWORTH (dpa-AFX)/ Dow Jones Newswires

Bildquellen: Katherine Welles / Shutterstock.com

Nachrichten zu Merck Co.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Merck Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
07.01.2020Merck Sector PerformRBC Capital Markets
29.10.2019Merck NeutralGoldman Sachs Group Inc.
30.09.2019Merck NeutralJP Morgan Chase & Co.
25.01.2019Merck Market PerformBMO Capital Markets
25.10.2018Merck Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
25.01.2019Merck Market PerformBMO Capital Markets
25.10.2018Merck Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
23.04.2018Merck buyGoldman Sachs Group Inc.
05.04.2018Merck OverweightBarclays Capital
31.07.2017Merck BuyUBS AG
07.01.2020Merck Sector PerformRBC Capital Markets
29.10.2019Merck NeutralGoldman Sachs Group Inc.
30.09.2019Merck NeutralJP Morgan Chase & Co.
16.01.2018Merck HoldJefferies & Company Inc.
24.11.2017Merck HoldDeutsche Bank AG
04.02.2013Merck verkaufenMorgan Stanley
04.12.2006Merck underweight Korrekturaktiencheck.de
21.08.2006Merck & Co underperformEvern Securities
17.07.2006Merck & Co neues KurszielEvern Securities
12.06.2006Merck & Co underperformEvern Securities

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Merck Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Heute live um 18 Uhr!

Krisenzeiten sind keine Seltenheit mehr und spiegeln sich auch auf dem Kapitalmarkt wider. In unserem Live-Seminar heute um 18 Uhr erfahren Sie, wie Sie sich in solchen turbulenten Zeiten absichern können.

Jetzt noch schnell anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX fällt an Nulllinie zurück -- Asiens Börsen überwiegend im Plus -- Instone bestätigt Prognose -- Disney streicht 32.000 Jobs -- Daimler, Bitcoin, Ceconomy, Vonovia, Airbus im Fokus

Repsol-Aktie im Minus: Repsol setzt stärker auf erneuerbare Energien. Siemens Energy könnte GRENKE im MDAX ersetzen. GfK-Konsumklima schwächer als erwartet. US-Notenbank diskutierte über mögliche Anpassungen beim Anleihekaufprogramm. Unilever erwirbt US-Vitaminhersteller SmartyPants. Brasiliens Flugaufsicht lässt Boeing Krisenjet 737 Max wieder zu. Offenbar weitere Finanzhilfen im Dezember geplant.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln