finanzen.net
03.07.2020 18:03

Zalando-Aktie aktuell: Zalando verliert

Zalando-Aktie aktuell: Zalando verliert
Folgen
Die Aktie von Zalando gehört zu den Verlierern des Tages. Die Aktie verlor zuletzt in der XETRA-Sitzung 2,0 Prozent auf 64,58 EUR.
Werbung

Die Zalando-Aktie wies zuletzt Verluste aus. Im XETRA-Handel ging es für das Papier um 2,0 Prozent auf 64,58 EUR abwärts. Die Abwärtsbewegung der Zalando-Aktie ging bis auf 64,58 EUR. Den Handelstag beging das Papier bei 66,20 EUR. Über XETRA wurden im bisherigen Handelsverlauf 279.942 Zalando-Aktien zum Kauf oder Verkauf angeboten.

Bei 66,90 EUR erreichte der Titel am 03.07.2020 das derzeitige 52-Wochen-Hoch. Am 19.03.2020 sank der Aktienkurs auf das 52-Wochen-Tief bei 27,33 EUR ab.

Das Kursziel taxieren Experten im Mittel auf 55,97 EUR. Experten gehen davon aus, dass Zalando im Jahr 2021 0,660 EUR je Aktie Gewinn verbuchen wird.

Zalando ist ein Online-Versandhändler für Schuhe und Mode. Zalando’s Angebot für Damen, Herren und Kinder reicht von bekannten Trendmarken bis hin zu gefragten Designerlabels. Insgesamt arbeitet Zalando mit über 1.500 Markenherstellern zusammen. Neben Schuhen und Bekleidung gehören Accessoires, Beauty-Produkte und Sportartikel zum Sortiment. Das Unternehmen wurde 2008 gegründet. Nach dem großen Erfolg in Deutschland werden seit 2009 auch europäische Nachbarländer beliefert. Gestartet wurde mit Österreich (2009), es folgten die Niederlande und Frankreich (beide 2010). 2011 kamen Italien, Großbritannien und die Schweiz hinzu. Seit 2012 ist Zalando auch in Schweden, Belgien, Spanien, Dänemark, Finnland, Polen, Norwegen und Luxemburg (2013) online.

Die aktuellsten News zur Zalando-Aktie

Zalando-Aktie dank Kaufempfehlung mit neuem Rekordhoch

Schaut auf diesen Kontinent! Das sind die 10 Top-Titel in Europa

Prozente runter, Kurse rauf: Welche Aktien von der Mehrwertsteuersenkung profitieren

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: nitpicker / Shutterstock.com

Nachrichten zu Zalando

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Zalando

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.06.2020Zalando HaltenDZ BANK
29.06.2020Zalando OutperformCredit Suisse Group
18.06.2020Zalando NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.06.2020Zalando buyWarburg Research
18.06.2020Zalando kaufenIndependent Research GmbH
29.06.2020Zalando OutperformCredit Suisse Group
18.06.2020Zalando buyWarburg Research
18.06.2020Zalando kaufenIndependent Research GmbH
18.06.2020Zalando buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
18.06.2020Zalando buyBaader Bank
29.06.2020Zalando HaltenDZ BANK
18.06.2020Zalando NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.06.2020Zalando NeutralJP Morgan Chase & Co.
18.06.2020Zalando NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.05.2020Zalando NeutralGoldman Sachs Group Inc.
05.06.2020Zalando SellUBS AG
14.05.2020Zalando SellUBS AG
11.05.2020Zalando SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.05.2020Zalando SellUBS AG
17.04.2020Zalando SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Zalando nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- US-Börsen im Feiertag -- Chefwechsel bei Commerzbank voraus -- Deutsche Bank: Interesse an Wirecard-Teilen -- QIAGEN, Rolls-Royce, Lufthansa, Vonovia im Fokus

UBI will sich nicht von Intesa kaufen lassen. Delivery Hero verdoppelt Bestellzahlen inmitten der Pandemie. Sanofi bricht Medikamentenstudie zur Behandlung von COVID-19 ab. Mercedes-Benz muss dreistellige Millionensumme abschreiben. Airbus-Chef: Könnten mit Hilfe des Bundes 2.000 Stellen retten. Gilead Sciences: Arznei Remdesivir erhält europäische Zulassung für COVID-19.

Umfrage

Wie gehen Sie angesichts der ausgesprochen volatilen Börsen in diesem Sommer mit Ihrem Depot um?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Amazon906866
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Lufthansa AG823212
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
Allianz840400
Microsoft Corp.870747
E.ON SEENAG99