Die Lieblings-Investments der Deutschen - Auf welche Anlagen Sparer in einer Welt ohne Zinsen setzen - und was das langfristig bedeutet.-w-
11.02.2021 15:42

Deutsche Börse wächst langsamer - Aktie dreht ins Plus

Ziele für 2020 erreicht: Deutsche Börse wächst langsamer - Aktie dreht ins Plus | Nachricht | finanzen.net
Ziele für 2020 erreicht
Folgen
Mit dem vierten Quartal 2020 ist für die Deutsche Börse ein gutes Jahr zu Ende gegangen.
Werbung
Zwar hat sich das Wachstum in der zweiten Jahreshälfte verlangsamt, dennoch bleibt der Börsenbetreiber ein Gewinner der Corona-Krise. Die Ziele für das abgelaufene Jahr hat das Unternehmen erreicht.

Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Marktturbulenzen hatten vor allem zu Jahresbeginn höhere Handelsvolumina und einen gestiegenen Absicherungsbedarf bei den Anlegern zur Folge gehabt.

Die Nettoerlöse stiegen im vierten Quartal leicht auf 814 Millionen Euro nach 757 Millionen im Vorjahr. Im Konsens wurden Umsätze von 782 Millionen Euro erwartet. Im Gesamtjahr legten die Umsätze auf 3,21 Milliarden Euro zu nach 2,94 Milliarden.

Das EBITDA erhöhte sich im vierten Quartal auf 445 Millionen Euro nach 378 Millionen. Hier lag die Prognose der Analysten bei 424 Millionen Euro. Auf das Gesamtjahr betrachtet wuchs das EBITDA auf 1,88 Milliarden Euro nach 1,68 Milliarden. Das am Markt stärker beachtete bereinigte EBITDA legte im vierten Quartal auf 490 Millionen Euro zu nach 411 Millionen im Vorjahr. Hier lag der Marktkonsens bei lediglich 445 Millionen Euro.

Unter dem Strich blieb im Schlussquartal ein Gewinn von 250 Millionen Euro (Prognose 250 Millionen Euro) nach 223 Millionen. 2020 betrug der Gewinn 1,13 Milliarden Euro nach 1,04 Milliarden. Bereinigt stieg der den Anteilseignern zuzurechende Gewinn 2020 den weiteren Angaben der Börse zufolge auf 1,2 Milliarden Euro nach 1,11 Milliarden Euro. Die Deutsche Börse hatte einen bereinigten Periodenüberschuss von rund 1,2 Milliarden Euro im Gesamtjahr angestrebt.

Die Eschborner wollen für das abgelaufene Geschäftsjahr ein Dividende von 3,00 Euro je Anteilsschein zahlen nach 2,90 Euro. Die Markterwartung belief sich auf 3,13 Euro und wurde damit nicht erreicht.

Für 2021 rechnet die Deutsche Börse mit einem Anstieg der Nettoerlöse auf rund 3,5 Milliarden Euro sowie einem Anstieg des EBITDA auf rund 2 Milliarden Euro.

Deutsche Börse kommt gut durch schwieriges Jahr

Das Jahr 2020 war auch für die Deutsche Börse ein außergewöhnliches Jahr. Anders als viele andere Unternehmen sei man aber in der Krise stabil geblieben, sagte Börsen-Chef Theodor Weimer auf der virtuellen Bilanzpressekonferenz und unterstrich die "erfreuliche Resilienz" des eigenen Geschäftsmodells.

"Insgesamt war es für die Deutsche Börse ein gutes Jahr... Wir sind trotz aller Unwägbarkeiten und trotz Corona - ein wenig auch wegen Corona - gut und - ebenso wichtig - wie ursprünglich geplant gewachsen", fügte Weimer hinzu.

Das Unternehmen schaue daher dem Jahr 2021 wie auch den Folgejahren mit Zuversicht entgegen. Dabei sei allerdings klar, dass man an die volatilitätsbedingten Höhenflüge vom ersten Quartal des vergangenen Jahres nicht werde anknüpfen können. Im weiteren Jahresverlauf dürfte sich die Wachstumsdynamik aber wieder verbessern.

"Nach und nach wird unsere Stärke beim strukturellen Wachstum, verstärkt durch Übernahmen, eine neue Dynamik schaffen", so Weimer. Die Deutsche Börse peilt 2021 ein Wachstum der Nettoerlöse auf rund 3,5 Milliarden Euro sowie einem Anstieg des berichteten EBITDA auf rund 2 Milliarden Euro an.

Mit Blick auf einzelne Geschäftsfelder unterstrich die Deutsche Börse die Bedeutung des Clearing außerbörslich gehandelter Zinsderivate (OTC) als wichtigen strukturellen Wachstumstreiber.

Angesichts des Brexit sei dieser Bereich von hoher strategischer Bedeutung. Im OTC-Clearing habe sich das ausstehende Nominalvolumen zum Januar 2021 auf 20,4 Billionen Euro erhöht, was einem Marktanteil von 20 Prozent entspreche. Man sei nach wie vor auf einem guten Weg, den angestrebten Marktanteil von 25 Prozent zu erreichen.

So reagiert die Aktie der Deutschen Börse

Die Aktien der Deutschen Börse haben schon im vorbörslichen Handel am Donnerstag mit leichten Schwankungen auf die Geschäftszahlen für 2020 und den Ausblick auf das laufende Jahr reagiert. Auch im offiziellen XETRA-Handel geht es auf und ab: So büßte das Papier zeitweise 0,45 Prozent ein auf 134,10 Euro, kann nun jedoch 0,74 Prozent auf 135,70 Euro hinzugewinnen.

Der rege Handel an den Finanzmärkten in der Corona-Krise bescherte der Deutschen Börse ein Rekordjahr. Experten hatten allerdings mit einem etwas besseren Gewinn und einer höheren Dividende gerechnet. Die Ziele für den Umsatz- und den Betriebsgewinn im Jahr 2021 lägen derweil über den Erwartungen, schrieb Analyst Michael Werner von der Schweizer Großbank UBS.

FRANKFURT (Dow Jones) / FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Tobias Arhelger / Shutterstock.com

Nachrichten zu Deutsche Börse AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Börse AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.04.2021Deutsche Börse buyDeutsche Bank AG
22.04.2021Deutsche Börse HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.04.2021Deutsche Börse kaufenDZ BANK
22.04.2021Deutsche Börse NeutralUBS AG
22.04.2021Deutsche Börse overweightJP Morgan Chase & Co.
22.04.2021Deutsche Börse buyDeutsche Bank AG
22.04.2021Deutsche Börse kaufenDZ BANK
22.04.2021Deutsche Börse overweightJP Morgan Chase & Co.
22.04.2021Deutsche Börse buyJefferies & Company Inc.
29.03.2021Deutsche Börse buyDeutsche Bank AG
22.04.2021Deutsche Börse HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.04.2021Deutsche Börse NeutralUBS AG
22.04.2021Deutsche Börse Sector PerformRBC Capital Markets
10.04.2021Deutsche Börse Sector PerformRBC Capital Markets
07.04.2021Deutsche Börse NeutralUBS AG
30.07.2020Deutsche Börse SellWarburg Research
15.07.2020Deutsche Börse SellWarburg Research
24.02.2020Deutsche Börse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
04.12.2019Deutsche Börse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.10.2019Deutsche Börse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Börse AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street letztlich in Rot -- DAX schließt stärker -- Snap übertrifft Analystenschätzungen -- Verbrauchermagazin findet gefährliche Mängel bei Teslas 'Autopilot' -- Coinbase, Qualtrics im Fokus

Bidens Klimaziele stützen auch Wind- und Solarwerte in USA. VINCI steigert Umsatz leicht. LPKF will 2021 zulegen - Erstes Quartal mit Umsatzeinbruch. US-Flugaufsicht: Elektrik-Problem bei Boeings 737 Max weiter ungelöst. Umsatz von Vivendi steigt dank Universal Music. WashTec wehrt sich gegen aktivistischen Aktionär . Deutsche Tesla-Fabrik bei Auslastung mit 12.000 Mitarbeitern. adidas: Anscheinend Sycamore Partners, Gamut Capital an Reebok interessiert. Deutsche Börse mit schwachem Jahresstart.

Top-Rankings

Die best bezahlten Praktika der Welt
Welches Unternehmen bietet am meisten?
Renteneintrittsalter: Hier arbeiten die Menschen am längsten
Hier arbeiten die Menschen am längsten
Die 30 bestbezahlten US-CEOs
Mehrere 100 Millionen Dollar Jahresgehalt. Unter den US-CEOs keine Seltenheit.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die ewige DAX-Liga
Welche Aktien sind von Beginn an im deutschen Leitindex notiert?
James Bond und seine Autos
Welcher Sportwagen gehörte zu welchem Bond-Film?
Die 10 beliebtesten Serien laut IMDb
Diese Serien haben die besten User-Bewertungen.
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Rentendauer in Europa: So viel Zeit hat man, um die Rente zu genießen
Lohnt sich die Rente
mehr Top Rankings

Umfrage

Die STIKO hält Impfangebote für alle bis zum Ende des Sommers nach wie vor für realistisch. Würden Sie dieses - gleichgültig welcher Impfstoff - annehmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln