24.03.2023 18:00
Werbemitteilung unseres Partners, finanzen.net GmbH ist für die Inhalte dieses Artikels nicht verantwortlich

Die meistdiskutierten US-Aktien des Tages auf WallStreetBets (u.a. Block, Coinbase, Netflix und NVIDIA)

Folgen
Werbung

Nachfolgend finden Sie eine Liste der 10 meistdiskutierten US-Aktien im WallStreetBets-Forum auf Reddit während der letzten 24 Stunden gemäß den Daten von Quiver Quantitative.

  1. NVIDIA
  2. Block
  3. First Republic Bank
  4. C3.ai
  5. Coinbase
  6. Tesla
  7. Charles Schwab
  8. Advanced Micro Devices
  9. Netflix
  10. GameStop

Die Bankenkrise, die die Märkte in den vergangenen zwei Wochen erschüttert hat, hat heute eine weitere Wendung genommen, nachdem die Credit Default Swaps auf vorrangige Schuldtitel der Deutschen Bank auf den höchsten Stand seit ihrer Einführung im Jahr 2018 gestiegen sind, was deutlich macht, dass die Anleger um die Stabilität des Unternehmens besorgt sind. Die Deutsche Bank ist heute um über 11 % gefallen und liegt auf dem niedrigsten Stand seit vier Monaten. Fabrizio Campelli, der im Vorstand der Bank sitzt, sagte kürzlich, dass die staatlich unterstützte Rettung des Schweizer Konkurrenten Credit Suisse durch die UBS "kein Indiz" für die Gesundheit des breiteren europäischen Bankensystems sei und sagte, dass die Privatkundeneinlagen des Unternehmens "sehr diversifiziert" seien, was darauf schließen lasse, dass es nicht denselben Problemen erliegen werde, die die Silicon Valley Bank und die Signature Bank in den USA zu Fall gebracht hätten. Dennoch halten die Märkte ein Auge auf den nächsten Dominostein, der fallen wird, und die Deutsche Bank steht im Rampenlicht.

Dies hat erneut Ansteckungsängste ausgelöst, und die europäischen und britischen Indizes wurden heute von Bankaktien nach unten gezogen. In den USA stehen die Banken weiterhin unter Druck, nachdem US-Finanzministerin Janet Yellen der Forderung nach einer Garantie für alle US-Bankeinlagen nicht nachgekommen ist. Stattdessen hat sie wiederholt erklärt, dass die Aufsichtsbehörden von Fall zu Fall zur Einlagensicherung eingreifen werden, wie sie es bei der SVB und der Signature Bank getan haben, wenn das Finanzsystem insgesamt gefährdet ist. Die Kreditaufnahme im Rahmen des Notfinanzierungsprogramms der Federal Reserve, das nach dem Zusammenbruch dieser beiden Banken bereitgestellt wurde, stieg am Mittwoch auf 53,7 Mrd. USD, nachdem sie bei seiner Einführung am 15. März weniger als 12 Mrd. USD betragen hatte, was darauf hindeutet, dass das Umfeld für die Banken weiterhin schwierig ist.


Die First Republic Bank, die weiterhin an der Spitze der Bankenkrise steht und Berichten zufolge versucht, einen Käufer zu finden oder frisches Geld zu beschaffen, nachdem sie trotz einer Finanzspritze in Höhe von 30 Mrd. $ von einer Gruppe größerer US-Banken in Liquiditätsschwierigkeiten geraten ist, fällt um 5,6 % und erreicht ein neues Allzeittief. Ein weiterer kleiner Kreditgeber, PacWest Bancorp, der kürzlich bekannt gab, dass er 20 % aller Einlagen verloren hat und 1,4 Mrd. USD aus einer Kreditfazilität zur Stützung seiner Bilanz verwenden musste, verliert 3,1 %. Andere regionale Kreditgeber folgen mit einem Minus von 3,1 % bei Western Alliance Bancorp, 2,5 % bei Fifth Third Bancorp und 3,1 % bei KeyCorp.


Der Kurs von Block ist heute um weitere 2,5 % gesunken. Das Zahlungsunternehmen fiel gestern auf einen Tiefststand von 2023, weil Hindenburg Research einen Bericht veröffentlichte, in dem eine Reihe von Anschuldigungen gegen das Zahlungsunternehmen erhoben wurden. Darin wird behauptet, dass das Unternehmen die Zahl seiner Cash-App-Nutzer weit überschätzt, Kriminelle akzeptiert und illegale Zahlungen ermöglicht hat. Der Bericht bezeichnet auch die Übernahme des Buy Now, Pay Later-Unternehmens Afterpay als "Flopp" und sagt, dass die Bewertung von Block im Vergleich zu seinen Fintech-Konkurrenten viel zu hoch ist, insbesondere da der Wettbewerb immer härter wird. Block hat rechtliche Schritte angedroht und die Behauptungen zurückgewiesen, der Bericht sei darauf ausgelegt, "Investoren zu täuschen und zu verwirren". Dies wird Cash App zweifellos ins Rampenlicht rücken und zu einer verstärkten Prüfung führen, wodurch der Druck auf die Block-Aktie noch einige Zeit anhalten könnte.


Diese und alle anderen US-Aktien können kommissionsfrei ohne Spreadaufschlag im Freestoxx Angebot gehandelt werden: Jetzt kostenlos in der Demo testen


Inzwischen ist Coinbase um 3,6 % gefallen, nachdem Cowen & Co die Kryptowährungsplattform von Market Perform auf Underperform herabgestuft hat. Es wird auch von Problemen bei seinem größeren Rivalen Binance getroffen, der heute Morgen vorübergehend den gesamten Spothandel ausgesetzt hat, während er an der Lösung von Problemen arbeitet. Das kommt einen Tag nachdem Coinbase gewarnt hat, dass die SEC Vollstreckungsmaßnahmen ergreift, nachdem sie das Unternehmen beschuldigt hat, gegen Bundeswertpapiergesetze zu verstoßen. Dies stellt eine erhebliche Bedrohung für die Haupteinnahmequellen von Coinbase Earn, seinem institutionellen Kryptoarm Coinbase Prime und Coinbase Wallet dar. Seit dem Zusammenbruch von FTX haben die Aufsichtsbehörden den Sektor stärker unter die Lupe genommen. Coinbase hat gesagt, dass es auf der richtigen Seite des Gesetzes steht, aber Analysten haben gesagt, dass es ein bedeutendes regulatorisches Risiko gibt, das über dem Unternehmen hängt. Die Bedrohung bedeutet, dass Coinbase nun wochenlange Gewinne, die dank der jüngsten Erholung der Bitcoin-Preise verbucht wurden, zunichte gemacht hat, da sich die Märkte um die Gesundheit des traditionellen Bankensystems sorgen. Coinbase ist heute immer noch fast doppelt so viel wert wie zu Beginn des Jahres 2023.


Netflix fällt um 0,5 %, nachdem das Unternehmen gestern einen Sprung nach oben gemacht hat, weil sein neues werbefinanziertes Angebot laut Bloomberg bereits eine Million monatliche Nutzer angezogen und die Erwartungen der Werbetreibenden in den ersten zwei Monaten nach dem Start erfüllt hat. Der langsame und stetige Einstieg in den Spielemarkt macht ebenfalls Fortschritte, nachdem Variety mitteilte, dass bis Ende 2023 95 Spiele verfügbar sein sollen, gegenüber derzeit 55. JPMorgan sagte Anfang dieser Woche, dass sie kurzfristigen Gegenwind für Netflix' Durchgreifen bei der gemeinsamen Nutzung von Passwörtern sah und sagte, dass der Schritt, die Nutzer zu ermutigen, für mehrere Konten zu zahlen, auf einigen Widerstand stößt. Die Bank sagte jedoch auch, dass sie langfristig optimistisch ist.


Die jüngste Rallye der NVIDIA-Aktie, die mit einem Anstieg von 90 % seit Anfang 2023 die beste Gewinnserie seit sieben Jahren verzeichnete, legt heute eine Verschnaufpause ein, da der Chip-Hersteller um 1,1 % gefallen ist. Die Aktie hat sich deutlich besser entwickelt als ihre Konkurrenten, da Analysten der Meinung sind, dass NVIDIA eine konkurrenzlose Führungsposition bei der Bereitstellung der für die künstliche Intelligenz erforderlichen Hardware innehat. NVIDIA beeindruckte während seiner Entwicklerkonferenz in dieser Woche, als CEO und Gründer Jensen Huang sagte, dass die Einnahmen aus generativer KI in 12 Monaten "ziemlich groß" sein werden.


Alle US-Aktien können kommissionsfrei ohne Spreadaufschlag im Freestoxx Angebot gehandelt werden: Jetzt kostenlos in der Demo testen


Abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal für tagesaktuelle Analysen und Charttechnik zu US-Aktien:


 


Folgen Sie uns auf Twitter für regelmäßige Aktien-Updates:



Risikohinweis
Dieser Artikel ist die persönliche Meinung des Autors. Er dient lediglich als Information. Diese Analysen dürfen nicht als Anlage- oder Vermögensberatung interpretiert werden. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente benötigt das Hintergrundwissen Ihrer persönlichen Situation, welche der Autor nicht kennt. Dieser Inhalt veraltet und wird nach Veröffentlichung nicht aktualisiert.

Jede Investition ist mit Risiken verbunden. Jeder Anleger sollte, wenn möglich mit Hilfe eines externen Beraters, prüfen, ob diese Finanzinstrumente für seine persönliche Situation geeignet sind. Die auf einem Demokonto erzielten Gewinne sind keine Garantie für zukünftige Gewinne. Der Einsatz eines Hebels beinhaltet das Risiko, mehr als den Gesamtbetrag des Kontos zu verlieren. Sie sind nicht verpflichtet, eine Hebelwirkung zu nutzen.

Nachrichten zu NVIDIA Corp.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Schlechtes Timing
NASDAQ-Wert NVIDIA-Aktie zum falschen Zeitpunkt verkauft: So viele Millionen entgingen Tech-Investorin Cathie Wood
Cathie Wood gilt unter Tech-Enthusiasten trotz der monatelangen Talfahrt ihrer ARK ETFs als innovative Investorin, die disruptive Technologien entdeckt und künftige Highflyer-Unternehmen identifiziert. Jedoch verdeutlicht Woods beherzter Verkauf der NVIDIA-Aktien im Oktober - just vor dem Beginn des Höhenflugs der NVIDIA-Papiere - die Probleme von Woods ETFs.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu NVIDIA Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.05.2023NVIDIA BuyUBS AG
25.05.2023NVIDIA BuyGoldman Sachs Group Inc.
25.05.2023NVIDIA OverweightJP Morgan Chase & Co.
25.05.2023NVIDIA OverweightBarclays Capital
25.05.2023NVIDIA OutperformBernstein Research
25.05.2023NVIDIA BuyUBS AG
25.05.2023NVIDIA BuyGoldman Sachs Group Inc.
25.05.2023NVIDIA OverweightJP Morgan Chase & Co.
25.05.2023NVIDIA OverweightBarclays Capital
25.05.2023NVIDIA OutperformBernstein Research
29.01.2019NVIDIA UnderperformNeedham & Company, LLC
16.11.2018NVIDIA NeutralB. Riley FBR
11.08.2017NVIDIA Equal WeightBarclays Capital
11.11.2016NVIDIA Equal WeightBarclays Capital
20.09.2016NVIDIA NeutralSunTrust
04.04.2017NVIDIA UnderweightPacific Crest Securities Inc.
24.02.2017NVIDIA UnderperformBMO Capital Markets
23.02.2017NVIDIA ReduceInstinet
14.01.2016NVIDIA UnderweightBarclays Capital
26.07.2011NVIDIA underperformNeedham & Company, LLC

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für NVIDIA Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung

Heute im Fokus

US-Schuldenstreit vor Einigung: DAX schließt fester -- Wall Street legt letztlich zu -- Euroraum-Inflation sinkt -- Meta bringt neue VR-Brille raus -- Lufthansa, Bayer, Commerzbank, Microsoft im Fokus

E.ON senkt Strom- und Gaspreise zum 1. September. Landebahn Nordwest am Flughafen Frankfurt einen Tag nach Wartungsarbeiten erneut außer Betrieb. Novartis erhält Zulassung für Cosentyx in der EU. RWE will weitere Batteriespeicher bauen. Habeck attestiert Salzgitter Vorreiterrolle. Diageo mit Klage wegen Vernachlässigung konfrontiert. Credit Suisse-Übernahme durch die UBS kommt offenbar ins Stocken.

Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Umfrage

Wie wird es mit dem Goldpreis bis Jahresende weiter gehen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln