17.12.2021 23:15

Nach Facebook - Auch IOTA will ins Metaverse vorstoßen

"Assembly": Nach Facebook - Auch IOTA will ins Metaverse vorstoßen | Nachricht | finanzen.net
"Assembly"
Folgen
Mit Assembly startet IOTA eine neue Smart-Contract-Plattform und will somit in das Metaverse vordringen. Damit entsteht IOTA-Mitbegründer Dominik Schiener zufolge ein "Ökosystem der unbegrenzten Möglichkeiten".
Werbung
• IOTA kündigt Launch von Assembly an
• Grundstein, um in Metaverse vorzustoßen
• "Ökosystem der unbegrenzten Möglichkeiten"

Das Metaverse - gerade in jüngster Vergangenheit hat die virtuelle Parallelwelt einen regelrechten Hype erfahren. Durch die Umbenennung Facebooks in Meta Platforms und die Erklärung Mark Zuckerbergs, dass das Metaverse die Konzernpriorität sei, gewann der Begriff nochmals an Relevanz. Immer mehr Unternehmen streben in diese digitale Welt. So nun auch IOTA.

Grundstein für Vorstoß gelegt

Das Unternehmen hat kürzlich den Grundstein gelegt, um ins Metaverse vorzustoßen: Der Launch eines neuen Projekts, Assembly. Dabei handelt es sich um ein neues, dezentrales Layer-One-Netzwerk für Smart Contracts mit eigenem Token (ASMB), wie IOTA unter anderem auf Twitter ankündigte.

"Assembly ist ein Ökosystem der unbegrenzten Möglichkeiten", heißt es auf dem Assembly-Blog des Unternehmens. "Assembly bietet gemeinsame Sicherheit, vertrauenswürdige Interoperabilität, atomare Zusammensetzbarkeit und gebührenfreie kettenübergreifende Transaktionen. Assembly ist vollständig EVM-kompatibel (Solidity) und unterstützt zusätzlich WebAssembly (Rust, TinyGo, TypeScript). Entwickler genießen die Flexibilität, die Validierungsanforderungen und die Smart-Contract-Sprache anzupassen und sogar Anreize und Gebührenstrukturen zu definieren."

Durch Assembly soll die Verbreitung von Smart Contracts in einer Vielzahl von Sektoren beschleunigt werden. Genutzt wird dafür die bestehende Architektur des IOTA-Netzwerks.

Zahlreiche neue Möglichkeiten dank Assembly

"Mit Assembly wird das volle Potenzial von IOTA mit neuen Möglichkeiten für DeFi, NFTs und DAOs erschlossen. Die Vision von Assembly ist es, offene Welten aufzubauen und zu verbinden - einschließlich des Metaverse", erklärte IOTA-Mitbegründer Dominik Schiener gegenüber BTC-ECHO. Wie es auf dem Blog außerdem weiter heißt, werden Entwickler von dezentralen Anwendungen (dApps) die Möglichkeit, haben, ihre eigenen Smart-Contract-Ketten zu erstellen und individuelle Parameter für kostengünstige Ausführungsgebühren festzulegen: "Assembly ist ein genehmigungsfreies Multi-Chain-Netzwerk zum Erstellen, Verbinden und Bereitstellen intelligenter Verträge. Das Protokoll ermöglicht es jedem, seine eigene Smart-Contract-Kette zu erstellen, mit der Flexibilität ihre Parameter, virtuelle Maschine (VM) und Validierungsanforderungen zu definieren und sogar Gebühren- und Anreizstrukturen anzupassen. Jede Smart-Contract-Kette, die auf Assembly aufgebaut wird, ist ein vollständig gesplittetes Netzwerk, das nur durch seinen eigenen Durchsatz begrenzt ist und gleichzeitig von der gemeinsamen Sicherheit und vertrauenswürdigen Interoperabilität des globalen Netzwerks profitiert".

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Assembly: Sich als Gruppe versammeln

Der Start von Assembly ist für Anfang 2022 geplant. 70 Prozent der Tokens sollen dabei an Entwickler, Creator und frühe Mitwirkende gehen, wie BTC-ECHO schreibt. "Der Name Assembly leitet sich von seiner Bedeutung ab: die Handlung, sich als Gruppe für einen gemeinsamen Zweck zu versammeln. In diesem Fall ist der Zweck die vollständig dezentralisierte und skalierbare Ausführung von Smart Contracts", wird auf dem Blog erklärt.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Twitter
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Twitter
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Wit Olszewski / Shutterstock.com

Nachrichten zu Twitter

  • Relevant
    5
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Twitter

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.05.2022Twitter HoldJefferies & Company Inc.
14.04.2022Twitter HoldJefferies & Company Inc.
17.11.2021Twitter SellGoldman Sachs Group Inc.
13.09.2021Twitter SellGoldman Sachs Group Inc.
10.02.2021Twitter overweightJP Morgan Chase & Co.
10.02.2021Twitter overweightJP Morgan Chase & Co.
16.12.2020Twitter overweightJP Morgan Chase & Co.
20.07.2020Twitter buyGoldman Sachs Group Inc.
01.05.2020Twitter buyGoldman Sachs Group Inc.
03.04.2020Twitter buyGoldman Sachs Group Inc.
17.05.2022Twitter HoldJefferies & Company Inc.
14.04.2022Twitter HoldJefferies & Company Inc.
21.07.2020Twitter HoldDeutsche Bank AG
07.02.2020Twitter HoldJefferies & Company Inc.
03.02.2020Twitter Sector PerformRBC Capital Markets
17.11.2021Twitter SellGoldman Sachs Group Inc.
13.09.2021Twitter SellGoldman Sachs Group Inc.
26.10.2018Twitter UnderweightBarclays Capital
27.07.2018Twitter SellPivotal Research Group
11.07.2018Twitter ReduceNomura

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Twitter nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0708-0,0023
-0,21
Japanischer Yen136,1295-0,2680
-0,20
Pfundkurs0,8495-0,0021
-0,25
Schweizer Franken1,0259-0,0037
-0,36
Russischer Rubel71,26511,8591
2,68
Bitcoin26802,9052-529,0649
-1,94
Chinesischer Yuan7,1732-0,0587
-0,81

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX geht mit Gewinnen ins Wochenende -- Canopy Growth verfehlt Erwartungen -- Klage gegen Musk und Twitter wegen Übernahme -- VW, Mercedes-Benz, Henkel, DiDi im Fokus

China sperrt offenbar Luftraum für russische Boeing- und Airbus-Flugzeuge. Jayden Braaf und Alexander Meyer wechseln zu Borussia Dortmund. Ortstermin in Peru in Zusammenhang mit Klimaklage gegen RWE. Lufthansa-Crews müssen Maskenpflicht nicht mehr durchsetzen. Beiersdorf und Rheinmetall sind DAX-Aufstiegskandidaten. BER muss durch easyJet-Abbau wohl mehrere Millionen Passagiere weniger hinnehmen.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln