finanzen.net
04.04.2019 21:17
Bewerten
(3)

Jetzt investieren? - Das Britische Pfund und die Brexit-Turbulenzen

Ausschläge erwartet: Jetzt investieren? - Das Britische Pfund und die Brexit-Turbulenzen | Nachricht | finanzen.net
Ausschläge erwartet
DRUCKEN
Am 23. Juni 2016 wurde das Brexit-Chaos eingeläutet: Im Referendum wurde abgestimmt, dass das Vereinigte Königreich aus der Europäischen Union austreten wird - das Britische Pfund brach daraufhin ein. Was steht der Währung angesichts der aktuellen Entwicklungen nun bevor?
Seit klar wurde, dass Großbritannien aus der EU austreten wird, ging es für das Britische Pfund in den darauffolgenden Wochen steil bergab: Am 07. Oktober wurde ein Tief von 1,18 US-Dollar erreicht - vor der Brexit-Abstimmung notierte das Pfund Sterling am 23. Juni noch im Tageshoch bei 1,51 US-Dollar. So stand ein Kursverlust von über 20 Prozent an der Kurstafel. Zwischenzeitlich erholte sich das Britische Pfund etwas, als es Ende des Jahres 2017 und im Verlauf von 2018 eher ruhig um das Brexit-Thema blieb. Aktuell notiert er bei um die 1,31 US-Dollar (Stand 3. April 2019) - ist er jetzt ein Investment wert?
Anzeige
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die jüngsten Bewegungen des Britischen Pfunds

Positiv reagierte das Britische Pfund auf Nachrichten, die einen No-Deal-Brexit unwahrscheinlich machten - so stieg es beispielsweise am 13. März, nachdem abends zuvor ein Austritt ohne Abkommen abgelehnt. Insgesamt zeigt sich mit Blick auf den Chart, dass das Pfund in den vergangenen sechs Monaten, mit immer näher rückendem Austrittsdatum, hin und her gestoßen wurde. Während das Chaos und die Unsicherheit Mitte März zulegte, blieb das Pfund Sterling aber vergleichsweise stabil: Esther Reichelt, Devisenexpertin bei der Commerzbank, schrieb zu dieser Entwicklung, dass auch der Markt nicht so genau wisse, was er mit der "Verwirrung" anfangen soll. Am 20. März geriet die britische Währung allerdings unter Druck, als die Regierung bei der EU einen kurzen Aufschub des Austritts beantragte - das Pfund verlor zum Dollar einen halben Cent. Und auch vor der dritten Abstimmung, die am 29. März abgehalten wurde, geriet das Pfund zum Dollar unter Druck und fiel auf ein Tagestief bei 1,29.

Aktuelle Brexit-Lage

In den vergangenen Wochen wurde das Hin und Her im Brexit immer größer: Die Abstimmung wurde inzwischen ein drittes Mal abgeschmettert, nachdem eine Fristverlängerung mit der EU ausgehandelt werden konnte. Auf Alternativen konnte sich das britische Parlament aber genauso wenig einigen. Ein harter Brexit droht nun am 12. April, was verheerende Folgen für die Wirtschaft hätte. Premierministerin Theresa May sucht in dem Dilemma weiterhin nach einem Ausweg - im Raum steht eine vierte Abstimmung über ihr Abkommen.

Sterling ein Investment: Goldman Sachs hat noch Hoffnung

Überaus optimistisch zeigt sich die US-Investmentbank Goldman Sachs. Das Vertrauen in die britische Regierung, einen Hard Brexit abzuwenden, scheint groß: Es werde zu einem "großen Abschluss" kommen, so Zach Pandl, der Co-Leiter der globalen Devisen- und Schwellenländerstrategie ist, im Gespräch mit Bloomberg - man setze auf Fortschritte nach der gescheiterten Abstimmung. Pandl rechnet damit, dass eine "softe" Brexit-Lösung naht in Form einer permanenten Zollunion mit einem zweiten Referendum. Aufgrund dieser Prognose sieht er auch im Britischen Pfund derzeit ein gutes Investment. Möglicherweise profitiert der Sterling tatsächlich in den kommenden Tagen, sollten im Brexit-Chaos versöhnliche Töne getroffen und ein Ende der Verwirrung gefunden werden.

"Sterling ist heute vielleicht die größte Chance unter den Wechselkursen der Industrieländer", zitiert Bloomberg den Devisenstrategen. Doch wie genau das Thema rund um den EU-Austritt Großbritanniens weitergeht, ist schwer einzuschätzen. Klar ist jedoch, dass ein endgültiges Ergebnis deutliche Ausschläge beim Pfund verursachen dürfte.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: tezzstock / Shutterstock.com, cowardlion / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldman Sachs

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Goldman Sachs

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.04.2019Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
04.04.2019Goldman Sachs HoldHSBC
02.01.2019Goldman Sachs Equal WeightBarclays Capital
22.11.2018Goldman Sachs Equal-WeightMorgan Stanley
16.10.2018Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
16.04.2019Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
16.10.2018Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
10.09.2018Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
18.07.2018Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
17.07.2018Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
04.04.2019Goldman Sachs HoldHSBC
02.01.2019Goldman Sachs Equal WeightBarclays Capital
22.11.2018Goldman Sachs Equal-WeightMorgan Stanley
17.04.2018Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
18.01.2018Goldman Sachs Equal WeightBarclays Capital
19.10.2017Goldman Sachs SellSociété Générale Group S.A. (SG)
24.02.2017Goldman Sachs SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.01.2017Goldman Sachs SellCitigroup Corp.
06.05.2016Goldman Sachs SellSociété Générale Group S.A. (SG)
01.03.2016Goldman Sachs SellSociété Générale Group S.A. (SG)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Goldman Sachs nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,11740,0000
0,00
Japanischer Yen122,93500,0000
0,00
Pfundkurs0,8790-0,0001
-0,01
Schweizer Franken1,12840,0000
0,00
Russischer Rubel72,2435-0,0037
-0,01
Bitcoin7133,3701611,7002
9,38
Chinesischer Yuan7,72500,0034
0,04

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- Wall Street beendet Tag leichter -- Trump verschiebt Entscheidung über EU-Autozölle -- Fresenius legt große Übernahmen auf Eis -- Pinterest, thyssen, Dürr im Fokus

Unfallermittler: Teslas 'Autopilot' war bei Todescrash eingeschaltet. Arcelor-Aktien erneut sehr schwach - Längste Verlustserie seit 1997. Siemens und Philips anscheinend in Brasilien im Visier des FBI. Juventus Turin trennt sich von Trainer Allegri. Labour erklärt Brexit-Gespräche mit Regierung für gescheitert. Salzgitter, Klöckner, thyssen: Stahlwerte-Aktien schwächeln weiter. Zalando-Aktie unter Druck - UBS skeptisch mit Blick auf Wachstum.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Bundesjustizministerin Barley (SPD) hat vorgeschlagen, die Mietpreisbremse zu verschärfen. Was halten Sie von dieser Idee?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
SAP SE716460
Allianz840400
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BayerBAY001
E.ON SEENAG99
NEL ASAA0B733
BASFBASF11