08.05.2020 22:41

Ist Bitcoin SV der "wahre" Bitcoin und steckt Craig Wright tatsächlich hinter Satoshi Nakamoto?

Bitcoin-Erfinder: Ist Bitcoin SV der "wahre" Bitcoin und steckt Craig Wright tatsächlich hinter Satoshi Nakamoto? | Nachricht | finanzen.net
Bitcoin-Erfinder
Folgen
Seit Jahren beharrt Craig Wright darauf, hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto zu stecken und somit der Erfinder des Bitcoin zu sein. Der Australier steckt hinter der Bitcoin Association, die - wie könnte es anders sein - ihren Bitcoin SV als den ursprünglichen Bitcoin bezeichnet.
Werbung
• Craig Wright will weiter Satoshi Nakamoto sein
• Bitcoin Association bezeichnet Bitcoin SV als den echten Bitcoin
• Identität des Bitcoin-Erfinders bis heute nicht geklärt

Die Bitcoin Association, die sich mit der Weiterentwicklung von Bitcoin SV beschäftigt, legte vor kurzem einen Jahresbericht vor. "Es war ein großes Jahr für den ursprünglichen Bitcoin und ein großes Jahr für die Bitcoin Association. Bitcoin SV hat das ursprüngliche Protokoll von Bitcoin wiederhergestellt, sodass es massiv skaliert werden kann, um als elektronisches Peer-to-Peer-Bargeld zu fungieren und die Blockchain-Plattform bereitzustellen für die Zukunft des globalen Unternehmens", lobt der Vorsitzende Jimmy Nguyen in ein paar ersten Worten an die Belegschaft das Unternehmen. SV, das soll für "Satoshi Vision" stehen und belegen, dass es sich bei Bitcoin SV um den einzig wahren, ursprünglichen Bitcoin handelt. Kaum verwunderlich: Hinter der Bitcoin Association steht unter anderem Craig Wright, der behauptet hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto zu stecken und somit der Erschaffer der ältesten Kryptowährung zu sein.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Wright vor Gerichtsverhandlung

Der selbsternannte Bitcoin-Erfinder Craig Wright befindet sich derweil in einem Rechtsstreit mit dem Bruder seines ehemaligen Freundes und Partners Dave Kleiman, mit dem er in der Vergangenheit gemeinsam Bitcoin geschürft haben soll. Dave Kleiman ist inzwischen verstorben, doch seine Erben kämpfen nun um den Anspruch an der Hälfte von etwa 1,1 Millionen Bitcoin, die Craig und Kleiman gemeinsam gemint haben sollen. Jedoch sollen die Bitcoin im sogenannten Tulip Trust verwahrt sein, einer Art Wallet, von der die Coins nur unter Zustimmung mehrerer Parteien bewegt werden können. Der Streit zieht sich bereits über mehr als zwei Jahre - nun soll der Fall wohl im Sommer dieses Jahres vor Gericht verhandelt werden.

Das könnte Sie auch interessieren: JETZT NEU - Bitcoin & Co. über die finanzen.net App handeln - oder für Profis über die Börse Stuttgart Digital Exchange

Nach wie vor ist nicht geklärt, wer tatsächlich der Erfinder des Bitcoins ist. Das White Paper für die Kryptowährung wurde damals ohne Namen veröffentlicht. Und so behauptet Craig Wright seit geraumer Zeit hinter Satoshi Nakamoto zu stecken. Die nötigen Beweise hierfür konnte er bisher aber nicht erbringen - ein solcher Hinweis darauf wären zum Beispiel die 1,1 Millionen Bitcoin gewesen, die er aber bis heute nicht auftreiben konnte.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Bad Man Production / Shutterstock.com, Alexander Kirch / Shutterstock.com
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0260-0,0004
-0,03
Japanischer Yen136,9620-0,0115
-0,01
Pfundkurs0,84550,0002
0,02
Schweizer Franken0,9659-0,0006
-0,06
Russischer Rubel63,89031,3101
2,09
Bitcoin23889,198182,9546
0,35
Chinesischer Yuan6,9182-0,0024
-0,03

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen in der Gewinnzone -- BaFin beklagt Mängel bei Deutsche Börse-Tochter -- freenet mit starkem Halbjahr -- VW, Bayer, Rivian im Fokus

Geplanter Konzernumbau beflügelt Peloton. Uniper könnte Versorungslage in Europa mit Tauschgeschäft verbessern. Mercedes-Benz kooperiert mit CATL bei Herstellung von E-Auto-Batterien. SAF-HOLLAND kommt bei Haldex-Übernahme voran. Jungheinrich schlägt Erwartungen. Knorr-Bremse macht deutlich weniger Nettogewinn.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln