09.12.2022 11:21
Werbemitteilung unseres Partners

Das müssen Sie vor Krypto-Jahresende unbedingt noch erledigen!

Folgen
Werbung
Vor Krypto-Jahresende unbedingt noch erledigen_

Das Krypto-Jahresende steht vor der Tür. 2022 war aus Sicht von Kryptofans überaus spannend, dramatisch und nicht zuletzt auch sehr dynamisch. Wenn wir auf die letzten Monate zurückblicken, dann hab sicherlich die FTX-Pleite und die Twitter-Übernahme durch Elon Musk die Nachrichten dominiert. Die Auswirkungen des Crash von Sam Bankman-Frieds ehemaligem Überflieger-Projekt, einer der größten Krypto-Börsen, FTX, werden auch 2023 noch spürbar sein. Lohnenswert ist auch ein Blick auf die anderen CEXs, wie Binance oder Coinbase.

Trotzdem gibt es auch 2022 mehrere gute Investitionsmöglichkeiten und Chancen, speziell für Anfänger und Privatinvestoren. Wer schon erfolgreich Kryptos getradet hat, sollte an die Kryptosteuern 2022 denken. Professionelle Miner müssen inzwischen ihr Gewerbe angemeldet haben und sollten ebenfalls zeitnah ihre steuerlichen Angelegenheiten regeln.

In Bitcoin investieren

Bitcoin kaufen

Auch wenn einige Experten schon das Ende der erfolgreichsten Kryptowährung vorhersehen, ist jetzt ein guter Zeitpunkt für den Einstieg ins Krypto-Trading, denn die günstigen Preise machen das Investieren auch für Anfänger und Kleininvestoren erschwinglich. Sie können Bitcoin als physischen Coin in die Wallet legen oder bei einem CFD-Broker wie eToro oder Libertex in Form eines CFD erwerben. Dabei spekulieren Sie auf die weitere Kursentwicklung von Bitcoin und können auch von sinkenden Kursen profitieren.

Sie wollen direkt Bitcoin kaufen? Hier gibt es die besten Bitcoin Wallets im Vergleich.

Nachhaltige Kryptowährungen ins Depot nehmen

Deutsche Anleger interessieren sich immer stärker für nachhaltige Investitionen. Das wird von der EU mit den ESG-Standards gefördert und so ist im klassischen Markt bereits gesetzlich geregelt, dass Berater ihren Kunden eine nachhaltige Geldanlage in der Beratung empfehlen müssen. Bei Kryptowährungen gibt es mehrere Alternativen zu Bitcoin, ganz vorne dabei ist IMPT, der grüne Coin 2022.

Bei IMPT erhalten Sie über den Kauf des Utility-Token $IMPT Zugang zur Handelsplattform für CO₂-Zertifikate und können dort von den immer höher werdenden Energiepreisen profitieren. Das geht ganz einfach, denn die Unternehmen müssen hierzulande und in der gesamten EU für das Ausstoßen des klimaschädlichen Gases CO₂ Zertifikate erwerben. Diese können über Plattformen wie IMPT direkt bei Privatinvestoren gekauft werden, und weil die Nachfrage steigt, werden die Zertifikate immer teurer. Hinzu kommen gesetzliche Preisvorgaben der Bundesregierung, wonach die Preise für CO₂-Zertifikate bis 2026 auf mindestens 55 bis 65 Euro steigen werden.

IMPT: Der grüne Coin

Schon bald ist der Vorverkauf von IMPT beendet und Sie können den IMPT-Token über CEX wie LBank oder Uniswap kaufen. Inzwischen hat das Projekt schon mehr als 15 Millionen USD eingesammelt und weitere namhafte Partner wie Amazon, Samsung, Booking.com oder Bloomingdales and Bodega.

Legen Sie jetzt nachhaltige Anlagen wie den grünen Coin IMPT ins Depot!

Neue Kryptowährungen kennenlernen

Am Kryptomarkt ist viel los, das liegt auch an den sensationellen Pre-Sales von neuen Kryptowährungen wie Dash 2 Trade, RobotEra oder Calvaria. Noch vor dem Ende des Kryptojahres 2022 sollten Sie eine neue Kryptowährung ins Portfolio aufnehmen, denn die Wachstumschancen sind bei Pre-Sales erfahrungsgemäß überdurchschnittlich hoch.

Vor allem Privatinvestoren werden von den Krypto Pre-Sales angesprochen und können bereits mit kleinen Summen in ein erfolgversprechendes Projekt investieren. Über die Pre-Sales erhalten Sie die Coins und Utility-Token zumeist zum Vorzugspreis.

Hier haben wir weitere vielversprechende Kryptowährungen für Sie zusammengestellt.

Dash 2 Trade bringt Tradingsignale in die Kryptowelt

Handelssignale wie technische Indikatoren oder On-Chain-Analysen helfen Investoren beim Finden der richtigen Strategie. Ohne Strategie sind die meisten Anlagen wenig lukrativ und die Investoren schnell gefrustet. Dash 2 Trade gibt Ihnen jetzt ein einfaches Dashboard an die Hand, um alle wichtigen Signale für den richtigen Kauf- und Verkaufszeitpunkt zu erkennen.

Mit dem Strategietester können Sie Ihre bestehende Handelsstrategie von einer intelligenten Software und der Trading-Community mit mehr als 40.000 aktiven Tradern überprüfen lassen. Nie war es einfacher in Krypto zu investieren und dabei die professionellen Handelssignale anzuwenden. Bei Dash 2 Trade ist alles übersichtlich dargestellt und intuitiv bedienbar.

Heben Sie Ihr Investment auf eine neue Ebene mit Dash 2 Trade.

RobotEra: Strategisches P2E-Game

Strategen aufgepasst: Von Tradingsignalen zum Kampf um den Planeten Taro, der nach einer wüsten Schlacht leer und öde sein Dasein fristet.  Helfen Sie Taro und werden Sie zum Roboter. Mit dem P2E-Game RobotEra können ein passives Einkommen aufbauen, also schnell noch damit ins Depot vor dem Krypto-Jahresende. Nutzen Sie den Unterhaltungswert und lernen Sie mit einfachen Anweisungen, wie man clever investiert.

Für das Retten des Planeten Taro erhalten Sie wertvolle NFT, die sich entweder sammeln oder verkaufen lassen. Für das Spielen von RobotEra und das Erreichen spezieller Level werden Sie in neuen Coins von $TARO entlohnt. Diese können Sie entweder in der Wallet halten und auf positive Kurssprünge warten oder wieder im Spiel für In-Game-Items einsetzen. Auf jeden Fall ist RobotEra einer der Coins, die 2023 explodieren könnten.

Kämpfen Sie für die richtige Seite und beleben Sie den Planeten Taro neu.

Calvaria: NFT-Kartenspiel aus der spanischen Mythologie

Kartenspiele sind bei vielen Menschen der beliebteste Zeitvertreib. Jetzt steht dank NFT-Technologie auch virtuelles Gaming bereit, mit dem Sie sogar ein zusätzliches Einkommen generieren können. Das geht ganz einfach, alles, was Sie tun müssen, ist es, den $RIA Token im Pre-Sales zu kaufen und schon geht es los. Angelehnt an die spanische Mythologie kämpfen Sie mit ihren Charakteren in der Unterwelt gegen Finsterlinge und andere böse Gestalten.

Damit das Gute am Ende gewinnt, brauchen Sie spezielle Fähigkeiten, die Sie über limitierte NFT erhalten. Behalten Sie diese oder verkaufen Sie die NFT anschließend. Auch das Halten des Utility-Token ist empfehlenswert, denn nach dem Ende des Pre-Sales folgt das Listing an Krypto-Börsen. In den meisten Fällen geht das mit einer Kurssteigerung einher. Außerdem steigt der Preis des Calvaria Coins bereits mit jeder neuen Phase im Pre-Sales, was eine automatische Wertsteigerung bedeutet.

Begeben Sie sich auf eine Reise in die spanische Mythologie mit Calvaria.

Kryptosteuern 2022 werden bald fällig

Steuern auf Kryptowährungen sind ein wichtiges Thema mit großem Informationsbedarf. Daher haben wir hier die grundsätzlichen Regelungen vereinfacht zusammengefasst. Sie zahlen Steuern auf Kryptowährungen, wenn Sie:

  • Ihr Gehalt in Kryptowährungen erhalten
  • Kryptowährungen tauschen und vor der Haltefrist von 1 Jahr verkaufen
  • NFT vor Ablauf der Haltefrist von 1 Jahr verkaufen
  • Einkommen aus Mining, Lending, Staking, Forging, Masternodes oder Bounties haben
  • Gewinn von über 600 € aus allen Handelsgeschäften erzielen
  • Coins, die Gewinn erwirtschaften, vor Ablauf der 1 Jahresfrist verkaufen

Für alle Krypto-Assets, die Sie vor dem 01.01.2022 gekauft haben, gilt beim Verkauf nach dem 01.01.2023: Steuerfrei bis 600 € Gewinn aus allen Handelsgeschäften.

Krypto Miner sind 2023 gewerblich

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir blicken auf die Aufgaben und Herausforderungen für Krypto-Trader in 2023. Was muss noch vor dem Krypto-Jahresende erledigt werden? Wir fassen die wichtigsten Dinge für Sie zusammen.

Miner sind nach Auffassung der Bundesregierung grundsätzlich als gewerbliche Miner einzustufen, wodurch sie nach § 15 EstG steuerpflichtig sind. Auch wenn die Möglichkeit einer Einzelfallprüfung besteht, sind Miner dann gewerblich tätig, wenn regelmäßig Einnahmen aus der Mining-Tätigkeit entstehen. Das Krypto-Einkommen ist dann also in der nächsten Einkommensteuererklärung aufzulisten. Zusätzlich unterliegt der Miner den standardisierten Rechten und Pflichten aus dem Gewerberecht.  

Fazit: Es gibt noch eine Menge zu tun vor dem Krypto-Jahresende. Beachten Sie die Bitcoin Alternativen und die neuen Kryptowährungen, sowie den grünen Coin IMPT. Und nicht vergessen: Kryptosteuern werden fällig! Krypto-Miner müssen sich ans Gewerberecht halten, das hat die Bundesregierung so festgelegt.

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Über die Autorin: Stefanie Herrnberger ist als freiberufliche Referentin und Redakteurin tätig. Ihre langjährige berufliche Erfahrung in den Bereichen Blockchain, Kryptowährungen und NFT bieten ihr den perfekten Background, um über aktuelle Nachrichten und Entwicklungen an dezentralen und zentralen Finanzmärkten zu berichten. Seit mehreren Jahren investiert Stefanie selbst in Kryptowährungen und versteht daher die Herausforderungen und Chancen für Krypto-Trader. 

Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0809-0,0102
-0,93
Japanischer Yen141,66451,3445
0,96
Pfundkurs0,89650,0045
0,50
Schweizer Franken1,00040,0037
0,37
Russischer Rubel76,1999-0,2445
-0,32
Bitcoin21646,1224106,0836
0,49
Chinesischer Yuan7,3229-0,0225
-0,31
Werbung

Heute im Fokus

Nach US-Arbeitsmarktdaten: US-Börsen im Minus -- DAX schließt leichter -- Amazon-Gewinn bricht ein -- Apple mit Gewinnrückgang -- Alphabet verdient weniger -- Starbucks, GoPro, Rheinmetall im Fokus

EU offenbar mit Einigung bei Preisobergrenze für Diesel, Heizöl und Co. aus Russland. BMW investiert Millionen in E-Auto-Fertigung in Mexiko. Twitter schaltet neues Bezahl-Abo auch in Deutschland frei. Siemens weist Bericht über Israel-Boykott-Klausel in Vertrag mit türkischer Staatsbahn zurück. Enttäuschung über Ford-Jahresabschluss - Red Bull wird Formel-1-Partner.

Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Umfrage

Haben Sie vor, Ihre Investitionsquote am Kapitalmarkt in diesem Jahr zu erhöhen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln