finanzen.net
18.07.2018 21:46
Bewerten
(1)

Darum sinkt der Euro weiter

Dollarstärke belastet: Darum sinkt der Euro weiter | Nachricht | finanzen.net
Dollarstärke belastet
DRUCKEN
Der Eurokurs hat am Mittwoch nach zwischenzeitlichen Gewinnen weiter nachgegeben.
Im New Yorker Handel kostete die Gemeinschaftswährung zuletzt 1,1643 US-Dollar, womit sie sich aber immerhin klar über ihrem Tagestief bei rund 1,16 Dollar behauptete. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1611 (Dienstag: 1,1707) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8613 (0,8542) Euro gekostet.
Anzeige
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Als Belastung sahen Devisenexperten die Stärke der amerikanischen Währung, die von Aussagen des US-Notenbankchefs profitierte. Jerome Powell hatte zuletzt immer wieder betont, dass der Kurs von graduellen Leitzinsanhebungen aus heutiger Sicht fortgesetzt werden soll, was den Dollar als Anlagewährung stärkt. Der Konjunkturbericht der US-Notenbank ("Beige Book") hatte ebenso wenig einen erkennbaren Einfluss auf die Wechselkurse wie schwache Konjunkturdaten aus dem amerikanischen Bausektor./gl/he

NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: Bloomberg, Route66 / Shutterstock.com, Aaron Amat / Shutterstock.com, Neonn / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,13760,0002
0,02
Japanischer Yen129,03650,2165
0,17
Pfundkurs0,90060,0007
0,08
Schweizer Franken1,12970,0006
0,05
Russischer Rubel75,3870-0,1606
-0,21
Bitcoin3032,4500-61,0200
-1,97
Chinesischer Yuan7,8097-0,0180
-0,23

Heute im Fokus

DAX vor EZB-Sitzung vorbörslich fester -- Asiens Börsen legen zu -- Brexit: May sucht Hilfe in Brüssel -- METRO-Ergebnis operativ leicht unter Vorjahr -- TOM TAILOR erneut mit Gewinnwarnung

TUI steigert Gewinn und zahlt höhere Dividende. GAM startet nach hohem Verlust Sanierung. Credit Suisse-Manager kaufen eigene Aktien. Airbus-Chef Enders: Kampfjet auch nach Brexit mit Briten bauen. IPO: Tencent Music bei Börsen-Debüt in New York gefragt. Affäre um Huawei-Finanzchefin: Zweiter Kanadier in China in Haft.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Bahn hat den Fernverkehr am Montag wegen eines Warnstreiks bundesweit eingestellt. Haben Sie Verständnis für das Verhalten der Gewerkschaft EVG?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Steinhoff International N.V.A14XB9
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Wirecard AG747206
Allianz840400
TeslaA1CX3T
Deutsche Telekom AG555750
Scout24 AGA12DM8