finanzen.net
05.07.2019 19:13
Bewerten
(0)

Morgan Stanley: PayPal, Visa & Co. bringen sich mit Libra selbst in Gefahr

Drohende Regulierung: Morgan Stanley: PayPal, Visa & Co. bringen sich mit Libra selbst in Gefahr | Nachricht | finanzen.net
Drohende Regulierung
Facebook hat sich für seinen Vorstoß in den Kryptowährungsmarkt prominente Unterstützer ins Boot geholt. Doch ein Analyst glaubt, dass Visa, PayPal und Mastercard sich mit ihrem frühen Engagement selbst ein Bein gestellt haben.
Der Internetriese Facebook hat für seine Libra Association, den Betreiber des Libra-Projekts, namhafte Partner an Land gezogen: Zu den Gründungsmitgliedern gehören neben Visa auch MasterCard und PayPal, die sich mit diesem Schritt als früher Unterstützer der Facebook-eigenen Kryptowährung zu erkennen gaben.

Analyst rechnet mit "schweren Belastungen"

James Faucette, Analyst bei Morgan Stanley, glaubt, dass die Supporter der ersten Stunde sich mit ihrer Beteiligung einer "potenziell hohen Belastung" ausgesetzt haben, da die ohnehin bereits strenge behördliche Überwachung in ihrem Fall noch deutlich zunehmen werde.

"Es ist nicht besonders schwer sich vorzustellen, dass eine weltweite Nutzung von Libra der Münze zu einem großen Free Float verhelfen könne", so der Experte gegenüber "MarketWatch". Dies könne die digitale Währung zu einer "supranationalen Währung außerhalb der Kontrolle von Regierungen und Zentralbanken" machen und bedeute im Umkehrschluss, dass der Gegenwind von "Aufsichtsbehörden, Zentralbanken und Gesetzgebern weltweit" wohl zunehmen wird.

Frühe Unterstützer wie die Gründungsmitglieder MasterCard und Visa würden sich vor diesem Hintergrund einem deutlich höheren regulatorischen und politischen Risiko ausgesetzt sehen, denn mit sinkenden Transaktionskosten wird ihre Marktführerschaft wohl nur durch politische oder wettbewerbsrechtliche Maßnahmen einzudämmen sein, glaubt Faucette.

Aktien dennoch ein Kauf

Dass er sich für Visa, MasterCard und auch PayPal trotz der drohenden Gefahr weiter optimistisch zeigt, begründet der Morgan Stanley-Analyst mit den Worten: "Libra ist noch nicht weit genug gekommen, um unsere Begeisterung einzudämmen". Außerdem hätten einige Unternehmen sich offen dafür gezeigt, der Libra-Gruppe den Rücken zu kehren, wenn der Gegenwind zu stark würde.

Entscheidend sei in diesem Zusammenhang die für Mitte Juli geplanten Anhörungen im US-Repräsentantenhaus und Senat, zitiert "MarketWatch" den Cowen-Analysten Jaret Seiberg. "Diese Anhörungen sind für Facebook von entscheidender Bedeutung", sagte er. "Es gibt nur eine Chance, die Debatte zu gestalten. Bei diesen beiden Anhörungen muss festgelegt werden, wie Libra den Verbrauchern zugutekommt und gleichzeitig ihre Privatsphäre schützt. "

Dabei wird die Libra Association möglicherweise eine harte Nuss zu knacken haben, denn bei den Anhörungen dürfte den Libra-Verantwortlichen massive Skepsis entgegengebracht werden. "Sogar Gesetzgeber, die Krypto grundsätzlich unterstützen, werden wahrscheinlich wenig politische Vorteile darin sehen, den Eintritt von Facebook in dieses Segment zu unterstützen", sagte Seiberg.

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Libra Coin kaufen - So geht's

Bildquellen: varandah / Shutterstock.com, Ken Wolter / Shutterstock.com

Nachrichten zu PayPal Inc

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu PayPal Inc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.01.2019PayPal OutperformOppenheimer & Co. Inc.
07.01.2019PayPal OverweightBarclays Capital
19.10.2018PayPal OutperformBMO Capital Markets
19.10.2018PayPal BuyBTIG Research
28.09.2018PayPal OutperformBMO Capital Markets
31.01.2019PayPal OutperformOppenheimer & Co. Inc.
07.01.2019PayPal OverweightBarclays Capital
19.10.2018PayPal OutperformBMO Capital Markets
19.10.2018PayPal BuyBTIG Research
28.09.2018PayPal OutperformBMO Capital Markets
01.02.2018PayPal NeutralBTIG Research
10.01.2017PayPal HoldLoop Capital
19.09.2016PayPal HoldCanaccord Adams
27.05.2016PayPal HoldNeedham & Company, LLC
28.04.2016PayPal Sector PerformFBN Securities
04.01.2016PayPal SellMonness, Crespi, Hardt & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für PayPal Inc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,10970,0001
0,01
Japanischer Yen118,33300,3480
0,30
Pfundkurs0,91590,0028
0,30
Schweizer Franken1,08950,0041
0,38
Russischer Rubel74,09190,3154
0,43
Bitcoin9634,0098310,0596
3,33
Chinesischer Yuan7,82480,0143
0,18

Heute im Fokus

Dow fester erwartet -- DAX gewinnt -- BASF will Dividende perspektivisch anheben -- Trump: Apple wird "riesige Summen" in USA investieren -- Vapiano, 1&1 Drillisch, Deutsche Bank im Fokus

Goldpreis fällt unter 1.500-Dollar-Marke. METRO-Chef sperrt sich nicht gegen Kretinsky-Vertreter im Aufsichtsrat. Vorzeigefonds von Pimco verzockt sich mit US-Hypotheken. Handelskrieg macht Chinesen Appetit auf Kryptowährungen. US-Wirtschaftsberater Kudlow: "Es ist keine Rezession in Sichtweite".
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
XING (New Work)XNG888
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BASFBASF11
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
EVOTEC SE566480
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Allianz840400