12.01.2022 22:17

Dieser Altcoin hat Bitcoin und Ethereum 2021 die Show gestohlen

Enorme Wertzuwächse: Dieser Altcoin hat Bitcoin und Ethereum 2021 die Show gestohlen | Nachricht | finanzen.net
Enorme Wertzuwächse
Folgen
Auch wenn der Kryptomarkt gegen Jahresende 2021 den Rückwärtsgang einlegte, kann sich die Jahresperformance der meisten Coins sehen lassen. Doch nicht Bitcoin oder Ethereum haben am meisten zugelegt - ein Altcoin hat in Sachen Preisanstieg die etablierten Kryptowährungen hinter sich gelassen.
Werbung
• Starkes Kryptojahr 2021 beendet
• Binance Coin hat Bitcoin und ETH nach Performance deutlich übertroffen
• Binance-Gründer einer der 10 reichsten Menschen der Welt

Das Krypto-Urgestein Bitcoin verteuerte sich im alten Jahr um rund 60 Prozent, für die Nummer Zwei unter den Digitalwährungen, Ethereum, ging es sogar um 400 Prozent nach oben - und das trotz des enormen Gegenwindes, der den Cybercoins zum Jahresende 2021 entgegenschlug. Doch damit schlugen sich die größten Vertreter der Digitalwährungen längst nicht am besten, wie schon ein Blick auf die Nummer 3 nach Marktkapitalisierung zeigt.

Knapp 1.300 Prozent zugelegt

1.269 Prozent nach oben ging es für den Binance Coin, der damit die beiden großen Konkurrenten in Sachen Performance weit hinter sich lassen konnte. Dabei hatte die Währung zunächst einen verhaltenen Jahresstart aufs Parkett gelegt und konnte erst im Februar nachhaltig aus ihrer Seitwärtsbewegung ausbrechen.

Der Grund für den deutlichen Kursanstieg ist dabei nicht in einer größeren Akeptanz des Binance Coin im Mainstream zu sehen. Die Digitalwährung kommt vorwiegend als Zahlungsmittel für die Transaktionsgebühren und Funktionen bei der Kryptobörse Binance zum Einsatz. Dort waren die Handelsvolumina im alten Jahr derart stark gestiegen, dass der Binance Coin im Kryptouniversum auf Platz 3 aufrückte - hinter Bitcoin und Ethereum. Zusätzlich erwiesen sich auch die Möglichkeiten, die der Binance Smart Chain zugetraut werden, als preistreibend für den originären Coin: Als Blockchain für Smart Contracts gilt sie als ernsthafter Konkurrent für Ethereum.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Binance-Gründer reichster Krypto-Milliardär

Der Erfolg der Kryptobörse Binance hat dem Gründer des Unternehmens, Changpeng Zhao, Milliarden beschert. Bloomberg schätzt das Vermögen des Chinesen auf 96 Milliarden US-Dollar, damit wäre er in den Top 10 der reichsten Menschen der Welt.

Nicht einberechnet hat das Wirtschaftsportal dabei die persönlichen Kryptobestände des Unternehmers - die Binance Coins in seinem Besitz dürften Changpeng Zhao insbesondere nach der Rally im Jahr 2021 noch deutlich vermögender machen.

Auch andere Altcoins 2021 auf dem Vormarsch

Der Binance Coin ist nicht die einzige Bitcoin-Alternative, die 2021 kräftige Wertzuwächse verbuchen konnte. Solana und Fantom etwa haben im alten Jahr sogar noch besser performt als der orginäre Coin der Kryptobörse. "Während Bitcoin 2021 Stärke gezeigt hat, haben wir einen konstanten Kapitalfluss in Altcoins gesehen", schrieb die Krypto-Datenanalysefirma Arcane Research in einer Notiz, aus der "Bloomberg" zitiert. Die Analysten des Unternehmens sagen die stärkste Dynamik bei Token im Zusammenhang mit Metaverse und GameFi voraus, zusammen mit "ETH-Killern", die auf Ethereum abzielen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: solvertv / Shutterstock.com, ymcgraphic / Shutterstock.com
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1140-0,0005
-0,04
Japanischer Yen128,83700,3270
0,25
Pfundkurs0,8323-0,0008
-0,10
Schweizer Franken1,03810,0005
0,05
Russischer Rubel86,6845-0,5230
-0,60
Bitcoin32787,5117-568,2773
-1,70
Chinesischer Yuan7,0871-0,0100
-0,14

Heute im Fokus

Fed-Schock hält an: DAX taucht ab -- Henkel ordnet Consumer-Bereich neu -- Apple legt bei Umsatz und Gewinn zu -- Robinhood, Visa, BMW, UniCredit im Fokus

Daimler-Chef Källenius zuversichtlich für Mercedes. Orange bekommt erstmals eine Frau an der Spitze. Villeroy & Boch mit bestem Ergebnis seit Börsengang. Givaudan wächst weiter. Deutsche Wirtschaft schrumpft Ende 2021 um 0,7 Prozent. H&M will Umsatz bis 2030 verdoppeln - Guter Start ins laufende Geschäftsjahr. Volvo steigert Gewinn trotz Halbleitermangel. UniCredit und Allianz vertiefen Zusammenarbeit. Gewerkschaft macht Druck bei Lieferando.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Halten Sie es für richtig, dass die EZB an ihrer lockeren Geldpolitik festhält?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln