01.07.2022 21:34

Warum der Euro seine Verluste verringert

Freundliche US-Börsen: Warum der Euro seine Verluste verringert | Nachricht | finanzen.net
Freundliche US-Börsen
Folgen
Der Euro hat am Freitag dank klar ins Plus gedrehter US-Börsen seine Verluste reduziert.
Werbung
Im New Yorker Handel notierte die Gemeinschaftswährung mit zuletzt 1,0428 US-Dollar knapp über dem Referenzkurs von 1,0425 (Donnerstag: 1,0387) US-Dollar, den die Europäische Zentralbank davor festgesetzt hatte. Von den Zwischentiefs der vergangenen Wochen oberhalb von 1,03 Dollar ist der Euro damit aber nicht weit entfernt.
Werbung
CNY/EUR und andere Devisen mit Hebel handeln (long und short)
Handeln Sie Währungspaare wie CNY/EUR Hebel bei der Nr. 1 unter Deutschlands CFD-Anbietern und partizipieren Sie an steigenden wie fallenden Notierungen.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Der Euro wird von der immer noch eher trüben Stimmung an den Aktienmärkten gebremst, die die als besonders sicher geltende Weltleitwährung Dollar begünstigt. Sowohl die vor dem Wochenende freundliche Wall Street als auch die etwas stabilisierten europäischen Börsen haben wegen der Konjunktursorgen ein tiefrotes erstes Halbjahr 2022 hinter sich.

Untermauert wurden die Konjunktursorgen am Freitag von aktuellen Wirtschaftsdaten von dies- und jenseits des Atlantik. So zeugte die Inflationsrate für den Euroraum von weiterhin hohem Preisdruck: Die Verbraucherpreise erhöhten sich im Juni im Jahresvergleich noch etwas stärker als von Volkswirten erwartet. Zugleich fiel die Industriestimmung sowohl in Großbritannien als auch in den USA auf ein Zweijahrestief. In den Vereinigten Staaten halten zudem die Schwächesignale vom Häusermarkt an, wie die im Mai gegenüber dem Vormonat überraschend gesunkenen Bauausgaben belegten.

/gl/men

NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: Maryna Pleshkun / Shutterstock.com, Maslowski Marcin / Shutterstock.com
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0287-0,0016
-0,16
Japanischer Yen136,97100,1005
0,07
Pfundkurs0,84360,0004
0,05
Schweizer Franken0,9709-0,0002
-0,02
Russischer Rubel62,1562-1,1980
-1,89
Bitcoin23677,2292439,3984
1,89
Chinesischer Yuan6,93210,0063
0,09

Heute im Fokus

Nach US-Inflationsdaten: US-Börsen legen letztlich kräftig zu -- DAX schließt deutlich höher -- METRO steigert Umsatz deutlich -- Plug Power, Ballard Power, Tesla, Coinbase, E.ON, TUI im Fokus

Instone rechnet mit schwierigem Jahr - traut sich wieder Prognose für 2022 zu. Kontron verkauft Teile seines IT-Service-Geschäfts. Ex-Opel-Chef Lohscheller soll Nikola führen. SAP einigt sich außergerichtlich mit Ex-Betriebsratschef. Talanx erwirtschaftet Gewinnplus. Morgan Stanley stuft EVOTEC ab. Brenntag mit Gewinnsprung. Evonik hebt Gewinnziel an.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln