07.12.2017 16:43
Bewerten
(0)

Eurokurs kaum verändert

Konjunkturdaten im Blick: Eurokurs kaum verändert | Nachricht | finanzen.net
Konjunkturdaten im Blick
DRUCKEN
Der Kurs des Euro hat am sich Donnerstag kaum von der Stelle bewegt.
Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1790 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1786 (Mittwoch: 1,1817) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8485 (0,8462) Euro.

Marktbeobachter sprachen von einem impulsarmen Handel. Schwache Produktionsdaten aus der deutschen Industrie konnten den Euro nicht belasten. Im Oktober hatten die Industriebetriebe weniger Waren hergestellt als im Monat zuvor. Es war bereits der zweite Rückschlag in Folge und kam für den Markt überraschend. Allerdings sehen Experten nach wie vor keine Gefahr für den deutschen Aufschwung.

"Das ist kein Beinbruch", kommentierte Chefvolkswirt Thomas Gitzel von der VP Bank in Liechtenstein die Produktionsdaten. Er verwies auf die Auftragsbücher, die sich zuletzt kräftig gefüllt haben. Gitzel zeigte sich mit Blick auf die kommenden Monate zuversichtlich für die weitere konjunkturelle Entwicklung in Deutschland. In der größten Volkswirtschaft der Eurozone geht es seiner Einschätzung nach "mit Volldampf weiter".

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,88068 (0,88335) britische Pfund, 132,88 (132,52) japanische Yen und 1,1700 (1,1678) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1255,00 (1263,70) Dollar gefixt./jkr/bgf/zb

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Andrey Esin / Shutterstock.com, Pedro Salaverría / Shutterstock.com, Ratikova / Shutterstock.com, Nomad Soul / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,2193-0,0066
-0,53
Japanischer Yen135,70950,3395
0,25
Pfundkurs0,8814-0,0076
-0,86
Schweizer Franken1,1767-0,0001
-0,01
Russischer Rubel69,31920,0746
0,11
Bitcoin9357,280391,2900
0,99
Chinesischer Yuan7,8479-0,0523
-0,66

Heute im Fokus

DAX geht leichter aus dem Handel -- Dow schließt nach Allzeithoch fester -- Goldman Sachs macht ersten Verlust seit 2011 -- Bitcoin fällt zeitweise unter 10.000-Dollar-Marke -- Apple, Zalando im Fokus

Steinhoff-Aktie legt zu - Mögliche Finanzspritze. Ferrari will Tesla mit E-Auto herausfordern. Euro-Höhenflug: Wieso in der EZB erste Sorgen aufkommen. Bank of America muss Gewinneinbruch wegen US-Steuerreform hinnehmen. Rutsch bei Südzucker-Aktie geht weiter.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Bechtle - Der Favorit im IT-Segment!

Ein breit aufgestelltes, gut diversifiziertes Produkt- und Serviceangebot, eine solide Finanzbasis und ein gutes Gespür für chancenreiche Trends und wachstumsstarke Marktsegmente - diese Mischung ist das Erfolgsgeheimnis von Bechtle. Lesen Sie im aktuellen Anlegermagazin die ganze Story über Bechtle.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Top-Rankings

KW 2: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 2: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Die besten Airlines der Welt 2017
Welche Fluggesellschaft macht das Rennen?

Umfrage

Wünschen Sie sich, dass sich Union und SPD erneut auf eine große Koalition (GroKo) einigen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
EVOTEC AG566480
Amazon906866
AlibabaA117ME
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Nordex AGA0D655
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
General Electric Co.851144
Siemens AG723610
BYD Co. Ltd.A0M4W9