12.10.2020 14:00

Lagarde: EZB prüft digitalen Euro sehr ernsthaft

Noch keine Entscheidung: Lagarde: EZB prüft digitalen Euro sehr ernsthaft | Nachricht | finanzen.net
Noch keine Entscheidung
Folgen
Die Europäische Zentralbank (EZB) geht nach den Worten ihrer Präsidentin Christine Lagarde "sehr ernsthaft" an das Projekt eines digitalen Euro heran, auch wenn offiziell noch nichts entschieden sei.
Werbung
"Die EZB prüft den digitalen Euro sehr ernsthaft", sagte Lagarde in einem vom Internationalen Währungsfonds (IWF) übertragenen Interview.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Lagarde versicherte, dass ein digitaler Euro "niemals ein Ersatz für Bargeld" sein werde. Die Maßnahmen der EZB würden von den Präferenzen der Konsumenten abhängen.

Das könnte Sie auch interessieren: JETZT NEU - Bitcoin & Co. über die finanzen.net App handeln - oder für Profis über die Börse Stuttgart Digital Exchange

Der digitale Euro sei ein langfristiges Projekt, das zu billigeren, sichereren und schnelleren Zahlungen führen könne.

Von Hans Bentzien

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Stanislav Duben / Shutterstock.com
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,19120,0003
0,03
Japanischer Yen124,1780-0,0120
-0,01
Pfundkurs0,89200,0002
0,02
Schweizer Franken1,0798-0,0002
-0,01
Russischer Rubel90,16500,0450
0,05
Bitcoin14333,5498-1394,8105
-8,87
Chinesischer Yuan7,83380,0013
0,02

Heute im Fokus

DAX schließt kaum verändet -- Kein US-Handel -- Instone bestätigt Prognose -- Disney streicht 32.000 Jobs -- Daimler, Bitcoin, Ceconomy, Vonovia, Airbus im Fokus

Merck-Aktie: EMA validiert Zulassungantrag für Merck-Lungenkrebsmittel Tepotinib. Centogene weitet COVID-19-Antigen-Tests auf Frankfurter Flughafen aus. KPMG: Wirecard hat Sonderprüfung der Bilanz massiv behindert. EZB-Protokolle - Währungshüter rüsten sich für neue Hilfsmaßnahmen. Rheinmetall entwickelt Laserwaffe für die Bundeswehr. MAN liefert erste E-Busse aus Serienproduktion aus. Deutsche Bank und Talanx bauen Zusammenarbeit aus. Siemens Energy könnte GRENKE im MDAX ersetzen.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln