finanzen.net
21.03.2018 17:15
Bewerten
(10)

Tom Lee prognostiziert einen Bitcoin-Preis von 91.000 Dollar bis 2020

Positive Aussichten: Tom Lee prognostiziert einen Bitcoin-Preis von 91.000 Dollar bis 2020 | Nachricht | finanzen.net
Positive Aussichten
DRUCKEN
Der Finanzexperte Tom Lee und sein Team bei Fundstrat Global Advisors haben auf Basis umfassender Daten einen Chart erstellt, der einen enormen Anstieg des Bitcoin-Kurses bis zum Jahr 2020 voraussagt.

Negative Schlagzeilen belasten den Kurs

Der Bitcoin musste in den letzten Wochen zeitweise wieder stark abgeben - eine Reihe negativer Schlagzeilen hat den Kurs nach unten getrieben. Im Februar fiel der Kurs der nach wie vor beliebtesten digitalen Währung erstmals seit Dezember letzten Jahres wieder unter die Marke von 10.000 US-Dollar.

Nachdem zunächst Facebook erklärte, keine Anzeigen für Kryptowährungen mehr zu schalten, zog nun auch Google nach und verbot Werbung für Bitcoin, Ethereum, Ripple, Litecoin & Co. Und auch die Verschärfung der Regulierungen kam nicht gerade positiv an. Anfang März veröffentlichte die amerikanische Börsenaufsicht SEC nun eine Erklärung, dass alle Plattformen, die Kryptowährungen, welche als Wertpapiere eingestuft werden, handeln, verpflichtet sind, sich als Börse registrieren zu lassen.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Starker Kursanstieg bis 2020

Tom Lee, geschäftsführender Partner beim Marktanalyse-Unternehmen Fundstrat Global Advisors, sagt jedoch einen Kursanstieg des Bitcoins auf 91.000 US-Dollar bis März 2020 voraus. Lee vergleicht dabei den Rückgang von über 70 Prozent seit dem Allzeithoch im Dezember 2017 mit dem im Jahr 2013, dem ein steiler Anstieg folgte.

Seine Prognose basiert auf einem Chart, der die Performance des Preisverlaufs nach bisherigen Kurseinbrüchen darstellt. Lee hat mit einem Team bei Fundstrat dafür eine umfassende Datenbank zusammengestellt, um kurzfristige und langfristige Trends zu visualisieren. Dabei werden Faktoren wie der Kurs des Bitcoin, technische Analysen sowie stündliche, tägliche und monatliche Trends berücksichtigt.

Durch die Bildung des Durchschnitts der prozentualen Preissteigerung nach jedem Kurseinbruch kamen Lee und sein Team auf den Wert von 91.000 Dollar für 2020.

Trotz der momentanen Entwicklung bleibt Lee optimistisch. Laut den Fundstrat-Analysten sei der März der schlechteste Monat für den Bitcoin - in den letzten sieben Jahren sei der digitale Coin in diesem Monat lediglich einmal gestiegen. Der April dagegen sei einer der besten Monate - im gleichen Zeitraum stieg der Bitcoin immerhin fünf Mal.

Der Bitcoin Misery Index

Anfang des Monats führte der Wall Street-Stratege zudem den Bitcoin Misery Index (BMI) ein. Dieser wird auf einer Skala von 0 bis 100 gemessen und berücksichtigt unter anderem die Volatilität sowie die Anzahl der gewinnbringenden Trades. Der BMI zeige an, wie "miserabel" es den Bitcoin-Anlegern aktuell gehe: "Verstehen Sie diesen Index als Möglichkeit, um zu messen, wie glücklich oder traurig Sie gerade darüber sind, Bitcoin zu besitzen", erklärt Lee gegenüber "Fast Money" von "CNBC".

Dieser konträre Index stellt somit ein Trading-Tool für Anleger dar, um die Volatilität des Bitcoin zu nutzen. Je niedriger der Index ausfällt, umso besser ist die Kaufgelegenheit für den Kryptotaler. Der BMI liege derzeit bei etwa 18,8 und damit bei einem absoluten Minimum seit September 2011, berichtet Lee.

Nicht die erste Prognose

Tom Lee ist bekannt dafür, Prognosen über die Entwicklung des Bitcoin-Kurses aufzustellen. Im Juli letzten Jahres sagte er voraus, der Bitcoin werde bis zum Jahr 2022 einen Preis von rund 125.000 Dollar erreichen. Im Januar dieses Jahres prophezeite er zudem, dass der Bitcoin bis Ende 2018 auf 25.000 Dollar steigen könnte.

Doch neben Lee gibt es weitere Experten, wie beispielsweise Sheba Jafari von Goldman Sachs, die Aussagen bezüglich der weiteren Entwicklung des Bitcoin basierend auf Charts treffen. Jafari ist dabei allerdings anderer Meinung als Lee - sie glaubt, dass der Kurs weiter fallen dürfte und schon bald vielleicht sogar den Tiefstand vom Februar dieses Jahres erreichen könnte.

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: mk1one / Shutterstock.com, Lightboxx / Shutterstock.com

Nachrichten zu Facebook Inc.

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Facebook Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.12.2018Facebook buyDeutsche Bank AG
06.12.2018Facebook HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
26.11.2018Facebook HaltenDZ BANK
26.11.2018Facebook buyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
01.11.2018Facebook overweightMorgan Stanley
14.12.2018Facebook buyDeutsche Bank AG
06.12.2018Facebook HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
26.11.2018Facebook buyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
01.11.2018Facebook overweightMorgan Stanley
31.10.2018Facebook Market OutperformJMP Securities LLC
26.11.2018Facebook HaltenDZ BANK
26.07.2018Facebook NeutralUBS AG
03.05.2018Facebook HoldMorningstar
22.03.2018Facebook HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
01.02.2018Facebook HoldMorningstar
31.10.2018Facebook SellPivotal Research Group
12.10.2018Facebook SellPivotal Research Group
06.07.2018Facebook SellSociété Générale Group S.A. (SG)
02.04.2018Facebook SellPivotal Research Group
31.07.2017Facebook SellPivotal Research Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Facebook Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,13540,0004
0,03
Japanischer Yen127,8500-0,2000
-0,16
Pfundkurs0,8992-0,0003
-0,04
Schweizer Franken1,12790,0020
0,18
Russischer Rubel76,28730,6210
0,82
Bitcoin3131,4199-13,7800
-0,44
Chinesischer Yuan7,82970,0028
0,04

Heute im Fokus

DAX geht schwächer aus dem Handel -- Trump warnt Fed -- Sprint-Übernahme: T-Mobile nimmt weitere Hürde -- ifo-Geschäftsklima sinkt -- RIB Software, Siemens, UBS, K+S, Pfeiffer Vacuum im Fokus

OSRAM-Aktie steigt deutlich: Gerüchte um neuen Bieter. Boeing erhöht Dividende und legt neues Aktienrückkaufprogramm auf. Sicherheitsexperte: Keine Gewissheit in Spionage-Vorwurf gegen Huawei. May ringt um Rückhalt für Brexit-Kurs. VW-Chef Diess kündigt verschärftes Umbauprogramm für Konzern an.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Glauben Sie, dass es noch zu einem geordneten Brexit kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Wirecard AG747206
Aurora Cannabis IncA12GS7
TeslaA1CX3T
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9
Deutsche Telekom AG555750
BayerBAY001
Allianz840400