29.11.2017 20:26

Hedgefonds-Legende Novogratz: Ende 2018 steht der Bitcoin bei 40.000 Dollar

Rekordjagd: Hedgefonds-Legende Novogratz: Ende 2018 steht der Bitcoin bei 40.000 Dollar | Nachricht | finanzen.net
Rekordjagd
Folgen
Bitcoin hat die Marke von 11.000 Punkten bereits einmal übersprungen. Doch das ist erst der Anfang, meint ein Experte. Die klassische Digitalwährung soll sich bis Ende 2018 vervierfachen.
Werbung
Wer einen Bitcoin vor einem Jahr noch für weniger als 1.000 Dollar erwerben konnte, müsste nun über 10.200 Dollar hinblättern. Vor wenigen Tagen war der Kurs der Währung sogar bis auf 11.200 Dollar geklettert. Die Nachfrage nach der Kryptowährung ist derzeit so hoch wie nie. Der Bitcoin-Kurs knackt einen Rekord nach dem anderen. Und das soll erst der Anfang sein, glaubt Experte Michael Novogratz.

Anzeige

Sie möchten in Bitcoin investieren? Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt, wie das geht.
» Lesen Sie hier unseren Ratgeber

"Eine riesige Geldwelle ist auf dem Weg"

In einem Interview mit dem Nachrichtensender CNBC verriet der ehemalige Hedgefonds-Manager, dass der Bitcoin-Kurs innerhalb der nächsten zwölf Monate um das Vierfache steigen wird. "Ende 2018 könnte Bitcoin mühelos bei 40.000 Dollar stehen", ist sich Novogratz sicher. Auch der Ethereum-Kurs, der aktuell bei rund 470 Dollar steht, könne sich verdreifachen. "Eine riesige Geldwelle ist auf dem Weg", begründet der 53-Jährige die Lage, "und das nicht nur hier, sondern überall auf der Welt".

Bitcoin 900 Prozent im Plus in 2017

Bereits im vergangenen Monat sah der Experte voraus, dass Bitcoin gegen Ende dieses Jahres die Marke von 10.000 Punkte übertreffen wird. Gemäß einiger Handelsplattformen wurde diese am Dienstag erstmals erreicht. Seit Monaten entwickeln sich die Kurse von Digitalwährungen - trotz zwischenzeitlich starker Volatilität - positiv. Während ein Bitcoin beispielsweise Ende 2016 weniger als 1.000 Dollar wert war, kostet dieser nun bis zu 10.000 Dollar. Das ist ein Plus von 900 Prozent. Auch Ethereum kann seit Jahresbeginn ein Plus von über 5.000 Prozent verzeichnen.

Redaktion finanzen.net

Weitere Infos: Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: gualtiero boffi / Shutterstock.com, Zapp2Photo / Shutterstock.com
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,07370,0003
0,02
Japanischer Yen136,48550,0270
0,02
Pfundkurs0,8487-0,0021
-0,24
Schweizer Franken1,02790,0000
0,00
Russischer Rubel71,38441,9784
2,85
Bitcoin27031,6124376,1066
1,41
Chinesischer Yuan7,19230,0017
0,02

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: US-Börsen schließen stark -- DAX geht höher ins Wochenende -- Canopy Growth enttäuscht -- Klage gegen Musk und Twitter wegen Übernahme -- VW, Mercedes-Benz, Henkel im Fokus

Dell Technologies mit Umsatzplus. L'Oréal muss Vichy-Ampullen zurückrufen. China sperrt offenbar Luftraum für russische Boeing- und Airbus-Flugzeuge. Jayden Braaf und Alexander Meyer wechseln zu Borussia Dortmund. Ortstermin in Peru in Zusammenhang mit Klimaklage gegen RWE. Lufthansa-Crews müssen Maskenpflicht nicht mehr durchsetzen.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln