finanzen.net
09.12.2019 22:34
Bewerten
(1)

Brexit-Chaos im Blick: So dürfte das britische Pfund auf die Wahl in Großbritannien reagieren

Starke politische Impulse: Brexit-Chaos im Blick: So dürfte das britische Pfund auf die Wahl in Großbritannien reagieren | Nachricht | finanzen.net
Starke politische Impulse
Getrieben von den jüngsten politischen Entwicklungen konnte die britische Landeswährung zuletzt wieder kräftig an Wert zulegen. Der Ausgang der Wahlen in Großbritannien am Donnerstag könnte entweder eine Fortsetzung der Rally oder aber eine rasante Abwertung des Pfund zur Folge haben.
• Hoffnung auf Wahlsieg der Konservativen treibt Anleger in britisches Pfund
• Pfund konnte zuletzt von politischen Entwicklungen profitieren
• Ausgang der Wahlen dürfte weitere Kursentwicklung stark beeinflussen
Werbung
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Tory-Sieg bei Parlamentswahl gilt als wahrscheinlich

Am Donnerstag, den 12. Dezember, steht die Parlamentswahl in Großbritannien an. Da sich das derzeitige Parlament nicht auf einen gemeinsamen Kurs bezüglich des Brexit einigen konnte, wurden Neuwahlen beschlossen. Es gilt als relativ wahrscheinlich, dass die Konservativen und damit Premierminister Boris Johnson als Sieger aus der Wahl hervorgehen werden. Aktuellen Umfrageergebnissen zufolge dürften die Tories auf 43 Prozent kommen, während die Labour-Partei 32 Prozent erreichen dürfte, berichtet finanzmarktwelt.de.

Sollten die Konservativen die Wahl tatsächlich für sich entscheiden, wäre der Weg für den geordneten Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union am 31. Januar 2020 frei. "Damit wäre auch ein geordneter Brexit Ende Januar wahrscheinlich", so Commerzbank-Analystin Thu Lan Nguyen. Im Anschluss daran dürften sich die EU und Großbritannien in Verhandlungen auf ein Freihandelsabkommen einigen.

Folgen für das britische Pfund

Neben dieser Einigung dürfte der Wahlausgang aber auch für Bewegung beim britischen Pfund sorgen. Bereits im Oktober hatte die britische Währung aufgrund der Hoffnung auf Fortschritte im Brexit-Chaos eine beeindruckende Rally hingelegt: Gegenüber dem US-Dollar konnte das Pfund innerhalb dieses einen Monats um 5,3 Prozent ansteigen - so stark war es zuletzt im Jahr 2009 geklettert.

In der vergangenen Woche konnte die britische Währung ihren Höhenflug dann wegen der Aussicht auf einen Wahlsieg der Tories fortsetzen, es kam regelrechte Euphorie am Markt auf. Marktteilnehmer mit einer gewissen Risikobereitschaft treiben die Währung weiter an, um im Falle des Siegs bereits entsprechend positioniert zu sein, berichtet Investing.com. So stieg das Pfund vergangenen Donnerstag gegenüber dem US-Dollar auf den höchsten Stand seit Anfang Mai und erzielte damit die längste Gewinnsträhne seit April 2018, heißt es dort weiter. Auch zum Euro verteuerte sich die Landeswährung Großbritanniens einen Tag später deutlich und kletterte auf ein 2,5-Jahreshoch. Ein Sieg der Tories dürfte das britische Pfund weiter stärken, gäbe es doch deutlich weniger Unsicherheit am Markt sowie deutlich mehr Planungssicherheit.

Sollte aber, entgegen der Erwartungen, doch die Labour-Partei die Wahl am Donnerstag gewinnen, dürfte die Unsicherheit wieder rasant ansteigen und das Pfund unter Druck setzen, warnt die Commerzbank. Da ein ungeordneter Brexit wieder im Raum stünde, hätte dies wohl eine deutliche Abwertung des britischen Pfunds zur Folge.

Nun bleibt abzuwarten, wie die Parlamentswahl am 12. Dezember ausgehen wird. Da die Ergebnisse erst spät am Abend vorliegen werden, dürften die Auswirkungen am Markt am Freitag zu spüren sein.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Sorin Popa / Shutterstock.com, Nikola93 / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1085-0,0053
-0,47
Japanischer Yen122,1750-0,4950
-0,40
Pfundkurs0,85250,0006
0,08
Schweizer Franken1,0736-0,0010
-0,09
Russischer Rubel68,3045-0,3460
-0,50
Bitcoin8232,1104198,1401
2,47
Chinesischer Yuan7,6040-0,0051
-0,07

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Wall Street schließt im Plus -- Glyphosat-Klagen gegen Bayer: Mediator hofft auf raschen Vergleich -- SAP, Airbus im Fokus

Boeing entdeckt neues Software-Problem bei 737 MAX. Jenoptik bleibt auf Militärgeschäft sitzen. Lufthansa setzt Flüge nach Teheran bis Ende März aus. Bisher kein Signal von Tesla für Billigung von Kaufvertrag. Richter sieht anscheinend weitere Punkte bei Winterkorn-Anklage kritisch. Schlumberger: Sonderbelastungen drücken Ergebnis. Microsoft startet große Klima-Initiative. Bitcoin übersteigt 9.000 US-Dollar-Marke.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Im Ringen um den Erhalt des Atomabkommens drohen die Europäer dem Iran mit härteren Schritten. Glauben Sie, dass der Atom-Deal noch zu retten ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Varta AGA0TGJ5
Amazon906866
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
Allianz840400
XiaomiA2JNY1