Vier-Jahres-Zyklus

Investmentbank prognostiziert: 2021 kostet der Bitcoin 21.000 US-Dollar

14.05.19 19:42 Uhr

Investmentbank prognostiziert: 2021 kostet der Bitcoin 21.000 US-Dollar | finanzen.net

Die weltgrößte Kryptowährung Bitcoin hat sich in den vergangenen Wochen stetig aus ihrem Tief gekämpft und jüngst die 8.000-Dollar-Marke wieder überschritten. Doch die Erholungsrally des digitalen Coins hat gerade erst begonnen, glaubt eine Investmentbank.

Werte in diesem Artikel
Devisen

63.510,3334 CHF 210,7799 CHF 0,33%

64.136,2149 EUR 249,9602 EUR 0,39%

54.577,9993 GBP 210,9091 GBP 0,39%

10.882.024,6098 JPY 45.678,2229 JPY 0,42%

69.442,0755 USD 288,2345 USD 0,42%

3.445,8185 CHF 23,5951 CHF 0,69%

3.479,7764 EUR 25,8336 EUR 0,75%

2.961,1855 GBP 21,8863 GBP 0,74%

590.415,4462 JPY 4.559,8478 JPY 0,78%

3.767,6513 USD 28,9221 USD 0,77%

0,4822 CHF 0,0003 CHF 0,07%

0,4870 EUR 0,0006 EUR 0,13%

0,4144 GBP 0,0005 GBP 0,13%

82,6291 JPY 0,1313 JPY 0,16%

0,5273 USD 0,0008 USD 0,15%

78,9650 CHF 0,5226 CHF 0,67%

79,7431 EUR 0,5738 EUR 0,72%

67,8590 GBP 0,4860 GBP 0,72%

13.530,0590 JPY 101,4014 JPY 0,76%

86,3401 USD 0,6430 USD 0,75%

30,7015 USD 0,3039 USD 1,00%

465,0138 CHF 8,3998 CHF 1,84%

469,5965 EUR 8,7502 EUR 1,90%

399,6125 GBP 7,4332 GBP 1,90%

Canaccord Genuity glaubt an einen weiteren deutlichen Preisaufschwung bei Bitcoin. Zur Begründung dafür ziehen die Experten die Vier-Jahres-Preiszyklen der Kryptowährung heran.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Blick zurück gibt Aufschluss

Zu ihrer positiven Einschätzung für den Bitcoin kamen die Experten auf Basis der Betrachtung der Bitcoin-Preisentwicklung in den Jahren 2011 bis 2015 und 2015 bis 2019. Zwar hatte der Bitcoin in den Jahren andere Preisniveaus, die tendenzielle Entwicklung war aber ähnlich. Dabei ist aufgefallen: "Der Bitcoin hat im Frühjahr 2019 begonnen, seinen Tiefpunkt auszubilden - auch wenn ein genauerer Blick auf den Chart darauf hindeutet, dass die Erholung ein bisschen zu schnell geht". Sollte der Aufwärtstrend im gleichem Tempo weitergehen, sei das Allzeithoch von 20.000 US-Dollar theoretisch im März 2021 erreicht, so Canaccord weiter.

Dabei verweisen die Experten auf wiederholte Zyklen in der Bitcoin-Preisentwicklung, die auf den Zeitplan beim Bitcoin-Mining zurückzuführen seien. Nach jeweils 210.000 Blöcken wird die Belohnung für das Minen der Kryptowährung halbiert. Da dies bisher alle vier Jahre stattfand, sehen sie einen Zusammenhang zwischen beiden Ereignissen.

Auch andere Experten bullish

Auch andere Marktteilnehmer zeigen sich zunehmend positiv. Krypto-Bulle Tom Lee, Forschungsleiter bei Fundstrat Global Advisors, traut dem Bitcoin bereits im kommenden Jahr neue Höchststände zu. Und auch Fundstrat-Experte Robert Sluymer hatte Anlegern zuletzt geraten, ihre Zurückhaltung aufzugeben und wieder in den Kryptomarkt einzusteigen.

Bitcoin zieht weiter an

Unterdessen setzt der Kryptomarkt seine Erholung auch in der neuen Handelswoche weiter fort. Am Dienstag erobert er die 8.000-Dollar-Marke zurück. Innerhalb der letzten drei Monate hat sich der digitale Coin damit verdoppelt, nachdem er ein tiefrotes Jahr 2018 hinter sich gebracht hatte.

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: Andrey Burmakin / Shutterstock.com