finanzen.net
29.05.2019 18:04
Bewerten
(2)

Darum ist der Bitcoinkurs so wichtig für dessen Adaption bei Amazon, Starbucks & Co.

Wichtiger Zusammenhang: Darum ist der Bitcoinkurs so wichtig für dessen Adaption bei Amazon, Starbucks & Co. | Nachricht | finanzen.net
Wichtiger Zusammenhang
Der Bitcoin erlebt derzeit ein Comeback. Innerhalb weniger Wochen ließ die bekannteste Kryptowährung die 6-, 7- und 8.000-US-Dollar-Marke hinter sich. Doch ist es die wachsende Akzeptanz, die den Kurs steigen lässt, oder wird der Coin besser adaptiert je höher der Kurs steht?

Aktuelle Bitcoin-Erholung

Der langanhaltende Kryptowinter scheint vorüber. Über ein Jahr ist es her, dass der Bitcoin während seiner unglaublichen Rally fast einen Wert von 20.000 US-Dollar erreichte. Schon kurz nach dem Allzeithoch folgte jedoch sogleich der tiefe Fall der bekanntesten Cyberdevise. Über viele Monate dümpelte der Kurs im vergangenen Jahr bei ungefähr 3.000 US-Dollar, nicht wenige sagten dem Bitcoin gar dessen Tod voraus. Doch es scheint das digitale Gold ist aus seinem Schlaf erwacht. Seit Beginn dieses Jahres konnte der Bitcoin eine beeindruckende Erholung an den Tag legen. Was langsam begann, steigerte sich in den letzten Wochen zu einer erneuten steilen Aufwärtskurve. So stieg der Wert eines BTC innerhalb weniger Tage über die 7.000- und 8.000-US-Dollar-Marke und kratzte jüngst gar an den 9.000 US-Dollar. Im Vergleich zum ersten Quartal 2019 konnte das Internetgeld gar einen Wertzuwachs von 92 Prozent verbuchen, wie Krypto-Experte Josh Olszewicz in einem Tweet deutlich machte.

Wachsende Akzeptanz der Kryptowährung

Während der Bitcoin-Kurs fast täglich neue 52-Wochen-Hochs erreicht, erfreut er sich auch einer wachsenden Adaption. Mehr und mehr namhafte Unternehmen akzeptieren Bitcoin, aber auch andere Kryptowährungen wie Ethereum, Litecoin etc. als Zahlungsmittel. So kann, zumindest in den USA, derzeit bei Amazon, Starbucks, Whole Foods, Gamestop und Bed Bath & Beyond mit digitalen Währungen bezahlt werden. Diese Unternehmen gehören dabei lediglich zur zweiten Generation von Geschäften, die sich den Cyberdevisen gegenüber öffneten. Zu den ersten gehörten beispielsweise Microsoft, Expedia und Reddit. Allerdings setzten letztere die Zahlungsmethode nach dem massiven Kursabsturz des Bitcoin 2018 aus. Es scheint demnach, dass der Kursverlauf des Bitcoin für die Adaption der Kryptowährung von größter Bedeutung ist. Steigt der Kurs, öffnen sich mehr Unternehmen der Cyberdevise, fällt er jedoch massiv, leidet darunter auch die Akzeptanz. Darüber hinaus sehen sich bei fallenden Kursen auch mehr Coin-Besitzer dazu veranlasst ihre Bitcoins zu halten, da die Hoffnung besteht, der Kurs könnte erneut steigen. Statt die Coins wie ein Zahlungsmittel zu benutzen, werden sie wie eine Anlageklasse behandelt, eben digitales Gold.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Von Adaption, Nachfrage und Kursverlauf

Dass Adaption und Kurs zusammenhängen, liegt schon in der Grundidee des Bitcoin verankert. Finden sich mehr Anwendungsmöglichkeiten der digitalen Währung, wächst die Nachfrage nach dem digitalen Coin. Schließlich benötigt niemand eine Währung, die er nirgendwo einlösen kann. Nimmt die Adaption zu, steigt die Nachfrage und damit auch der Kurs. Denn die Anzahl von Bitcoins ist begrenzt. Je mehr Miner versuchen einen Coin zu ergattern, desto schwerer wird dies. Je mehr Schürfer jedoch an der Blockchain partizipieren, desto sicherer wird das Netzwerk. Eine steigende Adaption führt demnach auch zu einer höheren Sicherheit. Eine wachsende Adaption kommt dem Bitcoin demnach auf vielen Ebenen zu Gute.

Wachsendes institutionelles Interesse am Bitcoin

Ein weiterer Faktor, der zur wachsenden Akzeptanz und steigenden Krypto-Kursen beiträgt, ist das wachsende institutionelle Interesse an den digitalen Währungen. Somit wird den Cyberdevisen weitere Legitimität verliehen, was wiederum zu einer vermehrten Akzeptanz und zu steigenden Kursen führen dürfte. Jedoch ist dieses Gleichgewicht fragil. Sollte der Preis erneut abstürzen, was bei der vergangenen extremen Volatilität des Kurses nicht unwahrscheinlich ist, könnte dies allerdings im Umkehrschluss zu einem Vertrauensverlust führen und die weitere Adaption des Coins bremsen. Betrachtet man allerdings die zehnjährige Geschichte der bekanntesten Kryptowährung, konnte sich hinsichtlich Adaption sich bereits massiv weiterentwickeln und sich stets von Kursstürzen erholen. Wie sich der Kurs weiterhin entwickelt, bleibt abzuwarten. Am 28.05.2019 markierte der Bitcoin ein neues 52-Wochen-Hoch bei 8.909,8896 US-Dollar.

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: VallaV / Shutterstock.com, ppart / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
    4
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.01.2020Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
06.11.2019Amazon buyUBS AG
25.10.2019Amazon Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
25.10.2019Amazon OutperformCredit Suisse Group
25.10.2019Amazon kaufenDZ BANK
14.01.2020Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
06.11.2019Amazon buyUBS AG
25.10.2019Amazon Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
25.10.2019Amazon OutperformCredit Suisse Group
25.10.2019Amazon kaufenDZ BANK
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1085-0,0053
-0,47
Japanischer Yen122,1750-0,4950
-0,40
Pfundkurs0,85250,0006
0,08
Schweizer Franken1,0736-0,0010
-0,09
Russischer Rubel68,3045-0,3460
-0,50
Bitcoin8023,43021,6104
0,02
Chinesischer Yuan7,6040-0,0051
-0,07

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Wall Street schließt im Plus -- Glyphosat-Klagen gegen Bayer: Mediator hofft auf raschen Vergleich -- SAP, Airbus im Fokus

Boeing entdeckt neues Software-Problem bei 737 MAX. Jenoptik bleibt auf Militärgeschäft sitzen. Lufthansa setzt Flüge nach Teheran bis Ende März aus. Bisher kein Signal von Tesla für Billigung von Kaufvertrag. Richter sieht anscheinend weitere Punkte bei Winterkorn-Anklage kritisch. Schlumberger: Sonderbelastungen drücken Ergebnis. Microsoft startet große Klima-Initiative. Bitcoin übersteigt 9.000 US-Dollar-Marke.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Im Ringen um den Erhalt des Atomabkommens drohen die Europäer dem Iran mit härteren Schritten. Glauben Sie, dass der Atom-Deal noch zu retten ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Varta AGA0TGJ5
BASFBASF11
Amazon906866
PowerCell Sweden ABA14TK6
Allianz840400
EVOTEC SE566480
Scout24 AGA12DM8