21.08.2018 16:00

Darin investiert Ray Dalios Bridgewater

Erfolgreicher Hedgefonds: Darin investiert Ray Dalios Bridgewater | Nachricht | finanzen.net
Erfolgreicher Hedgefonds
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Mit seinem Hedgefonds Bridgewater Associates konnte Ray Dalio auch für sich selbst schon ein recht ansehnliches Vermögen anhäufen und rangiert mit seinen 17,7 Milliarden US-Dollar auf dem 67. Platz der Milliardärsliste von Forbes.
Werbung
Ray Dalios Fonds managt nach eigenen Angaben Gelder im Wert von 160 Milliarden US-Dollar, Bridgewater ist damit einer der größten Hedgefonds weltweit. Auch Privatanleger können sich bestimmt einiges von dem Hedgefonds abschauen. In welche Aktien Bridgewater im zweiten Quartal 2018 wie viel investiert hat, wo er Zu- oder Verkäufe getätigt hat, musste das Unternehmen wie alle großen institutionellen Anleger und Hedgefondsmanager mit einem Vermögen von mehr als 100 Millionen US-Dollar im sogenannten 13F-Formular vor der US-amerikanischen Börsenaufsicht SEC offenlegen.

Neukauf von Amazon, Alibaba und Baidu

Im Bereich des Online-Handels scheint Dalio von den beiden Konkurrenten Amazon und Alibaba begeistert zu sein, die davor noch nicht in seinem Portfolio vertreten waren. Bei Amazon investierte er dieses Quartal das erste Mal und hält nun 1.042 Anteilsscheine im Wert von 1,77 Millionen US-Dollar in seinem Hedgefonds. Der chinesische Konkurrent Alibaba scheint ihm aber noch mehr zu imponieren: Hier hat er 84.629 Papiere gekauft im Gegenwert von 15,7 Millionen US-Dollar.

In China scheint Bridgewater viel Potenzial zu sehen. So gingen im zweiten Quartal 2018 28.834 neue Baidu-Aktien in den Besitz von Dalios Hedgefonds über. In den Betreiber der Baidu-Suchmaschine hatte der Fonds bisher ebenfalls noch gar nicht investiert.

Anteile an Royal Bank of Canada und Toll Brothers stark erhöht

Seine Anteile vermehrt hat Bridgewater unter anderem bei der Royal Bank of Canada. Hier stockte er seine Anteile um 254 Prozent auf - sprich zusätzliche 429.755 Aktien - ein und hält nun Aktien im Gesamtwert von 45,04 Millionen US-Dollar an der Großbank.

Um 349 Prozent erhöht hat Dalio Bridgewaters Anteile an dem US-amerikanischen Bauunternehmen Toll Brothers. 1.027.048 Anteilsscheine hält der Hedgefonds hier nun, die einem Wert von knapp 38 Millionen US-Dollar entsprechen.

Trennung von General Electrics und Adobe

Nicht so überzeugt dürfte Bridgewater von dem Biotechnologiekonzern mit Sitz in Cambridge, Biogen, sein. Hier trennte er sich von 70 Prozent seiner Anteile - 54.378 Wertpapieren. Auch die Anteile am Energieversorger PG&E und an GameStop, Einzelhandelskette für Unterhaltungssoftware und Computerspiele, wurden reduziert.

Ganz trennte sich Bridgewater von seinen Anteilen an General Electric, fast anderhalb Millionen Aktien hielt der Hedgefonds davor an dem Mischkonzern, um den es momentan nicht so gut steht. Und auch der Softwarehersteller Adobe wurde aus dem Depot geschmissen.

Gold weiterhin als starke Investition im Blick

Woran Ray Dalio allerdings weiterhin glaubt, ist der Rohstoff Gold. Trotz des jüngsten Wertverfalls hat er hier keine Anteile verkauft, sondern hält weiterhin 11,3 Millionen am iShares Gold Trust ETF und 3,9 Millionen Wertpapiere am SPDR Gold-Fonds.

Theresa Rauffmann / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: CNBC/Getty Images, Michel Euler/AP

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.10.2020Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
30.10.2020Amazon OutperformRBC Capital Markets
30.10.2020Amazon Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Amazon buyUBS AG
30.10.2020Amazon OutperformCredit Suisse Group
30.10.2020Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
30.10.2020Amazon OutperformRBC Capital Markets
30.10.2020Amazon Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Amazon buyUBS AG
30.10.2020Amazon OutperformCredit Suisse Group
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow schließt höher -- VW kann CO2-EU-Vorgaben nicht erfüllen -- Merck nach Milliarden-Zukauf auf Kurs -- Moderna, BioNTech, Pfizer, KION im Fokus

Boeing-Aktie kräftig im Minus: Boeing drosselt 787-Dreamliner-Produktion weiter. Deutsche Bank besiegelt Partnerschaft mit Google zur IT-Erneuerung. Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Wirtschaftsprüfer von Wirecard. Chefwechsel bei Glencore. Lufthansa kündigt Zubringerdienste für Condor. US-Jobwachstum lässt im November stark nach. EU-Haushalt für 2021 steht - allerdings nur unter Vorbehalt.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln