12.01.2022 06:40

Amazon-Pakete: Das bedeuten die Zahlenkombinationen

Geheimnis gelüftet: Amazon-Pakete: Das bedeuten die Zahlenkombinationen | Nachricht | finanzen.net
Geheimnis gelüftet
Folgen
Nicht selten fällt bei Amazon-Lieferungen auf, dass kleine Produkte in viel zu großen Paketen geliefert werden. Doch dahinter steckt kein Fehler, sondern ein eigener Amazon-Algorithmus.
Werbung

Umweltsünde oder durchdachtes Konzept?

Das Online-Shopping hat sich in den letzten Jahren stark verändert, gleichzeitig aber auch die Ansprüche der Kunden. Denn es ist nicht mehr nur wichtig, eine schnelle und unkomplizierte Lieferung zu garantieren - auch eine nachhaltige Produktion und Verpackung wird für die meisten immer wichtiger. Amazon-Kunden hinterfragen immer häufiger, warum oftmals kleine Produkte in verhältnismäßig viel zu großen Paketen geliefert werden. Doch hinter dem großen Paket steckt keinesfalls ein Fehler seitens Amazon. Das Ganze hängt mit den Codes auf den Paketen von Amazon zusammen und wir verraten, was diese zu bedeuten haben.

Das steckt hinter den Codes auf der Verpackung

Hinter der Tatsache, dass Amazon-Bestellungen oft in viel zu großen Paketen geliefert werden, steckt mehr Sinn, als auf den ersten Blick vermutet wird. Das Geheimnis versteckt sich hinter Zahlenkombinationen auf den Paketen. Auf den ersten Blick sehen die meisten Kunden lediglich einen Aufkleber mit der Lieferadresse der Kundin oder des Kunden und am Rand befindet sich zudem ein Barcode. Doch schaut man genauer hin, fällt auf, dass dort noch ein weiterer Code angebracht ist. Dieser ist zweistellig und besteht aus einem Buchstaben in Kombination mit einer Zahl. Er verrät den Amazon-Mitarbeitern, welche Größe der Karton oder der Umschlag haben muss, in dem das Produkt verpackt wird.

Amazon hat eigenen Algorithmus für Paketgröße

Mitarbeiter bei Amazon müssen die zu versendende Ware zu einer sogenannten Packstation bringen. Diese ermittelt dann, unter Einbezug von Größe und Gewicht, die notwendige Paket- oder Umschlag-Größe. So stehen die Bezeichnungen A1, A2, A3, A4 und A5 für die Nutzung von Umschlägen für kleinere Sendungen. Steht auf dem Paket der Code M1, M2, M3, M4 und M5 wissen die Amazon-Mitarbeiter, dass es sich um einen Karton für Produkte mittlerer Größe handelt. Pakete für große Produkte oder mehrere Produkte einer Bestellung sind mit der Bezeichnung E1, E2, E3, E4, E5 oder E6 versehen.

Zeitersparnis statt fehlendem Umweltbewusstsein

Mit dieser Verfahrensweise möchte Amazon Zeit sparen, denn wie Chip berichtet, braucht ein Mitarbeiter für eine Verpackung der A-Reihe im Durchschnitt rund zwölf Sekunden. Damit schafft ein einzelner Mitarbeiter bis zu 300 Pakete in einer Stunde. Für die Wahl der jeweiligen Paketgröße nutzt Amazon einen eigenen Algorithmus. Dass dabei kleine Produkte oft in einem großen Paket ausgeliefert werden, soll dabei jedoch nicht auf ein fehlendes Umweltbewusstsein zurückgehen. Vielmehr soll die Wahl der größeren Verpackung für eine geringere Ressourcen-Verschwendung sorgen, denn kleinere Pakete seien in der Vergangenheit häufig mit Transportschäden beim Kunden angekommen, wie Chip berichtet. Eine größere Verpackung soll die Produkte beim Transport besser schützen. Der Algorithmus von Amazon merke sich, welche Produkte oft beschädigt würden, und erhöhe automatisch bei diesen Artikeln die Größe des Paketes, um Platz für Polstermaterial zu sichern.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Amazon
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Amazon
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Hadrian / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
    5
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.05.2022Amazon OutperformCredit Suisse Group
29.04.2022Amazon BuyDeutsche Bank AG
29.04.2022Amazon BuyMerrill Lynch & Co., Inc.
29.04.2022Amazon OverweightBarclays Capital
29.04.2022Amazon OutperformCredit Suisse Group
20.05.2022Amazon OutperformCredit Suisse Group
29.04.2022Amazon BuyDeutsche Bank AG
29.04.2022Amazon BuyMerrill Lynch & Co., Inc.
29.04.2022Amazon OverweightBarclays Capital
29.04.2022Amazon OutperformCredit Suisse Group
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX nach starken ifo-Daten im Plus -- US-Börsen höher -- Daimler Truck steigt bei Manz ein -- Deutsche Euroshop, Siemens Energy, Siemens Gamesa, LEONI, Airbus im Fokus

Vertrag gekündigt: Polen will kein russisches Gas mehr beziehen. IWF korrigiert deutsche Wachstumsprognose für 2023 nach unten. Merck KGaA baut Produktionskapazitäten in Irland aus. EZB-Chefin Lagarde deutet erste Zinsanhebung im Juli an. Rheinmetall-JV erhält Großauftrag von E-Auto-Hersteller. S&P stockt Commerzbank-Rating auf. OMV-Tochter Borealis und Adnoc setzen Angebotspreis für Borouge-Aktie fest.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln