28.02.2020 18:11

Darum bricht der Goldpreis ein - Stärkster Rückschlag seit 2013

Gewinnmitnahmen: Darum bricht der Goldpreis ein - Stärkster Rückschlag seit 2013 | Nachricht | finanzen.net
Gewinnmitnahmen
Folgen
Der Goldpreis hat am Freitag den jüngsten Höhenflug beendet und ist stark eingebrochen.
Werbung
Marktbeobachter sprachen von Gewinnmitnahmen und von Zwangsverkäufen, um Verluste in anderen Anlageklassen auszugleichen. Am Nachmittag fiel der Preis für eine Feinunze (31,1 Gramm) von einem Tageshoch bei 1649 US-Dollar zuletzt um mehr als drei Prozent auf ein Tagestief bei 1.571 Dollar. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Bloomberg handelte es sich um den stärksten Einbruch des Goldpreises innerhalb eines Tages seit Mitte 2013.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
Hinweis zu Plus500: 74% der Privatanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Plus500UK Ltd ist zugelassen und reguliert durch Financial Conduct Authority (FRN 509909). Plus500CY Ltd ist autorisiert und reguliert durch CySEC (#250/14).

In den vergangenen Tagen war Gold wegen der Sorge vor den konjunkturellen Folgen der Coronakrise als sicherer Anlagehafen noch stark gefragt gewesen. Am Montag stieg der Preis für das Edelmetall zeitweise bis auf 1.689 Dollar und damit auf den höchsten Stand seit sieben Jahren.

Rohstoffexperte Daniel Briesemann von der Commerzbank erklärte den fallenden Goldpreis zum Wochenschluss mit Zwangsverkäufen. Diese seien erfolgt, "um anderweitige Verluste aufzufangen", hieß es in einer Analyse. Vor allem an den Aktienmärkten kam es kurz vor dem Wochenende erneut zu starken Kursverlusten. Auch die zuletzt aufkommenden Zinssenkungsphantasien haben den Goldpreis nicht stützen können. Zuletzt wurde am Markt immer stärker auf Leitzinssenkungen in den USA und der Eurozone spekuliert.

/jkr/jha/

LONDON (dpa-AFX)

Bildquellen: Lisa S. / Shutterstock.com, Sebastian Duda / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    1
  • Alle
    +
  • ?
Goldpreis und Ölpreis
Goldpreis: Hochspannung vor Fed-Statements
Die Angst vor einer Pleite des chinesischen Immobilienunternehmens Evergrande stoppte die Talfahrt des Goldpreises. Nun warten die Marktakteure auf die anstehenden Statements der Fed.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.774,890,70
0,04%
Kupferpreis9.105,90-39,50
-0,43%
Ölpreis (WTI)71,632,25
3,24%
Silberpreis22,740,25
1,10%
Super Benzin1,58-0,01
-0,32%
Weizenpreis247,752,50
1,02%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

Vor Fed-Entscheid: DAX in Grün -- Airbus bestätigt erhöhte Produktionsziele -- Babbel bläst Börsengang ab -- FedEx-Gewinn verfehlt Markterwartungen -- Evergrande, Lufthansa, VW, Vonovia im Fokus

USA wollen noch mehr Impfstoff von BioNTech/Pfizer spenden. Schnelleres Ende im Untreue-Prozess gegen VW-Manager möglich. EDF führt Gespräche mit GE über Atomkraft-Geschäfte. Allianz stellt Untersuchung zu Elektroauto-Risiken vor. VERBIO sieht Gewinnziel unter Vorjahresniveau. Bayer steigt 2022 in das Geschäft mit Bio-Gemüsesaatgut ein. Flutter vergleicht sich mit Kentucky auf Millionenzahlung.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Würden Sie es für richtig halten, wenn Gastronomie und Veranstaltungen nur noch Geimpften und Genesenen offen stehen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln