finanzen.net
23.05.2019 08:10
Bewerten
(4)

Gold: Sicherer Hafen in ruhigem Fahrwasser

Gold und Rohöl: Gold: Sicherer Hafen in ruhigem Fahrwasser | Nachricht | finanzen.net
Gold und Rohöl
DRUCKEN
Der Handelsstreit zwischen China und den USA hilft weiterhin eher dem Dollar als Gold. Das gestrige Fed-Protokoll lieferte ebenfalls keinen Rückenwind.
von Jörg Bernhard

Die Stimmung unter den US-Notenbankern bei der jüngsten Sitzung lässt nämlich auf eine tendenziell abwartende Stimmung schließen. Damit hat sich die Hoffnung auf eine Zinssenkung noch in diesem Jahr leicht abgeschwächt. Neue Impulse könnte der Dollar - und damit auch das gelbe Edelmetall - am Nachmittag erfahren, wenn in den USA aktuelle Daten zum Markit-Einkaufsmanagerindex und die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe gemeldet werden. Laut einer Umfrage unter Analysten (Quelle: Trading Economics) soll sich die Zahl neuer Arbeitsloser von 212.000 auf 215.000 leicht erhöht haben.

Am Donnerstagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Juni) um 0,40 auf 1.273,80 Dollar pro Feinunze.
Anzeige
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Rohöl: Preiseinbruch nach EIA-Daten

Der am gestrigen Mittwochnachmittag von der US-Energiebehörde EIA gemeldete überraschende Anstieg der Lagerreserven um 4,7 Millionen Barrel bei Rohöl und das Lagerplus bei Benzin in Höhe von 3,7 Millionen Barrel sorgten an den Ölmärkten für erheblichen Verkaufsdruck. Mit 12,2 Millionen Barrel pro Tag bewegt sich die Ölproduktion nur unwesentlich unter dem Rekordwert von 12,3 Millionen Barrel. Von einer Verknappung des Ölangebots kann in den USA daher nicht die Rede sein. Ohne die Spannungen zwischen dem Iran und den USA würde der Ölpreis nach Ansicht vieler Analysten deutlich tiefer notieren.

Am Donnerstagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit rückläufigen Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,56 auf 60,86 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,69 auf 70,30 Dollar zurückfiel.


Bildquellen: Brian A Jackson / Shutterstock.com, Lisa S. / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle
    4
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Technische Marktanalyse

Wie geht's an der Börse weiter? Setzt sich der Zick-Zack-Kurs fort oder geht es demnächst kräftig nach unten? Am Montag ab 18 Uhr analysiert Achim Matzke die Situation bei Dax, Dow und Co. Jetzt kostenlos anmelden!

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.333,05-9,30
-0,69%
Kupferpreis5.797,752,60
0,04%
Ölpreis (WTI)52,510,31
0,59%
Silberpreis14,81-0,19
-1,23%
Super Benzin1,460,00
0,14%
Weizenpreis180,752,25
1,26%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- Wall Street schließt schwächer -- Bechtle dämpft Erwartungen an Umsatzwachstum -- Broadcom, Varta, Autowerte, Rheinmetall im Fokus

CropEnergies etwas zuversichtlicher für Geschäftsjahr. Fiat Chrysler koopiert mit Engie und Enel bei Ladestationen. 1&1 Drillisch-Aktie und United Internet-Aktie von Unsicherheit geplagt. Swiss Re bringt Tochter ReAssure im Juli an Londoner Börse. Huawei: Android-Ersatz könnte "binnen Monaten" kommen. Bayer bleibt bei Glyphosat - Aber Milliarden für Alternativen.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Sind Sie an einem Investment in die Cannabis-Branche interessiert?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Beyond MeatA2N7XQ
Allianz840400
BMW AG519000
BASFBASF11
Infineon AG623100
E.ON SEENAG99