30.11.2022 07:52

Goldpreis: Fed-Chef Powell sorgt für erhöhte Spannung

Goldpreis und Ölpreis: Goldpreis: Fed-Chef Powell sorgt für erhöhte Spannung | Nachricht | finanzen.net
Goldpreis und Ölpreis
Folgen
Die für den Abend anberaumte Rede von US-Notenbankchef Jerome Powell wird an den Finanzmärkten mit Spannung erwartet und könnte auch dem Goldpreis neue Impulse verleihen.
Werbung
von Jörg Bernhard

Um 19.30 Uhr könnte Powell neue Hinweise zur künftigen US-Geldpolitik liefern. Zuletzt war von US-Notenbankern zu hören, dass man das Tempo der Zinserhöhungen möglicherweise verlangsamen werde. Ein baldiges Ende der restriktiven Geldpolitik gilt allerdings als unwahrscheinlich. Das Inflationsproblem blieb bislang ungelöst. Um 11.00 Uhr erfahren die Marktakteure wie sich in der Eurozone die Teuerungsrate entwickelt hat. Laut einer von Trading Economics veröffentlichten Umfrage unter Analysten soll sich diese von 10,6 auf 10,4 Prozent p.a. verlangsamt haben. Mit der am gestrigen Dienstag gemeldeten Inflationsrate für Deutschland ging es übrigens von 10,4 auf 10,0 Prozent p.a. etwas stärker als prognostiziert bergab.

Am Mittwochmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit leicht erholten Notierungen. Bis gegen 7.40 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Dezember) um 4,40 auf 1.752,80 Dollar pro Feinunze.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) via CFD handeln (schon ab 100 €)
Partizipieren Sie an Kursschwankungen bei Öl, Gold und anderen Rohstoffen mit Hebel und kleinen Spreads! Mit nur 100 Euro können Sie durch einen Hebel mit der Wirkung von 3.000 Euro Kapital handeln.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Rohöl: Verkaufswelle abgeebbt

Im frühen Mittwochshandel zeigt sich der Ölpreis leicht erholt, nachdem in den vergangenen Handelstagen eine heftige Verkaufswelle über die Ölmärkte geschwappt war. Derzeit wird offensichtlich damit gerechnet, dass die von den G7 geplante Preisobergrenze für russisches Öl das globale Angebot nicht gefährden werde. Obwohl der am Dienstagabend veröffentlichte Bericht des American Petroleum Institute ein deutlich höher als erwartetes Lagerminus in Höhe von 7,9 Millionen Barrel ausgewiesen hat, ging es mit Ölpreis leicht bergauf. Neue Impulse könnte der fossile Energieträger am Nachmittag erfahren, wenn die US-Energiebehörde Energy Information Administration (16.30 Uhr) ihren Wochenbericht zur Entwicklung der Lagerreserven und Produktionszahlen veröffentlichen wird. Laut einer von Trading Economics veröffentlichten Umfrage unter Analysten sollen sich die gelagerten Ölmengen um 2,8 Millionen Barrel reduziert haben.

Am Mittwochmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit erholten Notierungen. Bis gegen 7.40 Uhr (MESZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,64 auf 78,84 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,68 auf 84,93 Dollar anzog.


Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Netfalls - Remy Musser / Shutterstock.com, Vitaly Korovin / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle
  • ?
Rezession voraus?
"Anleihekönig" Gundlach rät in puncto Zinsentwicklung nicht auf die Fed, sondern den Anleihemarkt zu hören
Die ausufernde Inflation des vergangenen Jahres hat die US-Notenbank Fed zu einer Abkehr von ihrer ultralockeren Geldpolitik gezwungen. Nun da die Teuerung kontinuierlich auf dem Rückmarsch ist, werden Rezessionssorgen laut. Aus diesem Grund fragen sich Anleger: Wann ist der Zinserhöhungszyklus der Fed abgeschlossen? "Bond King" Jeffery Gundlach rät, sich am Anleihemarkt zu orientieren.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für einen Rohstoff erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten, die sich im Speziellen mit diesem Rohstoff befassen

Alle: Alle Nachrichten, die diesen Rohstoff betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Rohstoffe betreffen

mehr News
Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.910,06-12,43
-0,65%
Kupferpreis9.226,35-119,00
-1,27%
Ölpreis (WTI)77,06-0,74
-0,95%
Silberpreis23,20-0,42
-1,78%
Super Benzin1,79-0,00
-0,11%
Weizenpreis286,00-1,50
-0,52%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

Woche der Notenbanken: DAX leichter -- US-Armee vergibt Auftrag an Rheinmetall - Wandelanleihen für Expal-Kauf -- thyssen verteidigt Wiederaufnahme der Dividendenzahlung -- LEONI, VORWERK im Fokus

Hapag-Lloyd kann 2022 Umsatz und Gewinn steigern. Viertes Quartal 2022: Eurozone-Wirtschaft leicht gewachsen. Vantage Towers konnte im dritten Geschäftsquartal 2022/23 seinen Umsatz steigern. ams-OSRAM-Chef Alexander Everke tritt zurück - Nachfolger gefunden. Boeings letzte neugebaute Boeing 747 wird ausgeliefert. Vonovia startet in diesem Jahr keine Neubauprojekte. Samsung in Q4 2022 mit deutlich niedrigerem Betriebsgewinn.

Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Haben Sie vor, Ihre Investitionsquote am Kapitalmarkt in diesem Jahr zu erhöhen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln