31.08.2021 07:39

Goldpreis: Inflation weiter auf dem Vormarsch

Goldpreis und Ölpreis: Goldpreis: Inflation weiter auf dem Vormarsch | Nachricht | finanzen.net
Goldpreis und Ölpreis
Folgen
In Deutschland kletterte die Inflationsrate mit 3,9 Prozent p.a. auf den höchsten Wert seit Dezember 1993 und erinnert dadurch die Anleger daran, verstärkt Inflationsschutz zu betreiben.
Werbung
von Jörg Bernhard

Am Nachmittag stehen weitere Daten zur Entwicklung der Geldentwertung in der Eurozone zur Bekanntgabe an. Laut einer von Trading Economics veröffentlichten Umfrage unter Analysten soll sich im August die Teuerung europaweit von 2,2 auf 2,7 Prozent p.a. beschleunigt haben. Auf der Konjunkturseite dürfte in den kommenden Tagen eher das Thema "US-Arbeitsmarkt" die Gemüter der Investoren bewegen. Am morgigen Mittwoch wird der Zahlenreigen durch den ADP-Monatsbericht eröffnet, gefolgt vom Challengerbericht über Stellenstreichungen und den wöchentlichen Erstanträgen auf US-Arbeitslosenhilfe (beide Donnerstag). Den Höhepunkt stellt dann aber der für Freitag anberaumte Monatsbericht des US-Arbeitsministeriums dar. Laut Analystenprognosen soll sich die Arbeitslosenrate im August von 5,4 auf 5,2 Prozent reduziert haben und die Zahl neu geschaffener Stellen von 943.000 auf 750.000 gesunken sein.

Am Dienstagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit etwas höheren Notierungen. Bis gegen 7.30 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Dezember) um 6,60 auf 1.818,80 Dollar pro Feinunze.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln (schon ab 100 €)
Nutzen Sie Kursschwankungen bei Öl, Gold und anderen Roh­stoffen mit attraktiven Hebeln und kleinen Spreads! Mit nur 100 Euro können Sie mit dem Handeln beginnen und mit Hebel z. B. von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Rohöl: Schwächer trotz Hurrikan "Ida"

Im US-Bundesstaat Louisiana hat Hurrikan "Ida" in sechs Raffinerien zu Produktionsausfällen in Höhe von schätzungsweise 1,9 Millionen Barrel pro Tag geführt, was ungefähr 12 Prozent der gesamten US-Raffineriekapazitäten entspricht. Des Weiteren mussten auch die Öl-Förderanlagen im Golf von Mexiko Produktionsausfälle von ungefähr 1,7 Millionen Barrel hinnehmen. Für ein hohes Maß an Aufmerksamkeit dürfte nun das morgige Treffen der OPEC+-Staaten und deren etwaige Entscheidung über die künftige Förderpolitik sorgen.

Am Dienstagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit nachgebenden Notierungen. Bis gegen 7.30 Uhr (MESZ) verbilligte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,12 auf 69,09 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,13 auf 72,10 Dollar zurückfiel.


Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Lisa S. / Shutterstock.com, Eric Chiang/123rf

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für einen Rohstoff erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten, die sich im Speziellen mit diesem Rohstoff befassen

Alle: Alle Nachrichten, die diesen Rohstoff betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Rohstoffe betreffen

mehr News
Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.808,700,73
0,04%
Kupferpreis8.035,1560,05
0,75%
Ölpreis (WTI)110,451,95
1,80%
Silberpreis19,990,01
0,05%
Super Benzin1,840,00
0,22%
Weizenpreis344,008,00
2,38%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schließt leichter -- Feiertag: US-Handel ruht -- Schaeffler-Holding baut Vitesco-Beteiligung aus -- Tesla-Auslieferungen gebremst -- VW, Audi, BMW, Shop Apotheke im Fokus

Wirtschaftsministerium arbeitet offenbar an Lösung für Uniper. Airbus lieferte im Juni wohl mehr Verkehrsflugzeuge aus. SAS-Piloten wollen nun doch streiken. Sartorius: Analyst sieht Spielraum. Euroraum-Erzeugerpreise steigen im Mai geringer als erwartet. Gerresheimer sichert sich neue Kreditlinie.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Was schätzen Sie - wie hoch ist der Volumenanteil an Wertpapieren in ihrem Depot, die Nachhaltigkeitsziele verfolgen bzw. Nachhaltigkeitsmerkmale aufweisen? (Ökologische Nachhaltigkeit, Soziale Nachhaltigkeit und / oder gute Unternehmensführung betreffend)

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln