finanzen.net
21.01.2019 20:09

Chance für Öl, Gold und Co.: Darum sieht Goldman Sachs großes Potenzial im Rohstoffmarkt

Hoffnungen für 2019: Chance für Öl, Gold und Co.: Darum sieht Goldman Sachs großes Potenzial im Rohstoffmarkt | Nachricht | finanzen.net
Hoffnungen für 2019
Folgen
2018 war kein gutes Jahr für Rohstoffe. Politische Unsicherheiten und die Geldpolitik der US-Notenbank sorgten für turbulente Entwicklungen am Markt. Doch dies dürfte sich 2019 ändern, sind sich Banker von Goldman Sachs sicher.
Werbung
Handelskonflikte, Brexit, steigende Leitzinsen - 2018 war von einer Reihe von Ereignissen geprägt, die keinen unbedeutenden Einfluss auf die Märkte ausübten. Besonders der Goldpreis litt unter den Umständen. Doch laut Jeff Curries, Leiter der Rohstoff-Sparte bei Goldman Sachs könnte sich dies im laufenden Jahr ändern.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Vier bullishe Gründe für Rohstoffe

In einem Interview mit CNBC äußerte der Rohstoffexperte, das die Investmentbank Rohstoffen wie Öl oder Gold positiv gegenüber steht. Und das hat mehrere Gründe: "Zunächst gibt es die steigenden Zinsen [durch die Fed] nicht mehr", so Curries. Die Fed legt aktuell eine Pause ein, sodass es zu einer Abschwächung des Dollarkurses kommen könnte. Ein schwacher Dollar könnte Curries zufolge dazu führen, dass Öl in den Augen vieler Anleger attraktiver wirkt.

Desweiteren lobt der Experte auch die im Dezember beschlossene Förderkürzung durch die OPEC. Zusammen mit dem chinesischen Wirtschaftswachstum und der damit verbundenen starken Öl-Nachfrage würden diese für steigende Preise sorgen. Allein über Nacht stiegen die Ölpreise um drei Prozent, nachdem bekannt wurde, dass die Förderkürzungen womöglich mit einer Verknappung der Nachfrage einhergehen könnten.

Auch Gold mit Potenzial in 2019

Doch ist die Lage noch immer durch wirtschaftliche und politische Unsicherheiten geprägt, die auch 2019 sowohl in den USA als auch in Europa noch anhalten können. In diesem Fall erweise sich Gold laut dem Experten für viele Anleger als sicherer Hafen. Hinzu kommt der steigende Wohlstand der Mittelschicht in Indien und China, der dem Edelmetall ebenfalls einen Boost verleihen dürfte. Denn vor allem dort ist der Erwerb von Goldschmuck und der Einsatz von Gold in der Technologie gefragt.

Gold war für viele Anleger in Krisenzeiten schon immer ein sicherer Hafen. Dennoch legte das Edelmetall in 2018 keine besondere Glanzleistung hin. Grund sind auch hier die Leitzinsanhebungen der US-Fed, die verzinsliche Anlagen im Vergleich zu Gold attraktiver machen. Doch im Dezember wurde durch die Fed bekannt gegeben, dass in 2019 nur zwei Erhöhungen anstatt drei in Aussicht stehen. Dies dürfte laut einer Reihe von Experten den Druck von Rohstoffen nehmen und ihnen im neuen Jahr einen Aufschub verleihen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Chris Hondros/Getty Images, Svetlana Tebenkova/iStockphoto

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    7
  • Alle
    +
  • ?
Gleichgewicht finden
Starinvestor Richard Bernstein: Anleger dürfen sich weder von Optimismus noch von Pessimismus anstecken lassen
Die aktuelle Coronakrise macht es schwer für Anleger ihre Portfolios auf das Geschehen an den Aktienmärkten abzustimmen. Marktteilnehmer sind hin- und hergerissen zwischen Hoffnung auf eine wirtschaftlich Erholung und Sorge angesichts steigender Infektionszahlen. Das rät Börsenurgestein Bernstein Anlegern in diesen unsicheren Zeiten.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis2.004,7028,35
1,43%
Kupferpreis6.441,00-5,25
-0,08%
Ölpreis (WTI)42,011,24
3,04%
Silberpreis25,772,26
9,62%
Super Benzin1,25-0,01
-0,40%
Weizenpreis179,75-0,75
-0,42%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX letztlich tiefer -- Wall Street etwas höher -- Sixt: Gewinnwarnung -- Bayer vorsichtiger -- Evonik besser als befürchtet -- TeamViewer: Starkes Quartal -- Infineon, K+S, Schaeffler im Fokus

EU-Kommission meldet Bedenken gegen Fitbit-Übernahme durch Google an. Virgin Galactic vergrößert Verlust. Google-Mutter Alphabet nimmt 10 Milliarden Dollar mit Anleihen auf. Ford-Chef Hackett tritt überraschend zurück. ByteDance-Gründer verteidigt US-Verkaufsstrategie für TikTok. Siemens Healthineers erhält FDA-Notfallzulassung für Corona-Antikörpertest.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Umfrage

Wie bewerten Sie das Krisenmanagement der Bundesregierung bei der Corona-Pandemie?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
NikolaA2P4A9
Microsoft Corp.870747
Lufthansa AG823212
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100