20.02.2021 23:10

Silberpreis im Fokus: Welche Folgen die Attacken haben

Ins Visier nehmen: Silberpreis im Fokus: Welche Folgen die Attacken haben | Nachricht | finanzen.net
Ins Visier nehmen
Folgen
Der durch einen Flashmob ausgelöste Preisschub beim Edelmetall war nur von kurzer Dauer. Interessant ist Silber trotzdem - aus fundamentalen Gründen.
Werbung
€uro am Sonntag

von Andreas Hohenadl, Euro am Sonntag

Der Spuk bei Silber scheint vorüber." Diese Einschätzung verkündeten die Analysten der Commerzbank am Mittwochmorgen. Am Tag zuvor stürzte der Preis des Edelmetalls um mehr als acht Prozent ab. Noch zu Wochenbeginn notierte der kleine Bruder des Goldes auf einem Achtjahreshoch von mehr als 30 US-Dollar pro Unze.

Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Kaum eine Woche hat er gedauert, der Spuk, der durch Beiträge in einem Anlegerforum der Online-Plattform Reddit ausgelöst wurde. Von dort nahm auch der raketenhafte Kursanstieg bei US-Nebenwerten wie GameStop seinen Anfang. Und wie bei der Aktie des Videospielehändlers konnte das Spiel nicht lange gut gehen. Davon waren die Experten rasch überzeugt.

Erstens sind im Vergleich zu US-Small-Caps die Warenterminmärkte deutlich größer, was den Einfluss von Privatanlegern begrenzt. Dazu kommt: "Bei Silber setzen die spekulativen Anleger tendenziell ohnehin auf steigende Preise", so die Commerzbank-Analysten. "Eine fundamental nicht nachvollziehbare Verteuerung würde also eher Verkäufe als Käufe ihrerseits auslösen."

Den sogenannten Short-Spekulanten das Fürchten zu lehren - der Erfolg dieser Attacke war bei Silber also vorn vornherein fraglich. Umso beachtlicher, was die rebellischen Kleinanleger mit ihrer konzertierten Aktion erreicht haben. Innerhalb von zwei Tagen flossen 1.650 Tonnen Silber in den iShares Silver Trust, den weltgrößten ETF für das Edelmetall. "Das ist mehr als es im gesamten dritten Quartal 2020 an Zuflüssen gab", so die Commerzbank-Experten. Daneben gab es zweistellige Kurszuwächse bei Silberminenaktien wie Pan American Silver oder First Majestic. Auch die Nachfrage nach physischem Silber in Form von Barren oder Münzen ging teilweise durch die Decke.

Fundamentaler Rückenwind

Nun, da die Angriffe der Reddit-Trader vorerst verpufft sind, lohnt sich ein zweiter Blick auf Silber. Norman Villamin, Anlagestratege bei der Schweizer Privatbank Union Bancaire Privée, meint: "Im Gegensatz zu den angeschlagenen Unternehmen, die zuvor in die Schusslinie geraten waren, hat der Silbermarkt fundamentalen Rückenwind - zyklische Erholung sowie grüne Investitionsnachfrage -, auf den hin investiert werden sollte, anstatt einfach zu spekulieren." Daneben sind Edelmetalle wie Gold und Silber interessant, um einen gewissen Schutz vor möglichen Verwerfungen im Finanzsystem aufzubauen. Diese Gefahr hat durch die massive Liquiditätsausweitung vonseiten der Zentralbanken stark zugenommen.

Wer in seinem Depot einen gewissen Anteil Silber sehen möchte, kann zum ETC Wisdom Tree Physical Silver (ISIN: DE 000 A0N 62F 2) greifen, der den Preis des Edelmetalls 1:1 widerspiegelt.










__________________________________
Bildquellen: Julian Mezger für Finanzen Verlag

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    1
  • Alle
    4
  • ?
Bruchteil zurückgezahlt
Gläubiger von PIM Gold erhalten erstmals Geld zurück - jedoch bleibt ein hoher Verlust
Im September 2019 flog das Schneeballsystem von PIM Gold bei einer Razzia auf. Der hessische Goldhändler meldete im Anschluss Insolvenz an, zwei ehemalige Chefs müssen sich derzeit wegen Betrugs vor Gericht verantworteten. Die um insgesamt mehrere Millionen Euro geprellten Anleger gingen zunächst leer aus. Nun haben sie jedoch zumindest einen kleinen Bruchteil ihres Investments zurückerhalten.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.713,253,39
0,20%
Kupferpreis9.266,0052,70
0,57%
Ölpreis (WTI)61,560,50
0,82%
Silberpreis26,090,01
0,04%
Super Benzin1,43-0,01
-0,56%
Weizenpreis237,25-8,25
-3,36%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX nach neuem Rekordhoch etwas fester -- US-Handel endet rot -- Shop Apotheke: Starkes Jahr 2020 -- CANCOM erhält Rahmenvertrag für EU-Großprojekt -- BioNTech, Daimler, Microsoft, Intel im Fokus

Twitter-Alternative Parler lässt Klage gegen Amazon fallen. Hinweis auf Risiken bei Tank-Konstruktion des neuen Airbus A321XLR. US-Rohöllagerbestände steigen überaus deutlich. RTL Group übernimmt Sender Super RTL zu 100 Prozent. Rheinmetall erhält in China Auftrag für Elektromotorengehäuse. Allianz Deutschland rechnet dieses Jahr mit weniger Gewinn. VW will Software von E-Autos per Funk alle drei Monate erneuern.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln