18.02.2021 11:30

Air France-KLM rechnet nach Milliardenverlust bald mit weiterem Rettungspaket - Aktie rot

"Frage von Wochen": Air France-KLM rechnet nach Milliardenverlust bald mit weiterem Rettungspaket - Aktie rot | Nachricht | finanzen.net
"Frage von Wochen"
Folgen
Die Fluggesellschaft Air France-KLM rechnet nach einem Milliardenverlust im Corona-Jahr 2020 in Kürze mit einer Einigung auf weitere Staatshilfen.
Werbung
"Es ist eine Frage von Wochen, nicht Monaten", sagte Finanzchef Frederic Gagey anlässlich der Vorlage der Jahreszahlen am Donnerstag in Paris. Derzeit sprächen die Regierungen von Frankreich und den Niederlanden mit der EU-Kommission über weitere Finanzspritzen. Denn die verschärften Reisebeschränkungen im Zuge der Pandemie halten Air France-KLM weiter im Griff. Konzernchef Benjamin Smith wollte sich daher zu keiner Geschäftsprognose für das laufende Jahr durchringen.

Im Schlussquartal 2020 steckte Air France-KLM erneut tief in den roten Zahlen. Für das abgelaufene Jahr stand dadurch unter dem Strich ein Verlust von 7,1 Milliarden Euro nach einem Gewinn von 290 Millionen ein Jahr zuvor. Zudem verliert Air France-KLM permanent Geld. Zwischen Ende September und Ende Dezember schrumpften die flüssigen Mittel und Kreditlinien von 12,4 auf 9,8 Milliarden Euro. Frankreich und die Niederlande hatten Air France und KLM bereits im vergangenen Jahr mit Milliardenhilfen vor dem Aus bewahrt.

Die Konzernführung schätzt die kurzfristigen Aussichten weiter düster ein. So dürfte der Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) in den Monaten Januar bis März noch höher ausfallen als im vierten Quartal 2020. Da hatte das Minus bei dieser Kennzahl 407 Millionen Euro betragen.

Die Air France-KLM-Aktie stand in Paris am Morgen zeitweise über ein Prozent im Minus, der Verlust hat sich mittlerweile aber auf marginale 0,02 Prozent reduziert. Damit ist das Papier noch 4,80 Euro wert.

/stw/ssc/nas

PARIS (dpa-AFX)

Bildquellen: Air France

Nachrichten zu Air France-KLM

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Air France-KLM

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.09.2021Air France-KLM UnderperformCredit Suisse Group
03.08.2021Air France-KLM NeutralUBS AG
02.08.2021Air France-KLM Equal WeightBarclays Capital
30.07.2021Air France-KLM NeutralUBS AG
12.07.2021Air France-KLM UnderweightMorgan Stanley
31.07.2020Air France-KLM OutperformBernstein Research
14.07.2020Air France-KLM OutperformBernstein Research
17.06.2020Air France-KLM OutperformBernstein Research
16.03.2020Air France-KLM OutperformBernstein Research
12.03.2020Air France-KLM OutperformBernstein Research
03.08.2021Air France-KLM NeutralUBS AG
02.08.2021Air France-KLM Equal WeightBarclays Capital
30.07.2021Air France-KLM NeutralUBS AG
05.07.2021Air France-KLM NeutralUBS AG
22.06.2021Air France-KLM NeutralUBS AG
02.09.2021Air France-KLM UnderperformCredit Suisse Group
12.07.2021Air France-KLM UnderweightMorgan Stanley
16.06.2021Air France-KLM UnderperformBernstein Research
28.05.2021Air France-KLM SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.05.2021Air France-KLM UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Air France-KLM nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street tiefrot -- DAX geht mit deutlichen Verlusten aus dem Handel -- BioNTech/Pfizer wollen Zulassung von COVID-Impfstoff für Kinder -- ABOUT YOU, Evergrande, BASF, Aurora Cannabis im Fokus

Santander will Milliarden per Dividende und Aktienrückkauf ausschütten. Amazon stellt Haushaltsroboter vor. TotalEnergies erwartet höchste Öl-Nachfrage schon vor 2030. TeamViewer steigt in den Bildungsmarkt ein. Carlyle sichert sich 79,8 Prozent der Schaltbau-Aktien. Merck & Co will offenbar Acceleron Pharma übernehmen. Google droht neuer Ärger in Australien.

Umfrage

Welches Regierungsbündnis würden Sie bevorzugen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln