21.10.2020 17:57

KION-Aktie dämmt Verluste ein - BofA sehr optimistisch

50-Tage-Linie in Sicht: KION-Aktie dämmt Verluste ein - BofA sehr optimistisch | Nachricht | finanzen.net
50-Tage-Linie in Sicht
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Nach dem schwachen Dienstag und weiteren Verlusten im frühen Handel haben sich zur Wochenmitte bei KION wieder Käufer gefunden.
Werbung
Eine Abstufung der Deutschen Bank drückte die Anteilsscheine von KION via XETRA zunächst bis auf 71,14 Euro. Damit hatten sie erstmals seit Mai wieder unter ihrer 50-Tage-Linie notiert. Im Verlauf schmolzen die Verluste via XETRA jedoch bei einen Kurs von 72,04 Euro auf 2,91 Prozent zusammen. Ein Rutsch um insgesamt fast 9 Prozent nach dem Ausblick vom Vortag machte die Papiere wieder attraktiver.

Analystin Felicitas von Bismarck von der Deutschen Bank sah den Konzernausblick mit gemischten Gefühlen. Auf den ersten Blick verspreche er zwar Spielraum für die Markterwartungen. Die positiven Signale kämen aber fast ausschließlich aus dem kleineren Bereich der Supply-Chain-Lösungen, während die Profitabilität im Geschäft mit Flurförderzeugen zu wünschen übrig lasse. Dies lasse schlechte Erinnerungen an frühere Profitabilitätsenttäuschungen wach werden und stelle die Glaubwürdigkeit der längerfristigen Margenziele in Frage. Mit ihrem leicht aufgestockten Kursziel von 78 Euro liegt die Expertin aber klar über dem aktuellen Kursniveau.

Immens Potenzial signalisiert sogar der besonders optimistische Experte Alexander Virgo von der Bank of Amerika (BofA) mit seinem neuen Ziel von 100 Euro. Er setzt auf langfristiges Wachstum durch den Onlinehandel, begünstigt und beschleunigt durch die Corona-Krise. Die Automatisierung der Warenlager werde vom netten Hilfsmittel zum Notwendigkeit, so Virgo.

/ag/mis

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: KION GROUP

Nachrichten zu KION GROUP AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu KION GROUP AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.11.2020KION GROUP buyUBS AG
20.11.2020KION GROUP buyWarburg Research
19.11.2020KION GROUP addBaader Bank
19.11.2020KION GROUP SellGoldman Sachs Group Inc.
19.11.2020KION GROUP buyUBS AG
25.11.2020KION GROUP buyUBS AG
20.11.2020KION GROUP buyWarburg Research
19.11.2020KION GROUP addBaader Bank
19.11.2020KION GROUP buyUBS AG
19.11.2020KION GROUP buyWarburg Research
19.11.2020KION GROUP NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.11.2020KION GROUP NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.11.2020KION GROUP NeutralJP Morgan Chase & Co.
30.10.2020KION GROUP HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
29.10.2020KION GROUP NeutralJP Morgan Chase & Co.
19.11.2020KION GROUP SellGoldman Sachs Group Inc.
12.11.2020KION GROUP SellGoldman Sachs Group Inc.
29.10.2020KION GROUP SellGoldman Sachs Group Inc.
23.10.2020KION GROUP VerkaufenDZ BANK
20.10.2020KION GROUP SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für KION GROUP AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- Goldpreis unter 1.800 Dollar -- VW will Marktanteile gewinnen -- Disney streicht noch mehr Stellen -- Medios, K+S im Fokus

Milliardenschwerer OneCoin-Anlagebetrug: Anklage eingereicht. Wirecard-Untersuchungsausschuss: Bussgelder gegen EY-Zeugen - BaFin ohne Hinweise auf Mitarbeiter-Insiderhandel. Lufthansa Cargo und DB Schenker starten CO2-neutrale Frachtflüge. adidas will Reebok verkaufen. Commerzbank: Starke deutsche Konjunkturerholung ab Frühjahr. Allianz sieht keine volle Entschädigung von Gaststätten.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln