06.05.2021 12:21

BMW verkaufte im April mehr Autos als vor Corona - BMW-Aktie etwas fester

Absatzzahlen übertroffen: BMW verkaufte im April mehr Autos als vor Corona - BMW-Aktie etwas fester | Nachricht | finanzen.net
Absatzzahlen übertroffen
Folgen
BMW hat im April weltweit rund 220.000 Autos verkauft und damit gut 10 Prozent mehr als im April des Vorkrisen-Jahres 2019.
Werbung
In allen Weltregionen seien die damaligen Absatzzahlen übertroffen worden, teilte der Konzern in München mit. Damit habe BMW den Absatzerfolg des ersten Quartals fortgeführt, sagte Vertriebsvorstand Pieter Nota. Im ersten Quartal hatte BMW dank der hohen Nachfrage in Asien 5 Prozent mehr Autos verkauft als vor der Corona-Krise. Besonders erfreulich sei das Interesse an Elektroautos, sagte Nota: "Wir sind gut unterwegs, unseren Absatz an vollelektrischen Fahrzeugen in diesem Jahr wie geplant zu verdoppeln." Mit aktuell 3 E-Autos und 14 Plug-in-Hybriden biete der BMW-Konzern mehr elektrifizierte Modelle als die Konkurrenz.

Am Donnerstag verteuert sich die BMW-Aktie via XETRA zeitweise um 0,14 Prozent auf 83,09 Euro.

/rol/DP/zb

MÜNCHEN (dpa-AFX)

Bildquellen: BMW

Nachrichten zu BMW AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    8
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BMW AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.10.2021BMW OutperformBernstein Research
27.10.2021BMW NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.10.2021BMW Sector PerformRBC Capital Markets
15.10.2021BMW KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
08.10.2021BMW NeutralUBS AG
27.10.2021BMW OutperformBernstein Research
15.10.2021BMW KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.10.2021BMW OutperformBernstein Research
04.10.2021BMW BuyDeutsche Bank AG
01.10.2021BMW OutperformBernstein Research
27.10.2021BMW NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.10.2021BMW Sector PerformRBC Capital Markets
08.10.2021BMW NeutralUBS AG
01.10.2021BMW Sector PerformRBC Capital Markets
01.10.2021BMW NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.09.2021BMW ReduceKepler Cheuvreux
23.09.2021BMW ReduceKepler Cheuvreux
04.08.2021BMW ReduceKepler Cheuvreux
28.06.2021BMW ReduceKepler Cheuvreux
10.05.2021BMW ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BMW AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht etwas schwächer aus dem Handel -- US-Börsen grün -- Facebook: Neuer Name -- EZB hält an Geldpolitik fest -- Linde erhöht erneut Gewinnziel -- LPKF, Beiersdorf, Ford, eBay im Fokus

MasterCard steigert Quartalsgewinn kräftig. Ford hebt Ziele trotz Chipkrise an. Aurubis übertrifft eigene Prognose deutlich. ElringKlinger schließt Produktion in Langenzenn. STRATEC wird noch optimistischer. WACKER CHEMIE bestätigt nach starkem Quartal die Prognose. AB InBev steigert operativen Gewinn überraschend.

Umfrage

Würden Sie eine verpflichtende Corona-Impfung gutheißen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln