finanzen.net
22.10.2019 08:32
Bewerten
(0)

Boeing-Aktie nachbörslich tiefer: Europas Flugaufsicht folgt bei Boeing 737 MAX nicht länger der FAA

Aufhebung des Flugverbots: Boeing-Aktie nachbörslich tiefer: Europas Flugaufsicht folgt bei Boeing 737 MAX nicht länger der FAA | Nachricht | finanzen.net
Aufhebung des Flugverbots
Die europäischen Luftsicherheitsbehörden haben sich nach Informationen von Insidern endgültig von der Idee verabschiedet, das Flugverbot für das Verkehrsflugzeug 737 MAX von Boeing zeitgleich mit den USA aufzuheben.
Das ist ein erheblicher Rückschlag für die US-Aufsicht FAA, die die verbreitete Maschine gerne in einer koordinierten Aktion wieder zugelassen hätte.

Die abschließende Entscheidung, so sagten mehrere mit der Situation vertraute Personen, wurde in der vergangenen Woche von Patrick Ky, dem Leiter der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA), bei einem Treffen an Earl Lawrence und Ali Bahrami, den beiden leitenden Beamten der Federal Aviation Administration (FAA), übermittelt. Sie leiten das Team zur Bewältigung der MAX-Krise.

Das Treffen, über das bisher noch nicht berichtet wurde, hat sowohl symbolische als auch praktische Folgen. Symbolisch unterminiert es die Bedeutung und Autorität der FAA bei der Einstufung von Flugzeugen als technisch sicher. Praktisch kann die FAA ihr Ziel nicht erreichen, möglichst auf breiter Basis eine Wiederzulassung zu erreichen.

Die Boeing-Aktie fiel am Montag um fast 4 Prozent und verlor damit den dritten Tag in Folge. Analysten haben das Papier angesichts der anhaltenden Unwägbarkeiten herabgestuft. Die EASA hat gegenüber den FAA-Vertretern erklärt, sie werde vielleicht vier Wochen länger brauchen, um die Flugzeuge wieder für den Flugbetrieb zuzulassen.

Bislang hat die EASA ihre Tests und Analysen zu Software-Fixes und Flugkontroll-Computeränderungen von Boeing mit der FAA abgestimmt. Luftfahrtaufseher folgen üblicherweise dem Regulierer des Landes, in dem ein Flugzeug ursprünglich zugelassen wurde. Aber in Zukunft, so sagten einige der Informanten, wollen die europäischen Aufseher eigene unabhängige Simulator-Tests durchführen.

Eine EASA-Sprecherin lehnte es ab, sich zum europäisch-amerikanischen Bruch zu äußern. Sie sagte lediglich: "Wir möchten, dass die MAX so schnell wie möglich in Betrieb genommen wird, aber erst, wenn wir sicher sind, dass sie sicher ist."

Nach zwei Abstürzen von 737-MAX-Maschinen, bei denen im Oktober 2018 in Indonesien und im März dieses Jahres in Äthiopien insgesamt 346 Menschen ums Leben gekommen waren, hatten Behörden ein weltweites Flugverbot verhängt.

Ermittler vermuten, dass die Unglücke mit dem speziell für die Boeing 737 MAX entwickelten Stabilisierungssystem MCAS (Maneuvering Characteristics Augmentation System) in Zusammenhang stehen. Es drückt bei einem drohenden Strömungsabriss die Nase des Flugzeugs automatisch nach unten, auch wenn die Piloten gegensteuern. Die US-Transportsicherheitsbehörde (NTSB) hatte kürzlich dem Flugzeugbauer Boeing und der Flugaufsicht Versäumnisse attestiert.

Von Andy Pasztor und Andrew Tangel

LONDON (Dow Jones)

Bildquellen: Boeing, Ken Wolter / Shutterstock.com

Nachrichten zu Boeing Co.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Boeing Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.12.2019Boeing NeutralGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2019Boeing buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
28.10.2019Boeing buyJefferies & Company Inc.
24.10.2019Boeing NeutralCredit Suisse Group
23.10.2019Boeing NeutralGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2019Boeing buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
28.10.2019Boeing buyJefferies & Company Inc.
11.10.2019Boeing buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.10.2019Boeing buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
24.09.2019Boeing buyUBS AG
09.12.2019Boeing NeutralGoldman Sachs Group Inc.
24.10.2019Boeing NeutralCredit Suisse Group
23.10.2019Boeing NeutralGoldman Sachs Group Inc.
25.07.2019Boeing Peer PerformWolfe Research
12.07.2019Boeing NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.03.2019Boeing VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
11.03.2019Boeing VerkaufenDZ BANK
27.04.2017Boeing SellGoldman Sachs Group Inc.
27.04.2017Boeing UnderperformRBC Capital Markets
26.01.2017Boeing SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Boeing Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht im Plus ins Wochenende -- Wall Street behauptet -- USA und China offiziell mit Teileinigung -- Billionenwert: Apple- und Microsoft setzen Rekordjagd fort -- Volkswagen, Henkel im Fokus

Trump will China-Zölle zum Großteil als Hebel für Gespräche erhalten. Oracle enttäuscht beim Umsatz. Nach Ergebniseinbruch: Broadcom erwartet im neuen Geschäftsjahr wieder höhere Gewinne. Siemens-Tochter Healthineers winkt bei QIAGEN ab. Milliardendeal: Delivery Hero kauft Essenslieferanten Woowa. Moody's senkt Daimler-Rating.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Hohe Ausgaben
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2019
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Was wünschen Sie sich von der Großen Koalition?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
11:17 Uhr
So einfach eröffnen Sie ein Wertpapierdepot
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
TeslaA1CX3T
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
NEL ASAA0B733
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
BASFBASF11