05.11.2020 16:17

ING meldet Gewinneinbruch im dritten Quartal - ING-Aktie knickt ein

Belastungen: ING meldet Gewinneinbruch im dritten Quartal - ING-Aktie knickt ein | Nachricht | finanzen.net
Belastungen
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.01. zusätzlich! -W-

Eine erhöhte Risikovorsorge, höhere Kosten und niedrigere Erträge haben die niederländische ING Groep im dritten Quartal belastet.
Werbung
Der Nettogewinn von ING brach um mehr als 40 Prozent auf 788 Millionen Euro ein, wie die Bank mitteilte.

Für ausfallgefährdete Kredite musste die Bank 469 Millionen Euro beiseitelegen, im Vorjahr waren es 276 Millionen Euro. Im zweiten Quartal war die Risikovorsorge mit 1,3 Milliarden Euro allerdings deutlich höher ausgefallen. Die Einnahmen sackten um 7,3 Prozent auf 4,27 Milliarden Euro ab.

CEO Steven van Rijswijk sprach alles in allem aber von robusten Ergebnissen. Er verwies auf die hohe Diversifizierung der Erträge, die gute Kostenkontrolle und die niedrigeren Risikokosten.

Im Vergleich zum Schlusskurs am Vorabend verbilligt sich die ING-Aktie in Amsterdam zeitweise um 5,26 Prozent auf 6,046 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Tupungato / Shutterstock.com

Nachrichten zu ING Group

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ING Group

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.01.2021ING Group Equal-WeightMorgan Stanley
13.01.2021ING Group buyJefferies & Company Inc.
12.01.2021ING Group OutperformRBC Capital Markets
12.01.2021ING Group buyUBS AG
12.01.2021ING Group buyUBS AG
13.01.2021ING Group buyJefferies & Company Inc.
12.01.2021ING Group OutperformRBC Capital Markets
12.01.2021ING Group buyUBS AG
12.01.2021ING Group buyUBS AG
12.01.2021ING Group buyDeutsche Bank AG
14.01.2021ING Group Equal-WeightMorgan Stanley
05.11.2020ING Group Equal weightBarclays Capital
10.08.2020ING Group Equal weightBarclays Capital
07.08.2020ING Group NeutralCredit Suisse Group
24.07.2020ING Group Equal-WeightMorgan Stanley
13.09.2019ING Group UnderweightBarclays Capital
03.09.2019ING Group UnderweightBarclays Capital
02.08.2019ING Group UnderweightBarclays Capital
17.06.2019ING Group UnderweightBarclays Capital
14.06.2019ING Group UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ING Group nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Wall Street im Feiertag -- Conti und IG Metall einigen sich auf Jobabbau -- thyssenkrupp prüft wohl Stahl-IPO -- BioNTech, Bayer, Stellantis, Aareal Bank im Fokus

Compleo Charging-Aktie nach Eckdaten zurück Richtung 100 Euro. Demokratie-Institut kritisiert Israels Impf-Vereinbarung mit Pfizer. Arbeitsplätze bei Fluggesellschaft Eurowings gesichert. UBS steht vor personellen Veränderungen im Verwaltungsrat. Infineon und Elmos Semiconductor: Halbleiter-Aktien stark. Zurich Insurance zieht sich wohl von Nord Stream 2 zurück. thyssenkrupp baut Wasserelektrolyseanlage bei Québec.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln