finanzen.net
12.12.2018 20:16

Bundesregierung forciert wohl Fusionspläne für Deutsche Bank und Commerzbank - Aktien zogen stark an

Bemühungen verstärkt: Bundesregierung forciert wohl Fusionspläne für Deutsche Bank und Commerzbank - Aktien zogen stark an | Nachricht | finanzen.net
Bemühungen verstärkt
Folgen
Die Aktien der Commerzbank und der Deutschen Bank ziehen beide deutlich an.
Werbung
Die Bundesregierung intensiviert Kreisen zufolge ihre Bemühungen, einer Fusion zwischen der Deutschen Bank und der Commerzbank den Weg zu ebnen. Das berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen.

Demzufolge seien an Gesprächen zu dem Thema Bundesfinanzminister Olaf Scholz und Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing beteiligt gewesen. Es sei überlegt worden, wie die Bundesregierung die Banken bei einer solchen Fusion unterstützen könnte. Dies beinhalte Gesetzesänderungen, um einen Zusammenschluss kostengünstiger zu machen. Die Gespräche seien noch in einer frühen Phase, schrieb Bloomberg. Die beiden Geldhäuser wollten den Bericht demzufolge nicht kommentieren.

Die Aktien der beiden Institute sprangen deutlich an. Deutsche-Bank-Papiere notierten zu Handelsschluss 6,18 Prozent höher bei 7,89 Euro, Commerzbank-Titel gewannen indes 5,61 Prozent auf 6,94 Euro.

Die Bundesregierung hatte in der Vergangenheit betont, dass eine starke deutsche Großbank nötig sei, um die deutsche Wirtschaft mit Krediten zu unterstützen. Gerüchte über eine mögliche Fusion machen seit Langem die Runde, weil beide Banken dabei straucheln, ein zukunftsfähiges Geschäftsmodell zu finden. Im September hatte Deutsche-Bank-Chef Sewing gesagt, in den nächsten 18 Monaten sei eine Fusion kein Thema.

Die Deutsche Bank lehnt einen aktuellen Kommentar zu den Gerüchten über eine angeblich bevorstehende Fusion mit der Commerzbank AG ab.

FRANKFURT (Dow Jones) / (dpa-AFX)

Bildquellen: Bocman1973 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Commerzbank

  • Relevant
    3
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.08.2020Commerzbank HoldDeutsche Bank AG
05.08.2020Commerzbank NeutralJP Morgan Chase & Co.
05.08.2020Commerzbank Sector PerformRBC Capital Markets
05.08.2020Commerzbank NeutralUBS AG
05.08.2020Commerzbank VerkaufenDZ BANK
24.07.2020Commerzbank overweightMorgan Stanley
10.07.2020Commerzbank buyKepler Cheuvreux
06.05.2020Commerzbank buyHSBC
28.10.2019Commerzbank buyHSBC
25.09.2019Commerzbank buyHSBC
06.08.2020Commerzbank HoldDeutsche Bank AG
05.08.2020Commerzbank NeutralJP Morgan Chase & Co.
05.08.2020Commerzbank Sector PerformRBC Capital Markets
05.08.2020Commerzbank NeutralUBS AG
05.08.2020Commerzbank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.08.2020Commerzbank VerkaufenDZ BANK
07.07.2020Commerzbank VerkaufenIndependent Research GmbH
09.06.2020Commerzbank ReduceKepler Cheuvreux
14.05.2020Commerzbank KaufIndependent Research GmbH
13.05.2020Commerzbank VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX leichter -- Asiens Börsen schwächer -- Exporte im Juni mit stärkstem Zuwachs seit 1990 -- Airbus erhält im Juli Aufträge für nur 4 Flugzeuge -- ElringKlinger, Daimler, GoPro, Uber im Fokus

Sammelklage gegen AUDI in Ingolstadt abgewiesen. ICE kauft Hypotheken-Firma für 11 Milliarden Dollar. SNP bleibt trotz deutlichen Verbesserungen in den roten Zahlen. AstraZeneca schließt Vereinbarung zur Covid-Impfstoffproduktion in China. Tiktok: Trump will mit Verfügung Verkauf forcieren. Trump-Regierung droht chinesische Firmen von US-Börsen zu verbannen. Fraport meldet 17 Corona-Fälle auf Terminal-3-Baustelle.

Umfrage

Wenn die Kurse steigen, denken viele Anleger vermehrt über Sicherungsmechanismen nach. Was halten Sie von Teilschutz-Zertifikaten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Plug Power Inc.A1JA81
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
Ballard Power Inc.A0RENB
BayerBAY001
Wirecard AG747206
Siemens AG723610
TeslaA1CX3T
Deutsche Telekom AG555750
Lufthansa AG823212
NikolaA2P4A9