07.01.2022 17:50

Deutsche Bank-Aktie legt zu: Deutsche Bank hält an Jahreszielen fest

Bessere Rating-Noten: Deutsche Bank-Aktie legt zu: Deutsche Bank hält an Jahreszielen fest | Nachricht | finanzen.net
Bessere Rating-Noten
Folgen
Die Deutsche Bank rechnet 2022 weiter mit dem Erreichen der Rendite-Ziele.
Werbung
Er sei "sehr zuversichtlich", dass die Bank ihre selbst gesetzten Vorgaben erfüllen werde, sagte Finanzchef James von Moltke dem "Handelsblatt" (Freitagausgabe). "Das Renditeziel von acht Prozent ist unser Nordstern, die zentrale Orientierung für die gesamte Bank und den gesamten Umbau." An der Börse kamen die Aussagen gut an - die Aktie legte weiter zu.

Im Investmentbanking rechne man für 2022 weiter mit einer Normalisierung, also mit etwas geringeren Erträgen, sagte der Manager weiter. "Dennoch erwarten wir höhere Erträge als ursprünglich geplant. Gleichzeitig erwarten wir, dass die Unternehmensbank und die Privatbank eine größere Rolle als Wachstumstreiber übernehmen."

Rückenwind erhofft er sich auch von den besseren Rating-Noten der Bank. "Wir schätzen, dass die Rating-Herabstufungen in der Vergangenheit uns Erträge im dreistelligen Millionenbereich gekostet haben. Nach den Heraufstufungen im vergangenen Jahr sehen wir, dass Kunden wieder mehr Geschäft mit uns machen", sagte er.

An der Börse sorgten die Aussagen für weitere Kursgewinne bei der Deutsche Bank-Aktie. Das Papier zog via XETRA letztlich um 1,78 Prozent auf 12,37 Euro an und erzielte damit den fünften Tag in Folge Kursgewinne. In der ersten Handelswoche des Jahres gewann der Titel bislang fast 13 Prozent und liegt damit an der DAX-Spitze. Grund für die Kursgewinne ist unter anderem die Hoffnung auf steigende Zinsen, was Banken in aller Regel hilft. Das Deutsche-Bank-Papier hatte bereits 2021 mit einem Plus von 23 Prozent stärker zugelegt als der deutsche Leitindex.

RBC hebt Ziel für Deutsche Bank auf 13 Euro - 'Sector Perform'

Die kanadische Bank RBC hat das Kursziel für die Deutsche Bank vor der Berichtssaison zum vierten Quartal von 12,50 auf 13 Euro angehoben und die Einstufung auf "Sector Perform" belassen. Das Jahr 2021 dürfte für globale Investmentbanken gut zu Ende gegangen sein, schrieb Analystin Anke Reingen in einer am Freitag vorliegenden Studie. Wegweisend seien nun die Ausblicke. In Europa sind BNP Paribas und UBS ihre Favoriten. Das höhere Kursziel für die Deutsche Bank begründete sie mit verbesserten Erträgen im Investmentbanking.

/he/zb/men/jha/

DÜSSELDORF (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Deutsche Bank AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Deutsche Bank AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: 360b / Shutterstock.com, Martynova Anna / Shutterstock.com

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
    2
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.05.2022Deutsche Bank OverweightJP Morgan Chase & Co.
17.05.2022Deutsche Bank BuyUBS AG
02.05.2022Deutsche Bank BuyGoldman Sachs Group Inc.
29.04.2022Deutsche Bank BuyUBS AG
28.04.2022Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
19.05.2022Deutsche Bank OverweightJP Morgan Chase & Co.
17.05.2022Deutsche Bank BuyUBS AG
02.05.2022Deutsche Bank BuyGoldman Sachs Group Inc.
29.04.2022Deutsche Bank BuyUBS AG
28.04.2022Deutsche Bank BuyUBS AG
28.04.2022Deutsche Bank Sector PerformRBC Capital Markets
28.04.2022Deutsche Bank Equal WeightBarclays Capital
27.04.2022Deutsche Bank Equal WeightBarclays Capital
27.04.2022Deutsche Bank Sector PerformRBC Capital Markets
21.04.2022Deutsche Bank HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
28.04.2022Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
25.04.2022Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
01.04.2022Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
11.03.2022Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
08.03.2022Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX geht fester ins Wohenende -- METRO will für indisches Geschäft wohl Milliardenbetrag einstreichen -- Valneva, thyssenkrupp, VW, Bayer im Fokus

Schröder will Aufsichtsrat-Posten bei Rosneft räumen. Zurich Insurance Group steigt aus russischem Markt aus. Rheinmetall erhält mehrere Großaufträge von Nato-Kunden. Bavarian Nordic wird wegen Affenpocken zum Spekulationsobjekt. Richemont hat im Geschäftsjahr 2021/22 Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln