finanzen.net
28.11.2017 12:35
Bewerten
(0)

Shell-Aktie legt zu: Ende der Aktien-Dividende

Dividende wieder in bar: Shell-Aktie legt zu: Ende der Aktien-Dividende | Nachricht | finanzen.net
Dividende wieder in bar
DRUCKEN
Der Öl- und Gaskonzern Shell sendet den Investoren angesichts des zuletzt unter Druck stehenden Aktienkurses ein Zeichen der Stärke.
Da sich der Shell-Konzern jetzt nachhaltig auf niedrigere Ölpreise eingerichtet habe und deshalb genügend Geld ins Haus komme, könne die Dividende wieder voll und ganz in bar bezahlt werden, teilte der Konzern am Dienstag mit. Zudem bestätigte Shell anlässlich einer Investorenveranstaltung die jüngsten Pläne eines Aktienrückkaufprogramms von mindestens 25 Milliarden Dollar. An der Börse kamen die Signale gut an: Die Aktie notierte am Mittag um rund 3 Prozent höher.

Zuletzt hatte Shell den Anlegern angeboten, die Gewinnbeteiligung auch in Form von Anteilen ("Scrip Dividend") erhalten zu können. Für Konzerne hat diese Art der Dividende den Vorteil, dass Geld zum Beispiel für Investitionen in der Kasse bleibt und Aktionäre trotzdem am Gewinn beteiligt werden können. Beliebt ist dies vor allem bei Telekom- und auch Ölunternehmen, deren Investoren auf eine hohe Gewinnbeteiligung setzen.

Für Investoren ist es interessant, da sie so ohne Gebühren ihren Anteil an einem Unternehmen aufstocken können und das Umtauschverhältnis vom Unternehmen oft günstig für die Anleger ausgelegt wird. In Deutschland bietet zum Beispiel die Deutsche Telekom an, die Gewinnbeteiligung in Form von Aktien auszuzahlen. Bei der Telekom hatten dies für 2016 fast die Hälfte der Anteilseigner angenommen.

Bei Shell waren es zuletzt weniger. In den vergangenen drei Quartalen - Shell zahlt wie die meisten angelsächsischen Unternehmen vierteljährlich Dividenden aus - konnte so rund ein Viertel der Dividendensumme im Konzern behalten werden. Dieser Betrag belief sich auf immerhin drei Milliarden Dollar, da Shell in dem Zeitraum insgesamt 11,8 Milliarden Dollar an die Aktionäre verteilte.

"Nachdem wir Shell zu einem Weltklasse-Investment umgebaut haben, wollen wir in unseren nächsten Schritten sicherstellen, dass das Unternehmen nicht nur kurz- und mittelfristig Erfolg hat, sondern über viele Dekaden hinweg", sagte Unternehmenschef Ben van Beurden.

Im Fokus steht bei Shell der Abbau des hohen Schuldenbergs, der unter anderem wegen des 54 Milliarden Dollar teuren Zukaufs des Gasförderers BG Group entstanden ist. Das Unternehmen mache große Fortschritte bei seinem Verkaufsprogramm, sagte der Konzernlenker. Bis 2018 will sich Shell von Unternehmensteilen im Wert von 30 Milliarden Dollar trennen, davon ist bereits der größte Brocken verkauft. Anschließend sollen weitere Anteile im Wert von fünf Milliarden Dollar bis spätestens 2020 veräußert werden./zb/mne/tav/oca

LONDON/AMSTERDAM (dpa-AFX)

Bildquellen: ksl / Shutterstock.com, Tupungato / Shutterstock.com
Anzeige

Nachrichten zu Shell (Royal Dutch Shell) (A)

  • Relevant
    7
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
    2
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Shell (Royal Dutch Shell) (A)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.05.2019Shell (Royal Dutch Shell) (A) overweightJP Morgan Chase & Co.
14.05.2019Shell (Royal Dutch Shell) (A) buyDeutsche Bank AG
13.05.2019Shell (Royal Dutch Shell) (A) buyHSBC
03.05.2019Shell (Royal Dutch Shell) (A) OutperformCredit Suisse Group
03.05.2019Shell (Royal Dutch Shell) (A) HoldDeutsche Bank AG
29.11.2017Shell (Royal Dutch Shell) (A) SellCitigroup Corp.
17.04.2013Royal Dutch Shell Grou a verkaufenExane-BNP Paribas SA
28.11.2012Royal Dutch Shell Grou a underperformExane-BNP Paribas SA
05.11.2012Royal Dutch Shell Grou a sellGoldman Sachs Group Inc.
29.04.2010Royal Dutch Shell "underweight"Morgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Shell (Royal Dutch Shell) (A) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt klar im Plus -- US-Börsen im Plus -- Morgan Stanley setzt Tesla unter Druck -- Ceconomy: Umbaukosten belasten -- Daimler will bei Verwaltung sparen -- EVOTEC, LEONI, Siemens im Fokus

Pfund gewinnt stark nach Spekulationen über zweites Referendum. thyssenkrupp-Aufsichtsrat genehmigt Neuausrichtung einstimmig. Restaurantkette von Starkoch Jamie Oliver ist insolvent. adidas-Aktie geht nach kurzer Pause wieder auf Rekordjagd. OECD senkt globale Wachstumsprognose.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
In diesen Ländern ist Netflix am billigsten
Wo zahlen Abonnenten am wenigsten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Huawei TechnologiesHWEI11
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
Amazon906866
BayerBAY001
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
EVOTEC SE566480
Allianz840400