30.04.2020 13:34

SAFRAN-Aktie zieht dennoch an: Corona-Krise und 737-Desaster bescheren SAFRAN Umsatzeinbruch

Erlöse sinken: SAFRAN-Aktie zieht dennoch an: Corona-Krise und 737-Desaster bescheren SAFRAN Umsatzeinbruch | Nachricht | finanzen.net
Erlöse sinken
Folgen
Die Corona-Krise und das Flugverbot für den 737 Max haben dem französischen Triebwerksbauer und Technologiekonzern SAFRAN einen herben Umsatzrückgang eingebracht.
Werbung
So sind die um Zu- und Verkäufe bereinigten Erlöse im ersten Quartal um 8,8 Prozent auf 5,38 Milliarden Euro gesunken, wie das Unternehmen am Mittwoch in Paris mitteilte. Unter dem Strich lag der Umsatzrückgang bei 6,9 Prozent.

Wegen des 737-Desasters hatte SAFRAN mit einem Umsatzrückgang von bis zu fünf Prozent gerechnet. Jetzt berichtet das Unternehmen von zusätzlichem Gegenwind durch den Coronavirus seit März. Im zweiten Quartal dürften die Umsätze deutlich zurückgehen. SAFRAN will dennoch im Gesamtjahr einen positiven Barmittelzufluss erreichen.

Das Unternehmen rechnet für die Flugzeugindustrie mit einem positiven Effekt durch Unterstützungsprogramme der Regierungen. Langfristig dürfte die Erholung aber schleppend verlaufen, mit niedrigeren Auslieferungen über 2020 hinaus.

SAFRAN baut zusammen mit dem US-Konzern General Electric im Gemeinschaftsunternehmen CFM das Leap-Triebwerk, das Boeings Krisenjet 737 Max und rund jeden zweiten Jet der Airbus SE A320neo-Familie antreibt. Für den Mittelstreckenjet 737 Max gilt seit über einem Jahr nach zwei tödlichen Abstürzen ein weltweites Flugverbot. Seit Januar hat der US-Konzern Boeing die Produktion des Fliegers komplett gestoppt, was auch CFM und damit SAFRAN zu schaffen macht.

SAFRAN hat inzwischen einen Großteil seiner Mitarbeiter nach Hause geschickt, den Angaben zufolge vor allem mithilfe von Zwangsurlaub. In Frankreich beliefen sich die Kürzungen auf 45 Prozent, weltweit auf 35 Prozent, hieß es. Zwischenzeitlich musste das Unternehmen den Betrieb an zahlreichen Standorten vorübergehend aussetzen. Um die Kosten auf Dauer zu senken, will das Management nun mehrere Werke schließen. Genaueres werde in den kommenden Monaten entschieden, sagte Petitcolin.

SAFRAN ist einer der größten Verlierer der Corona-Krise. Seit dem 21. Februar hat die Aktie fast 40 Prozent verloren.

Die SAFRAN-Aktien können am Donnerstag im Pariser Handel zeitweise um 2,0 Prozent auf 89,08 Euro zulegen.

PARIS (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf SAFRAN S.A.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf SAFRAN S.A.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Thomas Garza / Turbomeca / Safran

Nachrichten zu SAFRAN S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SAFRAN S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
07.06.2022SAFRAN OverweightJP Morgan Chase & Co.
06.06.2022SAFRAN HoldJefferies & Company Inc.
20.05.2022SAFRAN OverweightJP Morgan Chase & Co.
19.05.2022SAFRAN OverweightJP Morgan Chase & Co.
10.05.2022SAFRAN BuyGoldman Sachs Group Inc.
07.06.2022SAFRAN OverweightJP Morgan Chase & Co.
20.05.2022SAFRAN OverweightJP Morgan Chase & Co.
19.05.2022SAFRAN OverweightJP Morgan Chase & Co.
10.05.2022SAFRAN BuyGoldman Sachs Group Inc.
03.05.2022SAFRAN BuyDeutsche Bank AG
06.06.2022SAFRAN HoldJefferies & Company Inc.
04.05.2022SAFRAN HoldJefferies & Company Inc.
19.01.2022SAFRAN Equal-weightMorgan Stanley
17.01.2022SAFRAN Equal WeightBarclays Capital
08.12.2021SAFRAN Equal WeightBarclays Capital
29.04.2022SAFRAN UnderperformJefferies & Company Inc.
21.03.2022SAFRAN UnderperformJefferies & Company Inc.
24.02.2022SAFRAN UnderperformJefferies & Company Inc.
08.02.2022SAFRAN UnderperformJefferies & Company Inc.
27.02.2020SAFRAN UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SAFRAN S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schließt Freitagshandel über 13.100 Punkten -- US-Börsen legen markant zu -- Zalando kassiert Jahresprognose -- GAZPROM, TUI, Porsche-IPO, Amazon, Deutsche Bank im Fokus

IMMOFINANZ will Objekte in Milliardenwert verkaufen. Streik des Kabinen-Personals führt zu Flug-Ausfällen bei Ryanair. Henkel macht laut CEO Knobel Fortschritte beim Rückzug aus Russland. RWE plant Wasserstoff-Produktionsanlage in Rostock. Stellantis steigt bei Lithium-Unternehmen Vulcan Energy ein. Stifel startet Vonovia mit "Hold". Zurich trennt sich von deutschen Lebensversicherungs-Altbeständen.

Umfrage

Sollte das 9-Euro-Ticket über den August hinaus verlängert werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln